SONO – Essen, Zeche Carl (18.01.2008)

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Florian, Martin und Lennart:
Das sind 3 lustige Gesellen aus Hamburg die mit ihrem dritten Album im Gepäck wieder vereinzelte Gigs veranstalten um ihre Fans zu begeistern und mitzureißen. Sparklingphotos war am 18.01.2008 in Essen dabei und konnte sich dem unwiderstehlichen Charm nur schwer entziehen. Sono bewegen sich zwischen Elektro, Wave und Techno und dabei gelingt es ihnen wie kaum sonst einem Act, verschiedene Szenen zusammenzuführen.

Energiegeladen und hochmotviert kamen Sono auf die Bühne und Lennart preschte trotz -unverständlicherweise- nicht vollkommen gefüllter Halle vor, um die Anwesenden zu begeistern.

"2000 Guns" war live eine Offenbarung! "Someday", "Miles Away" und "Always Something Missing" bildeten eine stimmige Kombination aus Romantik, Biss und Power – und "A New Cage" ist schlicht und ergreifend ein Kleinod an die Musikkunst: Melodie und Harmonien gehen hier Hand in Hand und verbinden handwerkliches Können mit Talent und gesanglicher Spitzenqualität. Und auf diesem hohen Level ging es nach einer kurzen Verschnaufpause für beide Parteien weiter. Das Publikum ließ die Hüllen fallen und verlor die anfängliche Zurückhaltung. Der Applaus nahm stetig zu, wurde lauter, euphorischer und fordernder. Und diese Ausdauer wurde belohnt: 2 Zugaben folgten, das Publikum hat sich sichtlich in Exstase getanzt, gehüpft, mit dem Publikum oder den Bandmembern geflirtet, um bei "Keep Control", dem zunächst scheinbar letzten Song des grandiosen Abends, noch mal alle Kräfte zu bündeln und empor an die Oberfläche steigen zu lassen.

Ohne eine weitere Zugabe wollte das Publikum die drei jedoch nicht ziehen lassen: Es applaudierte sich die Hände blutig, pfiff aus dem letzten Loch und dann zog die Band doch noch ihr letztes Hemd aus und verabschiedete uns gebürtig mit "Whatever" und Lennart’s nacktem Oberkörper.

Dank des aktuellen Albums und den unbestrittenen Live-Qualitäten der Band bilden Sono zurecht eine Art Sperrspitze um den Electro eine dringend benötigte Erfrischungskur zu unterziehen.

Setlist:
01. The Brightest Star
02. All Those City Lights
03. 2000 Guns
04. Someday
05. Miles Away
06. Dangerous
07. Always Something Missing
08. Too Many Madmen
09. Open the Door
10. Carry On
11. Stuck In the Middle
12. Your Favourite Place
13. Blame
14. A New Cage (Long)

15. Technicolor Dreamgirl
16. Keep Control

17. Whatever


Bilder des Konzerts
befinden sich in unserer Concert Pictures Sektion unter SONO

Autorin: Stephanie Sieler
Fotos: Michael Gamon

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen