MERCIFUL NUNS – Goetia V

MERCIFUL NUNS - Goetia V
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute(n)

9 Bewertung

9

Merciful Nuns – Goetia V

Auf Goetia IV folgte Anfang 2013 schnell der Nachfolger Goetia V. Die insgeheime Befürchtung, dass hier der Studiomüll des Vorgängers zu Geld gemacht werden soll, war sehr bald verflogen. Merciful Nuns knüpft hier an die ruhigen Songs des zuvor erschienen Albums an und baut diese atemberaubend aus! Dunkle, fast bedrohlich wirkende Töne führen mit dem Opener Dark Waters wahrlich in eben solche Gewässer. Auch The Lake fliesst gleichfalls durch die Gehörgänge, begleitet von Artaud Seths‘ dunklen Sprachgesang sowie minimalistischen Klavieranschlägen. Erst im dritten Track Wailing Wall spürt man wellenartig die Auswirkungen all dessen und wird mit einem Paradewerk an Gothic-Rock belohnt. Artauds Gesang muss an dieser Stelle nochmals extra erwähnt werden; in all seinem musikalischen Schaffen klang seine Stimme niemals so ausgereift wie auf Goetia V. Inhaltlich erzählt und besingt er weiterhin das Grimoire Ars Goetia mit den jeweiligen Nebengeschichten, wie der sagenumwobenen Bundeslade, König Salomon und der Reinkarnation. Ark Of The Covenant oder Astral Light legen in ruhigen Tönen ein Zeugnis davon ab. Jegliche Musikinstrumente werden sehr limitiert und bedacht eingesetzt, sakrale Hintergrundgesänge untermalen die Lieder neben diversen Samples beschaulich. The Maelstrom bildet das lebhafteste Lied des Albums und erinnert sehr stark an die Elysium-Phase der Fields Of The Nephilim. Flotte Drums treiben mit dem zurückhaltenden Gitarrenspiel vorwärts bis der besungene Sog den Hörer regelrecht erfasst. Der letzte Track Resting Deep Under Dark Water klingt wie eine komprimierte Zusammenfassung des gesamten Albums und bildet einen würdigen Abschluss für die Goetia-Phase von Merciful Nuns. Man darf bei dieser hohen Qualität auf weiteres gespannt sein! Kann ja eigentlich nicht allzu lange dauern …

Tracklist:
01. Dark Water
02. The Lake
03. Wailing Wall
04. Ark Of The Covenant
05. Moving Through Still Times
06. The Maelstrom
07. Astral Light
08. Resting Deep Under Dark Water

Autor: Ralf Michael Benfer

More from Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegründet. Das Projekt wird...
Read More