BEYOND BORDER im Interview: “Eine Gitarre kann super ergänzen, aber auch viel zerstören”

BEYOND BORDER im Interview: "Eine Gitarre kann super ergänzen, aber auch viel zerstören"
Beyond Border
Geschätzte Lesezeit: 5 Minute(n)

Melodiöser, dunkler Elektro, der Fans traditionellen Future-Pops der frühen 2000er gefallen dürfte – dafür stehen Beyond Border. Kürzlich hat das Szene-erfahrene Duo aus Niedersachsen sein Debütalbum Awakening mit 13 Songs auf den Markt gebracht. Das soll allerdings nur der Anfang sein. Denn Iggi und Deity planen Großes. Mehr zu Awakening, einzelnen Songs, Konzerten und all dem, was da so kommen mag, verraten sie hier im Interview.

1) Awakening ist ein Debütalbum – da kommen wir leider nicht um die leidige Frage herum: Wer seid Ihr, woher kennt man Euch vielleicht schon und warum habt Ihr Beyond Border gegründet?

Wir sind aktuell noch zwei Leute, der Kai (Iggi) und der Michael (Deity). Tja, woher könnte man uns kennen …sicherlich den Iggi durch seine Tätigkeit bei In Good Faith und Model Chaos und Deity vielleicht als DJ des ehemaligen „Base Underground Clubs“ in Hannover. Beyond Border ist mehr aus einem ehemaligen Soundprojekt von Deity namens Imitation Of Life gewachsen. Und gegründet haben wir es, weil wir der Meinung sind, dass die Szene gerne ein bisschen den Glanz der frühen 2000er zurückerhalten sollte, als Synth- und Future-Pop noch ihre Dominanz in den Clubs hatten.

2) Wie lange war die Platte in der Mache? Und was war die größte Schwierigkeit beim Entstehungsprozess, vielleicht auch gegeben durch Corona-Einschränkungen?

Die Platte ist noch immer in der Mache, da sie ja quasi als Trilogie angelegt ist. Dies soll den Veränderungsprozess von Beyond Border begleiten. Aber für das reine Album Awakening haben wir circa ein halbes Jahr gebraucht. Durch die Corona-bedingten Unterbrechungen und Kontaktbeschränkungen hat sich das Ganze über 18 Monate erstreckt. Die größte Schwierigkeit ist wie immer die Zeit an sich, da wir beide voll berufstätig sind und auch in Schichtsystemen arbeiten. Da sind die gemeinsamen Zeiten rar.

3) Noch so eine typische Frage für Bands, die neu durchstarten: Wer inspiriert Euch, gibt es Vorbilder? Vergleiche mit Covenant zur United States Of Mind-Phase und anderen Future-Pop-Acts dürften ja hier und da aufkommen …

In jedem Fall gab und gibt es Inspirationen durch Bands innerhalb und außerhalb der Szene. Mit Covenant, Apop und VNV sind es sicherlich die großen Vertreter. Ich (Deity) habe immer gesagt, ich schreibe einen Song im Projekt Pitchfork-Stil, dann einen im And One-Stil, dann noch ein bisschen Skinny Puppy usw. Im Ernst, man hört im Club Fragmente, die einen inspirieren und die man sich gut in einem eigenen Song vorstellen würde. Dann versucht man dies mit seinen Möglichkeiten herauszuarbeiten und entweder man scheitert oder kriegt etwas Brauchbares hin und es entsteht etwas Eigenes. Am Ende soll es bei BB darum gehen, etwas Eigenständiges zu finden, mit dem der Fan sich identifizieren kann und er ein Stück Musik in der Hand hält, welches er auch durchhören kann. So wie man es vor der Streaming-Ära getan hat.

What Makes The World Go Round

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

4) Wenn Ihr jemandem, der noch nie etwas von Euch gehört hat, nur einen Song vom Album empfehlen dürftet: Welcher wäre es?

Dieser Song ist noch nicht geschrieben, da wir ja mit dem zweiten Teil der Welcome To The Future-Reihe gerade begonnen haben und es um das Gesamte gehen sollte. Aber um deine Frage konkret zum Album Awakening zu beantworten, dann wäre die Empfehlung wohl Life In A Purge, weil er viele Elemente unserer Musik von gestern, heute und morgen enthält. Außerdem ist er textlich und von der Stimmung her düster und hoffnungsvoll, plus Tempi- und Harmoniewechsel plus ungewöhnlicher Breaks. Man kann, nein, man muss ihn einige Male hören, um ihn zu verstehen.

5) Auffällig ist die weibliche Stimme beim Song Cry Little Sister. War das vielleicht gar tatsächlich eine Schwester von einem von Euch? Und warum habt Ihr Euch dazu entschieden, dieses Stück zu covern?

Schwester Rana- LOL- nein, Rana Arborea, eine der Stimmen von Massiv In Mensch, war so freundlich, uns ihre hervorragende Stimme für den Song zur Verfügung zu stellen. Ursprünglich sollte in der Tat kein Cover auf unserem Erstlingswerk erscheinen, aber die Single Perfection (erscheint Anfang 2022) war zu diesem Zeitpunkt noch nicht fertig und wir wollten den Fans auch eine gewisse Spielzeit zur Verfügung stellen. Schließlich zahlen sie ja viel Geld für eine CD und es soll auch entsprechend eine ordentliche Menge guter Musik darauf zu finden sein. Wir haben eine ganze Reihe von potentiellen Coverstücken durchgesprochen und es werden auch weitere Cover folgen, aber der passte einfach toll in die Stimmung, rundet das Album ab und ist trotzdem ein bisschen “outstanding”.

6) Ein weiterer hervorstechender Song ist meiner Meinung nach Number 23, der mir bereits im „Original“ recht druckvoll vorkommt. Warum hat es da noch eine zusätzliche „Club Version“ gebraucht?

Als Du vorhin nach dem einen, erklärenden Song gefragt hast, wollte ich kurzzeitig Number 23 nennen, weil wir diesem Song die Grundidee zur Platte verdanken. Ursprünglich hatte ich (Deity) ihn als 4OTF-Clubsong konzipiert und so sollte er auch erscheinen. Dann waren mir aber die Menge an Titeln mit diesen durchgehenden Beats zu viele auf der Scheibe und ich hatte Rob eine Rhythmusidee rübergeschickt, die er umsetzen sollte. Das ist dabei herausgekommen, ein sehr tiefer Blick in die Seele mit einem sich aufbauenden Rhythmus, ein bisschen ekstatisch. Wäre der Song doppelt so lang, würde er in einer brachialen Percussion-Wand enden -LOL- Der Clubmix ist eigentlich dann nur spontan entstanden, weil ein paar Probehörer den Ursprungsmix kannten und sich auf die „Tanzflächen“-Version gefreut hatten …wir wollten die Freude nicht nehmen. Live würden wir aber gerne das Original spielen wollen …


Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

7) In der Bandinfo auf Eurer Homepage heißt es, dass ein Bandmitglied ursprünglich eher im Rock-/Metal-Bereich zuhause war. Wäre es für Beyond Border eine Option, in der Zukunft auch mal Gitarrenriffs in den Sound zu integrieren?

In jedem Fall. Es ist nicht nur eine Option, sondern die konsequente Entwicklung, an der wir arbeiten. Aber Gitarre bedeutet auch Verantwortung an den Sound. Dieses Instrument kann super ergänzen, aber auch viel zerstören. Gerade live, wenn der Mixer dann die Gitarre zu laut macht, ist die Magie verloren. Bei uns müsste die Gitarre schweben oder dieses Mystische aus dem Indierock inne haben, keine Powerchords und Shredds. Außerdem: Bleibt gespannt, es gibt ja durchaus andere Künstler, die unsere Songs in ein Gitarrengewand kleiden.

8) Ihr stammt aus Hildesheim und Umgebung. Kann es sein, dass eines Eurer größten Ziele ein Auftritt auf dem Mera Luna wäre? Oder anders gefragt: Welche Ziele verfolgt Ihr mit Beyond Border?

Deity ist aus Hildesheim, Iggi kommt aus Salzgitter. Aber ja …wer möchte denn nicht auf dem größten Festival für unsere Szene gerne spielen (und direkt im Anschluss zu Hause pennen können), aber wir müssen uns nichts vormachen: Das wollen halt alle. Das Angebot an guten Bands ist groß, die Festivals wurden pandemiebedingt oft über zwei Jahre verschoben und einige Festivals und Locations haben die letzten beiden Jahre nicht überlebt. Unser Ziel ist es, alle Festivals, die wir so kennen, in den nächsten Jahren bespielt zu haben, mit vielen Fans und Musiker-Freunden zu feiern und den Menschen tolle Erinnerungen und Momente zu schaffen.

Beyond Border - Awakening (PreListening)

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

9) Erste Liveauftritte habt Ihr hinter Euch. Nun steht (hoffentlich) noch ein Konzert im Vorprogramm von The Invincible Spirit Ende Januar in Oberhausen an. Wer Euch noch nicht gesehen hat: Wie läuft eine Show von Beyond Border ab? Gibt es Gastmusiker?

Wir hatten aktuell sechs Auftritte und alle waren mit tollen Musikerkollegen. Und neben Oberhausen steht aktuell auch noch der Termin mit Aesthetic Perfection in Hannover und ein weiteres Benefiz-Konzert in Hannover mit Tyske Ludder und Kontrast. So viel Zeit muss sein – LOL — ein Beyond Border-Auftritt ist aufgebaut wie ein klassisches Feuerwerk: Drei Raketen zum Start, Wow und Klatschen, dann ein schönes Bouquet aus Herz und Schmerz, um nach ein paar Standards zum großen Finale auszuholen …staunende Gesichter und der Wunsch nach mehr – LOL — Gleichzeitig wird der erlebte Eindruck verarbeitet.  Außerdem bringen wir, sofern alles gut läuft, auch noch Verstärkung mit. Nicht als Gastmusiker, sondern als zusätzlicher Wegbegleiter.

10) Sind weitere Shows in Planung oder ächzt Ihr wie so viele andere Bands unter der Situation, dass wegen der zahllosen Corona-Verschiebungen kaum noch offene Slots in Clubs und auf Festivals im Jahr 2022 existieren?

Da wir mit Corona gestartet sind, und wir immer wieder Glück hatten, Auftrittsmöglichkeiten zu ergattern, sind wir noch nicht am Stöhnen. Aber ja, die fehlenden Slots, gerade bei den größeren Festivals, sind sicherlich ein Thema, zumal die Planungen, wenn es denn welche gibt, mittlerweile auch durch sind. Aber es folgt ja dann auch bald 2023 – LOL – , außerdem werden wir erstmal schauen, wer denn tatsächlich nach diesem Gewitter noch am Start ist, sowohl Veranstalter als auch Bands. Wir sind gerade mit einem Booker in Verhandlung, damit wir den Zugang zu den Veranstaltern erhalten und dann reden wir weiter. Spätestens nach dem Erscheinen von Gathering treffen wir uns wieder zum Diktat …versprochen? Verspochen!

Weblinks BEYOND BORDER

Homepage: www.beyondborder.de
Bandcamp: https://beyondborder.bandcamp.com/
Facebook: www.facebook.com/BeyondBorderMusic?fref=nf

More from Patrick Friedland

KRAFTWERK – 3D-Der Katalog (1CD-Version)

In den letzten Jahren waren Kraftwerk ein Vorbild. Ein Vorbild für eine...
Read More