JENNIFER ROSTOCK – Netphen, Sportpark Siegerland (17.05.2014)

JENNIFER ROSTOCK - Netphen, Sportpark Siegerland (17.05.2014)
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Jennifer Rostock scheinen wirklich überall spielen zu wollen. Solange es eine geeignete Veranstaltungshalle gibt, entkommt man ihnen nicht. So auch am 17. Mai, als sie sich ganz abseits bekannter Tourorte nach Netphen begaben. Ein Nachbarort von Siegen, wo zwar auch einige Konzerte stattfinden, jedoch längst nicht vergleichbar mit größeren Orten. So aber erreicht man einen komplett neuen Fankreis mit der Tatsache, dass viele vermutlich gar nicht wissen, wo der Ort überhaupt liegen mag. Ganz zur Freude vieler, die eben nicht so viele Konzerte besuchen oder nicht die nötige Mobilität haben extra für Konzerte nach Köln oder Frankfurt zu fahren.

Zum 10-jährigen Jubiläum des "Sportpark-Siegerland" hatten Revolverheld am Tag zuvor bereits die dazugehörige Eishalle restlos ausverkauft, in der nun Jennifer Rostock das Vergnügen hatten weiterzufeiern. JENNIFER ROSTOCK - Netphen, Sportpark Siegerland (17.05.2014)Und JR wären nicht JR, wenn sie das nicht könnten. Eine Spezialität für sie, denn langweilig ist vieles, nur kein Jennifer Rostock Konzert. Und als Kontrast zu den Softrockern am vorherigen Tag, gab es an Tag 2 eine typisch provokante Show mit wieder Mals überzeugendem und kräftigem Sound.

Mit dem Wortwitz von Frau Weist und ihren Ansagen zwischen den Songs gewinnt sie immer alle Sympathien und schafft es mit einer Leichtigkeit alle schon von Beginn an in Bewegung zu versetzen. Zwar wurde die Eishalle, welche sich von der Größe her von anderen größeren Venues wie dem Kölner Palladium nicht wirklich unterscheidet, letztendlich nur ca. halbvoll. Doch schenkte man solchen Fakten wenig Bedeutung und feierte wie es eben möglich war. Mit der vollen Programmtüte ihrer Schlaflos-Tour und dem Lamettaregen im zweiten Song nahm das Konzert in gewohnter Manier seinen Lauf bevor es für sie in die Festival-Saison ging und Ende des Jahres bereits die Fortsetzung ihrer Tour auf uns zukommt.

Fotos: André Techert

More from André Techert

Fotos: YELLO

YELLO – Köln, Lanxess-Arena (09.12.2017)
Read More