M├ťLLER-ROEDELIUS – Imagori

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute(n)

Unsere Bewertung:


7 Bewertung

7

Sollte es beim Namen Hans- Joachim Roedelius nicht gleich im Ged├Ąchtnis klingeln, sind Namen wie Cluster und Harmonia weit ├╝ber D├╝sseldorf hinaus und nat├╝rlich allen Krautrock Fanatikern ein Begriff. Zu diesem Herrn gesellt sich eine weitere Person n├Ąmlich: Christoph H. M├╝ller. Mit seiner franz├Âsischen Musiktruppe, dem Gotan Projekt, munterte er die Szene, Ende der 1990er Jahre u.a. mit dem einzigartigen Electrotango auf.

Nun haben sich die beiden Musiker zusammengetan, um unter den Namen M├╝ller- Roedelius ein Album zu ver├Âffentlichen. Imagori ist das erste Werk des erfahrenen Duos. Elektronische Kl├Ąnge und die Tasten eines Pianos formen atmosph├Ąrisch warme Melodien, die sich schwebend verbinden. Beinahe schleichend ketten sich die St├╝cke mit ihrem dichten Sound ├╝bergangslos aneinander. Die synthetischen Beats blubbern mit ruhigem Puls zum feinen Tastenspiel. Der sph├Ąrisch sanfte Rhythmus wird nur selten von tanzbaren oder wuchtigen Elementen, wie in Origami unterbrochen. Ab und an taucht eine computeranimierte Stimme aus dem Dickicht der Klangmasse.
Das Deb├╝t der beiden legend├Ąren Musiker bleibt dennoch vertr├Ąumt und anspruchsvoll.

Tracklist :
01. Time Has Come
02. Qm
03. Origami Ii
04. About Tape (Feat. Brian Eno)
05. A Song Or Not (Piano Version)
06. Valse Mecanique
07. Origami
08. The Question
09. Himmel ├ťber Lima
10. 808 Fantasy

Geschrieben von
Mehr von Martina Peitz

GUANO APES auf gro├čer Proud Like A God Jubil├Ąums-Tour

Dass der Albumtitel sich best├Ątigen wird, haben die Bandmitglieder von Guano Apes...
Weiterlesen