MUFF POTTER @ Osnabrück, Rosenhof (28.11.2019)

MUFF POTTER @ Osnabrück, Rosenhof (28.11.2019)
Muff Potter, © Britta Flachmeier
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Es gab Zeiten in meinem Leben, da hätte ich große Teile an Kommunikation mit Textzeilen von Muff Potter füllen können. Eine Band, die so viel zu sagen und die für jede Lebenslage die passenden Wörter hat. Davon gibt’s wohl nicht all zu viele. Muff Potter ist eine davon. Oder war? Ich bin mir nicht sicher. Man könnte auch fragen Geht So Das Ende? Doch “das sehe ich erst wenn ich’s glaube”. Und um herauszufinden, ob ich an ein weiteres Schaffen der Könige der Wortspiele glaube, finde ich mich am 28.11. im Osnabrücker Rosenhof ein.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Kurz vorweg: Die Auflösung der Band im Jahr 2009 hat mich schwer getroffen. Umso erfreuter war ich, als knapp 10 Jahre später die Musiker wieder zusammengefunden hatten. So ist es das vierte Konzert von Muff Potter für mich seit der Reunion.
Die Herren auf der Bühne scheinen sich wieder ein bisschen näher gekommen zu sein. Anfang des Jahres wirkten sie noch wenig wie eine Band, sondern eher wie Solokünstler. Jeder für sich auf der Bühne. Ohne Blickkontakt zum anderen.

Eine musikalische Reise in die Vergangenheit beginnt mit Ich Und So, gefolgt von Unkaputtbar. Im Innenraum beginnt es zu brodeln. Moshpitbekanntschaften aus den vergangenen Jahren laufen sich bei Muff Potter wieder über den Weg. Ohne jede Frage: Musik verbindet. Weg vom Smalltalk Klassiker „Hallo, wie geht’s? – Ach muss ja und selbst? – Bis bald!“ und hin zum Daueroptimus „Alles war schön und nichts tat weh. Man musste einfach nur dran glauben“.

Ach, da war sie ja wieder. Diese Sache mit dem Glauben. Wiederholungen gibt’s nicht nur in diesem Bericht, sondern auch beim Konzert. So wurde leider fast 2/3 der Setlist aus dem Frühjahr übernommen. Muff Potter scheint es an Elan und Motivation zu fehlen, andere Songs für die Tour zu proben. Vielleicht auch mit dem Wissen bzw. Nichtwissen, wie es mit der Band zukünftig weiter geht. Vor wenigen Tagen postete Sänger Thorsten Nagelschmidt bei Facebook „Fünfmal wird die Gruppe Muff Potter noch auftreten, los geht es morgen […]“. Fakt ist, wenn Muff Potter weiter machen wollen, dann muss auch bald ein neues Album her. Doch dafür muss die Band zunächst ihre kreative Ader wiederfinden. Im Moment ist alles ein Ausruhen auf alten Lorbeeren.

„Und wieder mal war ich der Erste der was ahnt und der Letzte der was weiß.“, aber was soll’s…

„Let’s pretend happy end“!

Galerie: Jelly Goods
Galerie: Muff Potter
Setlist* MUFF POTTER @ Rosenhof, Osnabrück (28.11.2019):
  1. Ich Und So
  2. Unkaputtbar
  3. Bis Zum Mond
  4. Wunschkonzert
  5. Sie Tippen Irre Auf Deinen Möbeln
  6. Wenn Dann Das Hier
  7. Elend #16
  8. Auf Der Bordsteinkante (Nachts Um Halb Eins)
  9. Nur Die Liebe Zählt
  10. Wir Sitzen So Vorm Molotow
  11. 23 Gleise Später
  12. Niemand Will Den Hund Begraben
  13. I love Fahrtwind
  14. Das Seh Ich erst Wenn Ich’s Glaube
  15. Die Guten
  16. Feuerficker
  17. Von Wegen (Aus Gründen) [Z]
  18. Fotoautomat [Z]
  19. Alles Nur Geklaut [Z]
  20. Den Haag [Z]
  21. 100 Kilo [ZZ]

* ohne Gewähr

More from Britta Flachmeier

Fotos: VON WEGEN LISBETH

VON WEGEN LISBETH – Hydn Park, Osnabrück (02.10.2019)
Read More