RAMMSTEIN: Neues Video, neue Single, neues Album!

RAMMSTEIN: Neues Video, neue Single, neues Album!
Foto: Jes Larsen
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Ach, was für eine Aufregung das in den letzten Tagen doch war. Rammstein, Deutschlands wohl lauteste und am stärksten polarisierende  Tanzkapelle hatte acht Jahre nach Mein Land endlich ein neues Video und eine neue Single angekündigt. Angesicht der bevorstehenden Stadiontour im Sommer wurde es ja nun auch Zeit, dass das Volk endlich mit etwas angefüttert wird.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

RAMMSTEIN: Neues Video, neue Single, neues Album!Und Rammstein wären nicht Rammstein, würden sie ihren Status nicht dazu nutzen, immer wieder noch einen drauf zu legen. Ob es in der Vergangenheit viel Feuer, Blut oder Körperflüssigkeiten waren, sie haben nahezu alles genutzt, um im Gespräch zu sein. Immer wieder wurden sie in diesem Zusammenhang jedoch derart missverstanden, dass man sich wundert, dass Till Lindemann, eigentlich das Paradebeispiel des deutschen Übermenschen, sich noch unter das Volk traut.

Gerade in Anbetracht des Umstands, dass sich aktuell in Deutschland mal wieder alle für etwas Besseres halten und rechte Tendenzen gesellschaftsfähig sind, war es immer die Frage, ob und wie die Berliner Band über diese Thematik denkt. Seit vergangenem Donnerstag wissen wir nun, dass auch Rammstein ein klares Statement gegen das neu aufkommende Deutschtum abgeben. Deutschland, die neue Single, bedient sich vielen Klischees der rechten Seite und verdreht sie zu Antideutschen Attitüden. “Deutschland Deutschland über allen …” rollt sich Lindemann durch den Text, der eigentlich alles zerlegt, von dem wir meinen, unser Vaterland wäre das gelobte Land.

Aber ist Deutschland jetzt das, was alle befürchtet oder erwartet haben? Ja, Nein, Vielleicht … Deutschland lebt als Song von einem Video, welches ich in den vergangenen Tagen erst einmal sacken lassen musste. Von den Kreuzrittern, dem Kaiserreich, der Nazizeit, der DDR bis hin zur RAF und zum G20 zeigen Rammstein mit Unterstützung von Specter Berlin (Regie), die ach so goldenen Zeiten der deutscher Nation auf. Und alle schreien nach Skandal und Entsetzen, weil vier Rammsteine in KZ-Sträflingskluft am Galgen stehen und baumeln. Der Zentralrat der Juden findet den 30 Sekunden andauernden Teaser, den Rammstein 24 Stunden zuvor veröffentlicht hatten einfach nur ekelhaft. Dabei wurde auch in dem Teaser übersehen, dass es nur einen Sträfling mit Davidstern getroffen hat. Lindemann selbst trägt z. B. den Aufnäher für Homosexuelle, mit dem Häftlinge im KZ gekennzeichnet wurden. Natürlich kann man sich darüber streiten, ob Rammstein gut daran getan haben, gerade die KZ-Szene für den Teaser auszuwählen. Aber hätten sie es nicht gemacht, hätten sie die Medienlandschaft nicht so gekonnt vorgeführt. Schließlich hat es sogar die Tagesschau und die BILD veranlasst, über den Teaser zu berichten. So etwas nennt man perfektes Productplacement.

Aber trotzdem muss man sagen, sie legen nicht nur den Finger, nein die ganze Faust in die Wunde und haben sich noch nie so extrem vom rechten Image, was man Rammstein irrtümlich immer wieder angehängt wurde, distanziert. Aus den Worten Lindemanns strömt mehr Verachtung Deutschland gegenüber aus, als sie es jemals gemacht haben. Und da liegt wieder die Genialität der Band verborgen. Sexismus, rechte Tendenzen, Perversitäten werden immer wieder ins Gegenteil verkehrt. Jeder Onkelz- oder frei.Wild-Fan leckt sich die Finger nach den Tracks von Rammstein und merkt gar nicht, dass Rammstein immer schon das Herz links in der Brust getragen haben. Bravo! Bitte mehr davon!!!


Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Aber überlebt der Track ohne das brachiale Video? Kann schon sein, da ja alle im Sommer die Möglichkeit haben, aus voller Kehle “Deutschland” zu rufen, wenn es durch die Stadien hallt. Aber der Track wäre ohne das Video nur ein weiterer Rammstein-Track. Einer von vielen. Genauso ist es umgekehrt. Das Video in seiner Form kann nur mit so einem Track untermalt werden. Es passt perfekt zusammen.

Mehr davon gibt es dann ja auch schon bald. Am 17. Mai folgt das mittlerweile siebte Album von Rammstein, welches bislang noch unbetitelt ist. Die Platte wird Vermutungen nach elf Stücke beinhalten, wo sich auch schon Gerüchte über die Setlist breit machen. ITunes und Amazon führen derzeit folgende Tracklist für das Album in ihrem Katalog:

Tracklist RAMMSTEIN:

01. Deutschland
02. +ADI+
03. ++++DICH
04. A+S+Ä+D+R
05. ++X
06. P+PP+
07. +AS+CH++E++
08. +IA+AN+
09. WE++WE+
10. +A++OO
11. +ALL++ANN

Eine Tracklist, die viel Platz für Interpretationen bietet, bei der wir gespannt sein dürfen, wie die einzelnen Rätsel gelöst werden.

Weblinks RAMMSTEIN:

Homepage: www.rammstein.com
Facebook: www.facebook.com/Rammstein
Instagram: www.instagram.com/rammsteinofficial

Written By
More from Alf Urbschat

DIMMU BORGIR & AMORPHIS – Hannover, Swiss-Live-Hall (01.02.2020)

Es ist nicht das beste Wetter an diesem Samstag in Hannover, aber...
Read More

1 Comment

  • Mir deucht, der Autor hat nicht sooo viel Ahnung von den Onkelz.
    Ich bin Antifa / Antira durch und durch, verachte Frei.Wild und höre dennoch gern die Onkelz.
    Deren Texte mögen oft platt und stumpf sein, so wie auch viele vob Rammstein oder jeder anderen Punk, Metal oder Rock Band, es gibt aber eben auch sehr viele tiefgründige, klar antifaschistische Texte und kein verstecktes völkisch-nationalistisches Gedankengut, wie bspw. bei Frei.Wild.
    Dass die Onkelz in ihrer Anfangszeit, mit 15/16/17, verachtenswerte Texte geschrieben / gesungen haben, das steht außer Frage, davon haben sich sich aber schon in den 80ern glaubhaft distanziert.

Comments are closed.