STILLE VOLK – Milharis

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung:


8.5

Gesamtnote

8.5

Organisch und mystisch

Die Natur hat schon immer etwas Mystisches und Sehnsuchtsvolles gehabt. Zahllose Mythen und MĂ€rchen ranken sich um WĂ€lder und Berge, um Wiesen, Fluren und werden ganzen Regionen gewidmet. Sie werden mit allerlei sagenhaften Figuren bestĂŒckt, die fest mit ihnen und in verankert sind: Archetypen des UrwĂŒchsigen, Protagonisten ihrer wechselhaften, ambivalenten Heimat, Spiegel ihres Wandels und Mahner fĂŒr die Menschen, die mit ihr verbunden sind. Und die findet man ĂŒberall auf der Welt und sie sind sich so erstaunlich Ă€hnlich, dass es uns leicht fĂ€llt ĂŒber die Geschichten und die Musik, die ihnen Gehör verschaffen, Verbindung zu ihnen aufzubauen.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Seit 25 Jahren machen Stille Volk die Art von paganem Folk, die das Naturmystische an seiner erdigen Wurzel packt und zu einem reichhaltigen, sonnendurchfluteten organischen Zusammenspiel beider Welten werden lĂ€sst. Milharis ist das siebte Album der Franzosen, die damit wieder so schön und eigenwillig ihre pyrenĂ€ische Heimat besingen. Mit dem neuen Studioalbum kehrt die Band zu Prophecy Productions, genauer gesagt zu Sublabel Auerbach TontrĂ€ger zurĂŒck, das zustĂ€ndig fĂŒr die beschaulicheren, ruhigeren unter den handgemachten Tönen ist. Hier waren Stille Volk schon einmal mit ihrem 2001 erschienen Album Satyre Cornu unter Vertrag und auch schon damals widmeten sie ihre Veröffentlichung einer mythologischen Gestalt.

Im Zentrum der aktuellen steht Milharis – auch kein Unbekannter fĂŒr die Franzosen, bekam dieser bĂ€rbeißige Ur-PyrenĂ€er bereits mit La Complainte De Milharis auf ihrem DebĂŒt Hantaoma (1997) seinen eigenen Song. Offenbar kommt vieles fĂŒr Stille Volk in diesem Jahr zu seinem Ursprung zurĂŒck und FĂ€den werden wieder aufgegriffen. Vielleicht hat es ihnen aber auch Milharis so angetan, der Stammvater der SchĂ€fer war und der so alt wie das Gebirge selbst wurde (oder immerhin 999 Jahre alt). Er war das Sinnbild fĂŒr den Schnee und den Einzug des Christentums. Also jemand, der Altes beendete und dem Neuen Platz machte, was sowohl Gutes und auch Schmerz bedeuten kann.

Milharis ist kantig und kraftvoll, geheimnisvoll, maskulin und von anregender und erregender SpiritualitĂ€t. Durch die vielgestaltige Instrumentierung, mit den charakteristisch vorwĂ€rts treibenden Percussions, traditioneller Nyckelharpa, Drehleier, Flöten und Akustikgitarren bis hin zu Schlagzeug und E-Gitarren, ergeben sich reichhaltige, farbige Klangstrukturen, die progressiv und klassisch zugleich wirken. Der feste mehrstimmige mĂ€nnliche Gesang, der zum Teil klar, zum Teil mit traditionellen Gesangstechniken oder im Chor vortragen wird, ergĂ€nzt das Bild des archaisch modernen Gesamtkonzeptes. Das Ganze wirkt in sich stimmig und trotz seiner Vielschichtigkeit nicht ĂŒberfrachtet oder ĂŒberfordernd. Ein schönes, naturgewaltiges und erdiges Album.

Milharis ist am 28. Juni bei Auerbach TontrÀger (Prophecy Productions) in verschiedenen Formaten erschienen. Zeitgleich wurde mit dem neuen Studioalbum eine Wiederauflage sÀmtlicher zwischen 1994 bis 2014 aufgenommener Alben unter den Titel Los Cants De PyrÚne: Two Decades Of Pagan Hymns And Ancient Lore veröffentlicht.

Anspieltipps: L’aurost Lunaire, Sous La Peau De La Montagne, La Grotte Du Jadis

Milharis

Preis: EUR 13,99

(0 Kundenbewertungen)

24 neu & gebraucht ab EUR 10,08

Tracklist STILLE VOLK – Milharis:

01. Sous La Peau De La Montagne
02. L’aurost Lunaire
03. Incantation Mystique
04. Le Crépuscule Du Pùtre
05. La MĂČrt De Milharis
06. Dans Un Temps Qui N’a Pas D’histoire

07. La Grotte Du Jadis
08. Sacré Dans La Tourmente
09. Neige Que Versa Le Ciel Noir

10. Parmi Les Monts Oubliés

Stille Volk – La Grotte Du Jadis [lyric video]

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der DatenschutzerklÀrung zustimmst.
Weblinks STILLE VOLK:

Official: https://stillevolk.blogspot.com
Facebook: https://www.facebook.com/Stille.Volk.Officiel/
Bandcamp: https://stillevolk.bandcamp.com/
Label: https://de.prophecy.de/kuenstler/stille-volk/

Geschrieben von
Mehr von Katja Spanier