ICH + ICH – K├Âln, Palladium (17.01.2008)

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Ich + Ich, das sind Annette Humpe und Adel Tawil und die beiden haben es mit ihrem experimentellen Pop eindrucksvoll geschafft, in der deutschen Musiklandschaft Fuß zu fassen und sind spätestens mit ihrem zweiten Album "Vom Selben Stern" im Jahre 2007 voll durchgestartet. Sowohl das Album, als auch die gleichnamige Single sind seit über einem halben Jahr in den deutschen Top20 vertreten und wirbeln die Charts ordentlich durcheinander.

Nach einem solchen Erfolg lies die Tour natürlich nicht lange auf sich warten und diese führt Ich + Ich zur Zeit durch ganz Deutschland, wobei vielerorts bereits größere Hallen als zunächst geplant angemietet werden mussten, zu groß war einfach die Nachfrage. Und dass, obwohl Annette Humpe wegen übersteigertem Lampenfieber nicht einmal an der Tour teilnimmt, sondern Adel Tawil eine komplette Band und sowohl Backgroundsänger, als auch -sängerin um sich gescharrt hat. Dieses Lineup verschafft dem Ich + Ich Sound einen rockigeren Einschlag als dies auf den Alben der Fall ist. Und man kann sagen: Ein geglücktes Experiment! Zu diesem Ergebnis muss man jedenfalls kommen, wenn man in die durchweg glücklichen Gesichter der anwesenden Fans im Kölner Palladium schaute, die zuvor vollkommen gebannt das Treiben auf der Bühne verfolgten.

Die Band begann mit dem nach sich selbst benannten Song "Ich + Ich" und Adel Tawil hatte das Publikum mit seinen Ansagen und seiner Gesangsstimme gleich vollkommen im Griff. Man fühle sich wohl in Köln zu sein und könne noch immer nicht fassen, dass das Konzert von der kleineren Live Music Hall ins Palladium verlegt werden musste. Gerade in ihrer -neben Berlin- Lieblingsstadt ein toller Erfolg.

Ganz aus dem Häuschen war das Publikum spätestens bei Lied vier des Abends, denn "Vom Selben Stern" hatte sich weit vorne in die Playlist geschlichen und die Band spielte alle ihre melodischen Trümpfe aus, was das Publikum ihr deutlich sichtbar dankte.

Beim achten Lied "Wenn ich tot bin" wurde es besinnlich. Der Song wurde von Adel Tawil angekündigt als sehr schwer zu singen, denn naturgemäß fällt es niemandem leicht, sich in eine solche Situation hineinzuversetzen, doch gerade das macht die Intensität des Songs aus.

Noch vor der Pause wurden die Zuhörer sogar noch mit der zweiten Single des aktuellen Albums überrascht und auch "Stark" hinterlies bei den Anwesenden Spuren des Glücks. Ein Gefühl das bis zum Ende anhielt, drei Zugaben mit insgesamt fünf Songs inbegriffen. Der Song "Brücke" bildete den Schlußpunkt eines gelungenen Konzerts.

Setlist:
Ich + Ich
Wie Konnte Das Passieren
Mach Dein Licht An
Vom Selben Stern
Dienen
Dämonen
Ich Fürchte Mich
Wenn Ich Tot Bin
Fenster
Junk
Umarme Mich
Stark
Trösten
———-
So Soll Es Bleiben
Felsen Im Meer
———-
Du Erinnerst Mich An Liebe
———-
Brücke

Fotos des Events befinden sich in unserer Concert-Pictures Sektion unter Ich +  Ich

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen