Achtung: DMF16 – DARK MUNICH FESTIVAL wegen Insolvenz endgĂŒltig abgesagt (Update 14.01.2016)!

Absage DMF16
Geschätzte Lesezeit: 4 Minute(n)

Oh oh, Ă€ußerst schlechte Nachrichten aus der bayrischen Hauptstadt: Das DMF 2016 wird wegen Insolvenz abgesagt. Wegen der Insolvenz werden auch bereits erfolge TicketkĂ€ufe nicht zurĂŒckerstattet. Das DMF hatte ein eigentlich ansehnliches Line-up fĂŒr das 5. JubilĂ€um zusammengestellt, konnte jedoch nicht die erwartete Anzahl Tickets absetzen bzw insgesamt gerade einmal 150 (!!!). Schon schwer nachvollziehbar eigentlich, dass das Festival so wenig Interessenten finden konnte, aber leider zugleich auch ein Schlag ins Gesicht der Fans und wieder ein Indiz dafĂŒr, dass sich in dieser doch recht ĂŒberschaubaren Szene scheinbar nur wenige Großevents durchsetzen können/werden. Tragisch zudem, dass dies natĂŒrlich wieder wegen schwacher VorverkĂ€ufe passiert, gleichzeitig aber wohl dazu beitragen wird, dass Besucher auch in Zukunft eine frĂŒhe Ausgabe bei „gefĂ€hrdeten Festivals“ scheuen werden. Ein Teufelskreis…

1. Update vom 06.01. 2. Info vom Veranstalter | 2. Update – Hoffnung am Horizont?

Hier das Statement des Veranstalters:

DMF 2016 wird hiermit offiziell abgesagt!

Mit großem Bedauern und nach fast fĂŒnf Jahren harter Arbeit ist es jetzt leider so weit gekommen, dass auch wir wegen mangelndem Interesse vorzeitig Schluss machen mĂŒssen. Warum wir das jetzt schon machen, liegt einfach daran, dass wir die nĂ€chsten finanziellen Verpflichtungen wegen dem schlechten Vorverkauf, nicht leisten können. Alleine in den nĂ€chsten Wochen mĂŒssen wir einen enorm hohen Betrag begleichen. Die Kosten fĂŒr ein solches Festival liegen in 6-stelliger Höhe und wir haben gerade mal 10% an Tickets verkauft, was bereits in das DMF investiert wurde. Die von uns 33 gebuchten Bands haben auf jeden Fall viel mehr Publikum verdient. Das Line-up wurde sehr intensiv in 12 LĂ€nder promotet. Alleine ĂŒber Facebook haben wir um die 150.000 potenziellen Kunden erreicht. Nach den ganzen Berechnungen, Kalkulationen und allen in Betracht gezogenen Möglichkeiten, mussten wir leider zum Entschluss kommen, dass das DMF leider nicht durchzufĂŒhren ist und die Angelegenheit uns bedauerlicherweise zu einer Insolvenz zwingt. So leid es uns tut, mĂŒssen wir in diesem Zusammenhang Sie/Euch darauf hinweisen, dass die BetrĂ€ge von bereits verkauften Tickets wegen Insolvenz leider nicht zurĂŒck erstattet werden können. In dieser Hinsicht bitten wir Sie/Euch um VerstĂ€ndnis und das ganze Vorkommnis tut uns aufrichtig leid.
Wir haben wie bisher auch alles Mögliche getan, souverÀn und seriös wie immer, was in unserer Macht stand, um das DMF stattfinden zu lassen. Woran wir letztendlich gescheitert sind und was die schlechten Vorverkaufszahlen erklÀrt, lÀsst uns zu jetzigem Zeitpunkt nur spekulieren.
Sollten noch Fragen bestehen, bitten wir Sie/Euch an uns zu wenden.

Vielen Dank fĂŒr Ihr VerstĂ€ndnis und Ihnen/Euch alles erdenklich Gute.

2016-01-06 08_28_57-DMFSicher kann sich jeder vorstellen, dass so ein Festival eine echte Mammutaufgabe ist. Trotzdem fĂŒhlen sich viele Fans in den Sozialen Medien hintergangen, zumal frĂŒhere Aussagen des Veranstalters zum Teil in klarem Wiederspruch zu denen jetzt stehen. So gab man schon vor 3 Monaten bekannt, dass angeblich bereits fast 1/3 der Tickets verkauft seien, den entsprechenden Beleglink hat der Veranstalter nach unserer ErwĂ€hnung scheinbar gelöscht, wir haben aber einen Screenshot eines gleichen Posts an anderer Stelle (siehe Bild rechts). Stand heute (05.01.2016) sollen es nun gerade einmal knapp 10% verkaufter Tickets gewesen sein, also ca. 150. Die bisher ausgegebenen Tickets hatten zum Teil Ticketnummern >350, allerdings ist das nur ein Indiz, weil kleinere Nummern z.B. noch in Vorverkaufsstellen liegen könnten etc. Trotzdem: Sicher gehört Klappern heutzutage zum GeschĂ€ft und man kennt solche Praktiken, dass so etwas im Nachhinein dann aber fĂŒr zusĂ€tzlichen ZĂŒndstoff bei den Geprellten sorgt, ist mehr als verstĂ€ndlich. Schließlich sind diese gerade durch ErklĂ€rungen, dass 6 Monate vorher schon 1/3 der Tickets weg sind, davon ausgegangen, dass der Vorverkauf gut lĂ€uft und die Veranstaltung somit wohl gesichert ist!

Update 06.01.2016: Neues Statement des Veranstalters, das die UnwÀgbarkeiten eines Festivals gut aufzeigt:

Ich (Mucky) möchte mich hiermit nochmal bei allen die Tickets gekauft haben, sagen das es mir sehr leid tut das ihr euer Geld verloren habt. Ob die Ticketbesitzer meine Freunde sind oder nicht das spielt dabei keine Rolle. Es tut gleichermaßen weh! Ich sehe auch das einige Sachen euch noch unklar sind und möchte hiermit die Antworten geben. Wie ihr sieht ich verstecke mich nicht und stehe gerade fĂŒr das was passiert ist. Wir haben wie immer Bands gebucht und VVK war in den ersten Wochen echt super (fĂŒr diese Zeit) aber danach kam kaum noch was. Ich bin ein Manager und kann mit den Zahlen ganz gut umgehen. Dezember war immer ein Monat wo wir die meiste Tickets verkaufen aber dieses mal waren es keine 40 Tickets mehr. Wir mĂŒssten also den Dezember abwarten und dann reagieren. Nach dem der Dezember vorbei ist wissen wir das es unmöglich ist dieses Festival finanziell zu stemmen. Es wĂ€re eventuell möglich ein paar nĂ€chsten Zahlungen noch etwas zu verschieben aber das wĂ€re Sinnlos gewesen weil danach nur noch mehr TicketkĂ€ufer drunter gelitten hĂ€tten, noch mehr Flugtickets und Hotels gebucht usw.. Das wĂ€re dann Unverantwortlich gewesen und nicht das hier. Wir haben jetzt schon Schluss gemacht damit keine weitere SchĂ€den erstehen, damit die Bands umplanen können, damit die Hallen an jemanden anderen vermietet werden können, damit alle Firmen mit denen wir zusammen arbeiten, ihr Personal planen können usw. usw. FĂŒr uns wĂ€re es natĂŒrlich besser gewesen das DMF nicht abzusagen weil wir damit automatisch eine 6-Stellige Summe schulden. Die VertrĂ€ge sind unterschrieben worden und die Bands mĂŒssen bezahlt werden egal ob die spielen oder nicht. Selbst ein Minus bis zum 20000,-€ hĂ€tten wir auf uns genommen und das iwe spĂ€ter bezahlt…aber es geht leider um viel mehr und wenn wir die Bands nicht zahlen können dann spielen sie auch nicht. Wenn jemand der Meinung ist das besser machen zu können und das DMF gerettet werden kann dann ĂŒbergeben wir DMF 2016 in dem Zustand wie es ist mit allen Verpflichtungen gerne zum 0-Tarif weiter?! Mucky

Update 06.01.2016, 16:12 Uhr: Doch noch Rettung des DMF???

Es bleibt spannend, allerdings klingt das Ganze auch nur bedingt erfolgsversprechend… und soll vielleicht auch erst einmal die Wogen glĂ€tten!? Was denkt ihr? Ihr könnt es uns HIER mitteilen!

Update 14.01.2016, 20:50 Uhr: Das DMF ist endgĂŒltig gescheitert! 🙁

Das war es dann wohl: Das DMF16 ist gescheitert und in einem aktuellen Statement erhaltet ihr alle Infos, was nun zu tun ist, falls ihr bereits Tickets geordert hattet:

 

Geschrieben von
Mehr von Michael Gamon

Fotos: FEWS

FEWS – Köln, Palladium (24.11.2016) Ähnliche BeitrĂ€ge
Weiterlesen

6 Kommentare

Kommentarfunktion geschlossen