Preview : TIGER LOU endlich wieder live in NRW zu sehen

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

2008 t├Ątowierte ein etwas schludriger ostdeutscher T├Ątowierer namens Rotten das Tiger Lou Symbol ÔÇô einen Diamanten ÔÇô auf die Arme der Bandmitglieder. Ein sch├Ânes, schlichtes schwarzes Motiv. Das Ganze war ein wenig schmerzhaft und am Ende etwas schief geraten. Sechs Jahre sp├Ąter ver├Âffentlichen Tiger Lou nun ihre neue Single Homecoming #2, in der es um eine Sehnsucht nach dem Unterwegssein, der Fangemeinde und nicht zuletzt auch nach der Freundschaft zwischen den Bandmitgliedern geht. Also ganz so wie die Sehnsucht nach dem Zuhause.

Im Jahr 2000 verwandelte sich Tiger Lou von einem akustischen Soloprojekt, von dem nur wenige Singles erschienen, in eine vierk├Âpfige Band, die ein loyales und stetig wachsendes Publikum f├╝r sich gewinnen konnte. Wo all diese Fans herkamen, wusste die Band selbst nie so recht, da die Mainstream-Medien nur wenig Notiz von ihrer Musik nahmen. Die Antwort schien in einer Kombination aus extensivem Touren und einer blitzschnellen, massenweisen Verbreitung neuer Songs in neuen Sharing-Internetplattformen zu liegen.

Auf dieser soliden Grundlage basiert Tiger Lous musikalische Karriere. Nur wurden inzwischen aus den Schlafs├Ącken Hotelzimmer, den schrottigen Vans Nightliner und besetzen H├Ąusern Festivalb├╝hnen. Doch pl├Âtzlich kam nach der A Partial Print-Tour und der besagten Tattoo-Session alles zum Stillstand. In einigen deutschen Medien sprach man von einer Aufl├Âsung der Band. Tiger Lou selbst glaubten dies auch beinahe.

Doch hier kommt die Widerlegung der These. Homecoming #2 sowie das dazugeh├Ârige neue Album, das im Geheimen entstand, ist der Beweis daf├╝r. Und noch nie klang Tiger Lou so sehr nach Tiger Lou. Wie der Titel der Single schon besagt, geht es um das nach Hause kommen. Zu h├Âren gibt es diese hier Tiger Lou sind nun wieder vereinigt. Und ein wenig von dieser Wiedervereinigung geht auch auf das Konto eines etwas schludrigen, ostdeutschen Tattook├╝nstlers namens Rotten

Termine TIGER LOU:
09.07.2015 M├╝nster, Gleis 22
10.07.2015 K├Âln, Geb├Ąude 9

Geschrieben von
Mehr von Michael Gamon

MORRISSEY – Low In High School

Konnte mich die erste auf Morrisseys eigenen Label Etienne Records (BMG) erschienene...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.