DJ BOBO (feat. SANDRA) – Köln, Lanxess Arena (20.10.2012)

DJ BOBO (feat. SANDRA) - Köln, Lanxess Arena (20.10.2012)
Geschätzte Lesezeit: 4 Minute(n)

Es war Samstag, der 20. Oktober 2012, als circa 8.000 DJ BoBo Fans sich aufmachten, um ein wenig den Glanz von Las Vegas zu erleben. Mit seiner 2012er Tour Dancing Las Vegas machte der Schweizer Peter René Baumann, der in aller Welt nur unter seinem Künstlernamen DJ BoBo bekannt ist, einen Halt in der Kölner LANXESS Arena. Schon den Presseinformationen, welche wir vorm Betreten der Halle erhielten, war anzusehen, was uns in wenigen Minuten in der Halle erwarten würde:

DJ BOBO (feat. SANDRA) - Köln, Lanxess Arena (20.10.2012)170 Personen Crew und Künstler (120 mitreisend und 50 lokal) würden in wenigen Minuten eine Show der Superlative in die LANXESS Arena zaubern. Bühnenaufbau, Ton- und Lichttechnik im Wert von 3.500.000 Euro war auf der Tour durch die halbe Welt gekarrt worden, wobei acht Trucks notwendig waren um alles zu verstauen.

Von all dem Aufwand war wegen eines Vorhanges aber noch nichts sichtbar, als um 20:00 Uhr das Saallicht erlosch und DJ BoBos Stimme ertönte. Er wies darauf hin, dass Videoaufnahmen verboten seien, erlaubte allerdings explizit das Anfertigen von Fotos. Es sei sogar erwünscht, sagte er. Eine nette, doch für Shows in dieser Größenordnung eher unübliche Ansage. Eingefleischte DJ BoBo Fans wussten das jedoch schon und waren daher direkt mit ihrer Spiegelreflexkamera ausgestattet angereist. Zudem ermahnte DJ BoBo die Securitys Milde walten zu lassen, wenn es um aufstehende und voller Freude tanzende Zuschauer gehe, immerhin könnte es sogar ihnen so ergehen.

Nach einem Videointro, welches zu Carmina Burana die Geschichte von DJ BoBo anhand vergangener Tourneen erzählte, ging das Licht an und zielte mitten in die Zuschauermenge, als DJ BoBo Viva Las Vegas zu singen begann. Er stand ungefähr im Zentrum der LANXESS Arena und bahnte sich langsam singend den Weg nach vorne durch die Sitzreihen, bevor er auf die Bühne stieg, vor der ein überdimensionaler Cadillac stand. Der Vorhang fiel und gab den Blick auf das aufwendig gestaltete Bühnenbild frei. Die fünf Monate Bauzeit, die aus 150 Tonnen Stahl eine große, mehrstöckige Bühne haben werden lassen, hatten sich sichtlich gelohnt.

Für I Love My Radio kletterte DJ BoBo auf ein mannhohes Radio, auf dem er über die Bühne gefahren wurde. Einen besonderen Einblick in die Jugend ihres Idols bekamen die Kölner, als BoBo alte Videos per Beamer auf eine Leinwand projizieren ließ: Bewegte Bilder aus seiner Kinderzeit und den Anfangstagen als DJ und Breakdancer, charmant von ihm mit einem großen Lächeln im Gesicht kommentiert.

Weiter ging es mit Musik: Egal ob bei Somebody Dance With Me, Take Control oder Let The Dream Come True, durch die 22 Tänzer und Musiker, welche BoBo auf seiner Tour begleiteten herrschte stets reges Treiben auf der Bühne. Ausgefallene Choreographien und eigens für die Tour angefertigte Kostüme ergaben ein sehr stimmiges Gesamtbild.

Wenn man sich die Show betrachtete wurde einem schnell klar, warum die Planungsphase für die Tour ein komplettes Jahr in Anspruch genommen hatte. Für jeden Song kamen andere Tanzbewegungen, Requisiten oder Effekte zum Einsatz. Bei What A Feeling gab es ein Wasserbecken und einen zwölf Meter hohen Wasserfall auf der Bühne, in denen sich die Tänzer austoben konnten. Wasser in gefrorenem Zustand (oder ein künstliches Äquivalent) befand sich ganz oben auf der Bühne, wo zwei Eiskunstläufer, welche auch zu den „Holidy On Ice“ Künstlern gehören, tanzten.

Nach circa einem Drittel der Show fiel der aktuelle Bühnenhintergrund und gab den Blick auf weitere Bühnenelemente, wie beispielsweise eine der höchsten Showtreppen der Welt, frei. Die Köpfe hinter dieser Show haben ihr Bestes gegeben, um Langeweile, Monotonie oder auch nur Dopplungen zu Vermeiden und das mit großem Erfolg.

DJ BOBO (feat. SANDRA) - Köln, Lanxess Arena (20.10.2012)DJ BoBo machte einen sehr sympathischen Eindruck und bezog bei jeder Möglichkeit das Publikum in seine Show ein. Mal teilte er die Halle in zwei Hälften und ließ sie mit ihm tanzen. Später forderte er La Ola-Wellen in verschiedenen Geschwindigkeiten und unterschiedlichen Lautstärken. Es ist überflüssig zu erwähnen, dass das Publikum mit großer Begeisterung und Elan mit von der Partie war.

Als spezieller Gast war Sandra, eine fünfzigjährige Sängerin aus Saarbrücken mit an Bord, welche in den 1980er und frühen 1990 zahlreiche Erfolge feierte. Zusammen mit DJ BoBo sang sie Secrets Of Love. Im Anschluss zog BoBo sich für zwei Songs hinter die Bühne zurück um seinen weißen Anzug gegen einen glitzernden einzutauschen. Währenddessen überließ er Sandra seine Bühne und seine Tänzer. Diese nutzte die Zeit um ihre anwesenden Eltern zu grüßen und sowohl einen neuen Song (Infinite Kiss) und ihren größten Hit ((I’ll Never Be) Maria Magdalena) zu performen. Die Reaktionen der Kölner waren gemischt aber im Großen und Ganzen eher verhalten. Die Einen feierten Sandra ordentlich ab und Andere nutzten die kurze Pause für einen Gang zur Toilette.

Alle Geburtstagskinder wurden auf die Bühne gebeten und BoBo sang mit dem verbleibenden Publikum ein Ständchen für sie. Als Geschenk bekamen alle einen 50 Euro Gutschein, mit dem sie nach der Show an den Fanartikelständen einkaufen konnten. Eine nette Geste von Herrn Baumann.

Nach Chihuahua und Pray war die Show vorerst zu Ende, doch natürlich kamen die Künstler noch einmal für eine Zugabe auf die Bühne, bevor das Konzert letztendlich seinen Abschluss fand. Es war eine großartige Show von einem Künstler, der mit seinem riesigen Dauergrinsen sehr sympathisch wirkte. Wasser, Eis und Pyroeffekte rundeten den visuellen Eindruck ab und es wurde schnell klar, warum DJ BoBo es als einer der wenigen Künstler geschafft hat nach der Eurodance Zeit weiterhin erfolgreiche Alben zu produzieren und große Touren zu fahren. Er macht einfach pures Entertainment.

Setlist DJ BoBo:
01. Camina Burana (Intro)
02. Viva Las Vegas
03. I Love My Radio
04. Everybody’s Gonna Dance
05. Let The Good Times Roll
06. Somebody Dance With Me
07. Take Control
08. Let the Dream Come True
09. What A Feeling
10. Hero Of The Night
11. Around the World
12. Respect Yourself
13. Amazing Life
14. Freedom
15. Love Never Dies
16. Secrets of Love (mit Sandra)
17. Infinite Kiss (nur Sandra)
18. (I’ll Never Be) Maria Magdalena (nur Sandra)
19. You Drive Me Crazy
20. Vampires Are Alive
21. La Vida Es
22. Happy Birthday
23. Everybody
24. It’s My Life
25. Chihuahua
26. Pray
27. Love Is All Around (Z)
28. There Is a Party (Z)
29. Viva Las Vegas (Z)

(Die Zahlen und Fakten, welche in diesem Bericht verwendet wurden, stammen aus den bereitgestellten Presseinformationen der LANXESS Arena und wurden im Detail nicht überprüft.)

Bilder des Konzerts befinden sich in unserer Konzertfotos Sektion (Bildkommentare sind durch Anklicken der Sprechblase möglich) oder direkt durch Anklicken der Fotos.

 

More from Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegründet. Das Projekt wird...
Read More