MINOR VICTORIES – Minor Victories

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung:


8

8

„Sicher nicht die richtige Musik fĂŒr heiße Sommertage“

Und schon wieder eine dieser Supergroups. Aber – soviel darf vorweggenommen werden – diesmal eine mit absoluter Daseinsberechtigung. Rachel Goswell (SĂ€ngerin von Slowdive), Stuart Braithwaite (Gitarrist von Mogwai), Justin Lockey (Gitarrist der Editors) und dessen Bruder James Lockey fanden sich zu Minor Victories zusammen. Und das selbstbetitelte DebĂŒtalbum liefert dann auch ziemlich genau das, was die imaginĂ€re Kombination dieser drei Bands und ihrer jeweiligen Stile verspricht.

Den (starken) Anfang macht das stampfende, in einen hymnischen Refrain ĂŒbergehende Give Up The Ghost, gefolgt von der ersten Single A Hundred Ropes, die auch direkt mal mit einem sehr sehenswerten Video versehen wurde. Klanglich erinnert der Appetizer durch seine stoisch durchwabernde Synthie-Basslinie anfangs an den Opener des dritten Editors-Albums In This Light And On This Evening, nimmt dann aber ordentlich Fahrt auf und wird seinem Single-Status absolut gerecht. Mit dem recht rockigen Scattered Ashes, bei dem Minor Victories GesangsunterstĂŒtzung von Twilight Sad-Frontmann James Graham bekommen, gibt es dann an Position vier noch einen weiteren „Single“-Kandidaten, der Rest des Albums bedient eher andere GeschmĂ€cker.

Viele stark entschleunigte, flĂ€chige, teilweise fast Beat-lose StĂŒcke prĂ€gen die zweite AlbumhĂ€lfte, hĂ€ufig getragen von der gerne mal in Falsetthöhen abdriftenden Stimme Rachel Goswells. Shoegazige Elemente kommen allerdings auch nicht zu kurz. Exemplarisch dafĂŒr ist der Closer Higher Hopes. Klaviergeklimper und Stimme leiten den SechsminĂŒter ein, am Ende regiert die „Wall of Sound“. Am Ende bleibt die Erkenntnis, dass Minor Victories hier ein abwechslungsreiches, dunkel-atmosphĂ€risches und spannendes DebĂŒt abgeliefert haben, welches jedem Fan der drei Hauptbands der Protagonisten ans Herz gelegt werden kann. Lediglich das fast vier Zeigerumdrehungen uninspiriert vor sich hindĂŒmpelnde For You Always mit Mark Kozalek von Sun Kil Moon hĂ€tte man sich sparen können. Die Platte liefert ansonsten die perfekte Musik fĂŒr nĂ€chtliche Autobahnfahrten und verregnete Herbsttage.

Tracklist MINOR VICTORIES – Minor Victories:

01. Give Up The Ghost
02. A Hundred Ropes
03. Breaking My Light
04. Scattered Ashes
05. Folk Arp
06. Cogs
07. For You Always
08. Out To Sea
09. The Thief
10. Higher Hopes

Weblinks MINOR VICTORIES:

Homepage: www.minor-victories.com
Facebook: www.facebook.com/Minorvictoriesband

Minor Victories

Preis: EUR 12,32

4.0 von 5 Sternen (1 Kundenbewertungen)

26 neu & gebraucht ab EUR 3,79

Geschrieben von
Mehr von Patrick Friedland

AMPHI FESTIVAL 2018 – Alle Infos zu Programm, Tickets und mehr

Den 28. und 29. Juli 2018 dĂŒrfen sich AnhĂ€nger der Schwarzen Szene...
Weiterlesen