M/A/T mit seiner neuen Single “Das Fundament”

JACK POTT - Bomben über Disneyland
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute(n)

Auf Nueva Esperanza folgt Das Fundament, die zweite Auskopplung der EP Jupiter, die M/A/T im Sommer 2022 digital sowie auf einer limitierten 12“ colored Vinyl herausbringen wird. Das Fundament zeigt dabei eine neue Facette auf: War Nueva Esperanza von melancholischen Synthie-Pop-Melodien geprägt, so dominieren jetzt ein treibender Beat und pulsierende Synthie-Bassläufe das musikalische Geschehen. Die musikalischen Einflüsse aus den frühen 80er Jahre Genres wie Synthie-Pop und EBM sind somit spätestens jetzt nicht mehr zu überhören.

Dazu erklingen die Stimmen von Myriam Borutta und Matthias Bischoff im Duett mit den minimalen Textzeilen „Das Fundament, ein Augenblick, in Zeit und Raum, ein Lebenstraum …“. Zeilen, die man als eine Hommage an das Leben in unserer modernen Zeit ansehen kann. Auch ein Musikvideo hat man zu dem Stück gedreht. Regie führte hier der Berliner Filmproduzent Marc Helfers, der auch schon mit Künstlern wie Element Of Crime und Yungblud gearbeitet hat.

Hier könnt Ihr das Video direkt anschauen:

M/A/T - Das Fundament (Official Video)

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Über M/A/T:

Bei M/A/T handelt es sich um das elektronische Musikprojekt von Matthias Bischoff, seines Zeichens Gründungsmitglied der einstigen Hamburger SynthPop-Band Cyber, zudem seit vielen Jahren als DJ aktiv. Nachdem er in den letzten Jahre hin und wieder Remixe für andere Bands anfertigte, entschloss er sich im ersten Lockdown, unter dem Namen M/A/T selbst wieder musikalisch aktiv zu werden.

Aufgewachsen ist Bischoff in den 80ern mit Genres von SynthPop und Italo-Disco über New Wave bis zu EBM, was bis heute Spuren hinterlassen hat. Wie man den Stücken von M/A/T deutlich anmerkt.

Zudem ist Matthias Bischoff als Musikpromoter aktiv und hat in den letzten Jahren Online-Promotion Kampagnen für Bands wie u.a. Depeche Mode, OMD, Austra und M83 übernommen.

Weblinks M/A/T:

Homepage: www.matmusic.de
Facebook: www.facebook.com/MATmusicmusic

Bild: Angelika Laskowski

Written By
More from Marius Meyer

CHASE RICE – für vier Termine in Deutschland

Chase Rice konnte in diesem Jahr bereits einiges erreichen: Nach seiner erfolgreichen...
Read More