Preview : TITLE FIGHT präsentieren ihre moderne Form der alten Hardcore-Schule live auf Tour im April

Preview : TITLE FIGHT präsentieren ihre moderne Form der alten Hardcore-Schule live auf Tour im April
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Vor kurzem waren Title Fight mit ihren Kollegen von La Dispute und Make Do And Mend auf Tour bei uns und haben einen ganz hervorragenden Eindruck hinterlassen. Kurz zuvor erschien mit Floral Green das zweite Album der Jungs aus Pennsylvania – nur ein Jahr nach dem Debüt Shed. Was ganz erstaunlich ist, haben Title Fight für ihren Erstling doch ganze acht Jahre gebraucht. Doch den Alben merkt man die langjährige Erfahrung ebenso an wie den Konzerten. Live sind Title Fight eine unglaubliche tighte, aber auch sehr unabhängige Band. Das ganze Repertoire wird ausgeschöpft, selbst ein sperriges und ruhiges Stück wie Head In The Ceiling Fan entwickelt auf der Bühne einen unglaublichen Sog und explodiert am Ende förmlich in einer Wolke aus Klang. Ihre Wandlungsfähigkeit stellen Title Fight immer wieder unter Beweis, wenn sie mal ganz die alte Hardcore-Schule vertreten, um dann wieder einen Sound zu kreieren, der weit über die gängigen Muster des Genres hinausreicht. Die Songs sind unbeschwert und melancholisch zugleich, jeder Break und jeder Tempowechsel sitzt. Dass die Jungs von Title Fight live unfassbar gut sind, davon darf man sich gerne immer wieder überzeugen lassen.Begleitet werden Title Fight auf dieser Tour von zwei tollen Bands: Dead End Path stammen ebenfalls aus Pennsylvania, sind alte Freunde von Title Fight und tourten mit ihnen bereits durch die USA. Der Hardcore von Uriah Thomas und seiner Band ergänzen nicht nur musikalisch den Main Act. Auch die großartigen, cleveren und für die Szene außergewöhnlichen Lyrics rund um Religion und Tod, die man beispielsweise auf ihrer Debütplatte Blind Faith hören kann, passen gut dazu. Einen weiteren Akzent setzen Whirr aus Oakland – vormals unter dem Namen Whirl unterwegs. Das Sextett kommt aus dem DIY-Umfeld, steht in der alten Shoegaze-Tradition, bricht aber gerne aus diesen Gerüsten aus und erreicht ganz neue Soundufer.

Termine:
22.04.2013 Hamburg, Hafenklang
23.04.2013 Köln, Underground
24.04.2013 Münster, Sputnikhalle
25.04.2013 Wiesbaden, Schlachthof
29.04.2013 Würzburg, Cairo

More from Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegründet. Das Projekt wird...
Read More