AND ONE @ Oberhausen, Turbinenhalle (02.11.2018)

Steve Naghavi, © Michael Gamon
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

„Ich bin stolz, ein Oberhausener zu sein“ – Na komm Steve, so ein bisschen geschwindelt ist das doch. Wohnhaft ist der Frontmann von And One zwischen Emscher und Rhein-Herne-Kanal nĂ€mlich nicht. Wenngleich Deutschlands wohl erfolgreichster Dunkel-Electro-Act tatsĂ€chlich sehr regelmĂ€ĂŸig in der 210.000-Einwohner-Stadt spielt. Immer mal wieder Turbinenhalle 1, solo wie beim E-Tropolis, im April 2015 der Kulttempel – und jetzt die Turbinenhalle 2. Die war mit wohl knapp 1500 Besuchern gut gefĂŒllt. Vor der Bodypop-Party erklangen aber erst einmal gemĂ€chliche Töne.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Future Lied To Us, ursprĂŒnglich als Support eingeplant, mussten krankheitsbedingt absagen, als Ersatz lieferten Reakton 30 Minuten die volle Ladung Kraftwerk. Keines der gespielten StĂŒcke vom bislang einzigen Album Weltall:Erde:Mensch, die die zwei Herren namens WĂ€sser und Theel (mehr als die Nachnamen ist ĂŒber sie nicht bekannt) bei nahezu nicht vorhandener Beleuchtung spielen, macht auch nur irgendwie annĂ€hernd Anstalten, nicht wie HĂŒtter-Schneider-Bartos-FlĂŒr zu klingen. Wer darauf steht, kam auf seine Kosten. So richtig Stimmung wollte jedoch nicht aufkommen.

Dies Ă€nderte sich um kurz nach 21 Uhr schlagartig. And One in Person von Naghavi, Joke Jay, Nico Wieditz und Rick Schah eröffneten ihr Set mit Krieger und Get You Closer – zwei Klassiker zum Tanzen und Mitsingen und die perfekte Wahl, um das Publikum auf Betriebstemperatur zu bringen. Die sollte dank einer bunten Auswahl aus Ă€lteren wie neueren Hits bis zum Konzertende auch nicht mehr sinken. AuffĂ€llig diesmal: Die berĂŒhmt-berĂŒchtigten und so gehasst wie geliebten And One- „Schwachsinnslieder“ wurden auf ein Minimum reduziert. Lediglich U-Boot-Krieg in Ostberlin schaffte es auf die Setlist – immerhin garniert mit selten komischen Tanzeinlagen von Joke Jay.

Das mit den Promos ĂŒben wir besser nochmal …

Auch Steve Naghavi hielt sich im Vergleich zu frĂŒher ein wenig mit seinen Zwischenansagen zurĂŒck. Und als der Deutsch-Iraner dann doch mal ins Plaudern kam, blamierte er sich zur Erheiterung von Bandkollegen und Fans. So geht Naghavi Anfang 2019 wieder auf Solo-Tour, kommt dabei nach Köln – den Termin, fĂŒr den er doch so gerne Werbung machen wollte, hatte er allerdings vergessen. „Sehr professionell“, kommentierte Joke Jay den Blackout mit einem schelmischen Grinsen auf den Lippen. Der lieferte bei High und dem hoffentlich bald endlich auch als Studio-Version erscheinenden Most Of The Tears ĂŒbrigens bestmöglich ab 


Leider nahm die Party nach gut 130 Minuten und Shouts Of Joy ein fĂŒr And One-VerhĂ€ltnisse ungewohnt abruptes Ende. Da kennt man von frĂŒheren Gigs die seligen Pimmelmann– und Klaus-A-capella-Einlagen, die Depeche-Mode-Cover oder zumindest ausgiebige SpĂ€ĂŸe zwischen Steve und seinen Mitstreitern. Ok, einen hatte Naghavi noch auf Lager. Mit einem „Gebt mir ein A …“ spielte er auf den von vielen harsch kritisierten Vorfall auf dem Amphi Festival im Sommer dieses Jahres an – doch bevor es zu spĂ€t war, trugen Joke, Rick und Nico ihren SĂ€nger unter lautem GelĂ€chter der Fans schnell von der BĂŒhne. Fazit: Ein gutes Konzert bei guter Stimmung und gutem Sound, bei dem And One mal wieder zeigten, warum sie zu den absoluten Szene-GrĂ¶ĂŸen gehören.

PS: Die Naghavi-Solo-Show in Köln findet ĂŒbrigens am 12. April 2019 im Kölner Carlswerk Victoria statt – weitere Termine folgen vermutlich nach dem Ende der And-One-Deutschland-Tour am 17. November.

Setlist AND ONE @ Oberhausen, Turbinenhalle 2 (02.11.2018)

01. Krieger
02. Get You Closer
03. Shining Star
04. Bodynerv
05. Back Home
06. Sternradio
07. U-Boot-Krieg in Ostberlin
08. So klingt Liebe
09. FĂŒr
10. Traumfrau
11. Unter meiner Uniform
12. Keiner fĂŒhlt’s wie wir
13. Love You To The End
14. Body Company
15. Seven
16. Killing The Mercy
17. Deutschmaschine
18. Most Of The Tears
19. Second Voice
20. An alle Krieger
21. Steine sind Steine
22. Panzermensch
23. Sometimes
24. Techno Man
25. Military Fashion Show
26. High
27. Shouts Of Joy

Magnet (Trilogie-Edition)

Preis: EUR 32,99

(0 Kundenbewertungen)

21 neu & gebraucht ab EUR 26,37

Geschrieben von
Mehr von Patrick Friedland

MASSIVE ATTACK im Juni 2018 zurĂŒck in Deutschland

Etwas ruhiger ist es in den letzten Jahren rund um Massive Attack...
Weiterlesen