ANGUS AND JULIA STONE – Snow

ANGUS AND JULIA STONE - Snow
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

7

6

Gesamtnote

6.5

Das wohl bekannteste Geschwisterpaar aus Down Under Byron Bay meldet sich mit ihrem viertem Album Snow zurück und dieses Mal war alles etwas anders. Beim Songwriting war zum Beispiel Angus für den Refrain zuständig und Schwester Julia hat den Part für das Storytelling in den Strophen übernommen.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Eigentlich hatten die beiden Geschwister, bevor der große Durchbruch mit dem letzten selbstbetitelten Album kam, genug voneinander und wollten musikalisch getrennte Wege gehen. Angus Stone nahm sich auch eine Auszeit und wandelte erfolgreich auf Solopfaden, aber zusammen sind sie doch am besten. Und das erkannte auch Produzent Rick Rubin, der bei einer Party die beiden musikalisch wieder zusammenführte und ihnen mit dem letzten Album zum großen Durchbruch verhalf.

Bei der aktuellen Platte war er auch wieder dabei, hielt sich dieses Mal aber dezent im Hintergrund und ließ Angus & Julia Stone zumeist freie Hand. Die letzten acht Wochen verbrachte das Geschwisterduo sogar komplett allein im eigenen Studio und konnte den Songs und Arrangements nochmal den letzten Schliff verpassen.

Herausgekommen ist ein  Folk-Album im gewohnten Singer/Songwriter Stil mit verträumten Melodien, wie gemacht für die kalten Herbsttage. Der Opener Snow lebt vom abwechselnden Gesang der Geschwister sowie vielen lalalalas, die direkt ins Ohr gehen. Bei Oakwood und Chateau geht es eingängig weiter. Cellar Door und Nothing Else kommen nachdenklich-traurig daher. Who You Are ist ungewohnt fröhlich, während das gesamte Album von einer Prise herbstlicher Melancholie lebt, die sich wie ein roter Faden durch die Platte zieht. Und so geht es bei My House Your House, Bloodhound und Baudelaire wieder traurig-schön weiter. Sylvester Stallone ist schließlich der letzte Song und bildet das Schlusslicht des insgesamt, im Vergleich zu den Vorgängern, eher schwächeren Albums .

Angus & Julia Stone - Snow (Audio)

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Tracklist ANGUS AND JULIA STONE – Snow:

01. Snow
02. Oakwood
03. Chateau
04. Cellar Door
05. Sleep Alone
06. Make It Out Alive
07. Who Do You Think You Are
08. Nothing Else
09. Bloodhound
10. Baudelaire
11. Sylvester Stallone

Weblink ANGUS AND JULIA STONE:

Facebook: https://www.facebook.com/AngusAndJulia/

Written By
More from Stefanie Arps

MILKY CHANCE geben im November und Dezember 6 Konzerte in Deutschland

Es klingt fast nach einem Märchen, was Clemens Rehbein und Philipp Rausch...
Read More