Preview : THE NATIONAL kommen im Juni für 6 weitere Konzerte nach Deutschland

Preview : THE NATIONAL kommen im Juni für 6 weitere Konzerte nach Deutschland
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Trouble Will Find Me ist das sechste Album der New Yorker Band The National und der Nachfolger des von Kritik und Fans gefeierten Meisterwerks High Violet, das sich weltweit über 600.000 mal verkaufte.

Sänger Matt Berninger beschreibt die neuen Songs im Vergleich zum bisherigen Schaffen der Band als “intuitiver und direkter”. Tatsächlich ist der Sound auf Trouble Will Find Me bestimmt von einer Unmittelbarkeit, inneren Geschlossenheit und Zugänglichkeit, dass man förmlich spürt, wie die Band bei sich selbst angekommen ist.

Nach langen 22 Monaten auf Tour zu High Violet kam die Band nach Hause und man beschloss, zunächst eine ordentliche Pause einzulegen. Doch Gitarrist Aaron Dessner begann relativ schnell, an neuen Songs zu arbeiten; seine Songskizzen inspirierten schnell auch die anderen Bandmitglieder. Matt sagt: “In den letzten zehn Jahren waren wir immer hinter etwas her und wollten etwas beweisen. Dabei ging es darum, unsere eigene Unsicherheit zu widerlegen. Ich denke, nach der langen Tour zu High Violet waren wir nun endlich an einem Punkt angelangt. Wir konnten uns jetzt entspannen – nicht bezogen auf unseren eigenen Anspruch, aber wir mussten unsere Identität nicht länger beweisen.”

Das Ergebnis ist gleichzeitig so neuartig wie familiär, der Höhepunkt einer künstlerischen Reise, die The National sowohl in neue Sphären als auch zurück zu ihren Anfängen bringt. Aaron ergänzt: “Auf der einen Seite sind die neuen Songs die bisher komplexesten, aber auf der anderen auch die schlichtesten und ‘menschlichsten’. Es fühlt sich einfach an, als hätten wir unsere gemeinsame Chemie gefunden.”

The National wurden 1999 gegründet und bestehen aus Sänger Matt Berninger und zwei Brüderpaaren: Aaron (Gitarre Bass, Piano) und Bryce Dessner (Gitarre), sowie Scott (Bass, Gitarre) und Bryan Devendorf (Schlagzeug). Ihre ersten Alben The National und Sad Songs For Dirty Lovers sowie ein entscheidendes Mini-Album Cherry Tree führte zum Vertrag mit Beggars Banquet 2004. Alligator (2005) enthielt die Underground-Hymne Mr. November, mit der die Band ihren Ruf als zündende Live-Band festigte. Boxer (2007), mit heimlichen Hits wie Fake Empire, Mistaken For Strangers und Start A War, verkaufte mehr als dreimal soviel wie sein Vorgänger. Das 2010er Album High Violet schließlich war weltweit sowohl von der Kritik als auch kommerziell ein großer Erfolg. Sämtliche Bandmitglieder sind an zahlreichen künstlerischen, wohltätigen und soziokulturellen Projekten beteiligt.

Termine
01. Juni 2014 – Maifeld Derby, Mannheim
02. Juni 2014 – Zenith, Munich
04. Juni 2014 – Stadtpark, Hamburg
05. Juni 2014 – Zitadelle, Berlin
10. Juni 2014 – Parkbühne, Leipzig
11. Juni 2014 – Tanzbrunnen, Köln

More from Markus Hillgärtner

MARK FORSTER kommt auf ausgedehnte Tour

Mark Forster ist fleißig, denn neben seiner Tätigkeit als Juror bei The...
Read More