LIAM GALLAGHER – Why Me? Why Not.

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung:


8 Gesamtnote

Gesamtnote

8

Da greift er wieder, der alte Reflex: Sagt man Gallagher, so sagt man auch Oasis. Sei es nun bei Noel oder bei Liam. Je nachdem eben, wer gerade aktuell ist. W├Ąhrend der eine in K├╝rze wieder aktuell wird, ist der andere gerade brandaktuell ÔÇô und das ist in diesem Fall Liam. Tats├Ąchlich: Zehn Jahre ist es inzwischen her, dass sich Oasis nach einer abgesagten Show in Paris aufgel├Âst haben. W├Ąhrend Bruder Noel nach wie vor mitsamt neuer Band unterwegs ist, hat Liam auch das Bandstadium namens Beady Eye inzwischen verlassen und firmiert jetzt unter dem eigenen Namen und hat mit Why Me? Why Not. sein nunmehr zweites Solo-Album ver├Âffentlicht.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Hilft denn dieser Reflex im Hier und Jetzt noch weiter? Nun, die Antwort hat Liam Gallagher schon mit der Vorabsingle eigentlich selbst gegeben: One Of Us behandelte mit nachdenklichem Britpop die Trennung. Mit Streichern, Gef├╝hl und eben Liam-typischen Kl├Ąngen. Und da sind wir dann auch schon an der Stelle angelangt, wo das Damals eher ein Vergleichspunkt ist. Denn man merkt den St├╝cken an, dass sie eben keine Oasis-St├╝cke sind, sondern Liam-Gallagher-St├╝cke. Sowohl in den nachdenklichen Momenten wie besagter Single als auch in den Tempo-reicheren Nummern. Standen seine St├╝cke bei Oasis immer eher im Schatten, so hat er sich aus diesem l├Ąngst herausmusiziert.

Now That IÔÇÖve Found You ist beispielsweise so ein Titel, der gut f├╝r Liam Gallagher anno 2019 steht. Britpop in Bestform, mit klaren Gitarrenlinien er├Âffnet, gef├╝hlvollem Gesang und einem treibenden St├╝ck Musik zeigen hier einen Liam Gallagher, dem man beinah das Attribut ÔÇ×altersmildeÔÇť aufdr├╝cken will. Das w├╝rde blo├č so verharmlosend klingen. Dabei kann Liam Gallagher auch die stampfenden Nummern nach wie vor sehr gut, wie ein Be Still gut belegt. Betont nach vorne, zielstrebig mit Freude am Riff und einem ausgefeilten Songwriting kann er ├╝berzeugen und beweist, dass er ganz und gar nicht zum alten Eisen geh├Ârt. Wie man es eher sagen k├Ânnte: Die Musik klingt, als sei hier einer mit sich im Reinen.

Eine Konstante, die im Hause Gallagher immer zu h├Âren war, ist immer noch da: Inspiration von den Beatles. St├╝cke wie Meadow zeigen es in Songwriting und Gesang gut. Ein ruhiger Song mit klarer Gitarre und schleifender Orgel, der tats├Ąchlich auch den Fab Four gestanden h├Ątte. Kurzum hat das Album eigentlich alles, was man an Erwartungen an ein Liam Gallagher-Album stellen k├Ânnte. Einzig fehlend ist vielleicht ein Highlight, ein Hit, der herausragt. Das aber l├Ąsst sich sehr verschmerzen, da man daf├╝r auf Why Me? Why Not. auch ohne Schwachstellen auskommt. Ein gelungener Zweitling!

Das Album erschien am 20.09.2019 als regul├Ąre Auflage und als Deluxe Edition.

Tracklist LIAM GALLAGHER – Why Me? Why Not.

01. Shockwave
02. One Of Us
03. Once
04. Now That I’ve Found You
05. Halo
06. Why Me? Why Not.
07. Be Still
08. Alright Now
09. Meadow
10. The River
11. Gone
12. Invisible Sun (Deluxe Edition)
13. Misunderstood (auf Deluxe Edition)
14. Glimmer (Deluxe Edition)

Weblinks LIAM GALLAGHER:

Homepage: www.liamgallagher.com
Facebook: www.facebook.com/liamgallagher
Twitter: www.twitter.com/liamgallagher

Why Me? Why Not.(Deluxe Edition)

Preis: EUR 19,99

(0 Kundenbewertungen)

34 neu & gebraucht ab EUR 9,54

Geschrieben von
Mehr von Marius Meyer

MARIANNE FAITHFULL – Negative Capability

Blicken wir gute 20 Jahre zur├╝ck: Ein Teenager entdeckt die Welt der...
Weiterlesen