Preview : Die DONOTS haben schlafende Hunde geweckt, also Münster und Düsseldorf aufgepasst!

Preview : Die DONOTS haben schlafende Hunde geweckt, also Münster und Düsseldorf aufgepasst!
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

GEFAHR! Wie war das mit den schlafenden Hunden, die man nicht wecken sollte? Wach versprechen sie: GEFAHR! Und mit ihrem 9. Album “Wake The Dogs” legen es die DONOTS darauf an! No risk, no fun. Ihre Arbeitsdevise stammt von Adolf Adler, Kumpel von Sigmund Freud und Begru¨nder der Individualpsychologie. Der wusste schon vor ewigen Zeiten: “Die gro¨ßte Gefahr im Leben ist, dass man zu vorsichtig wird.” Das haben sich die DONOTS zu Herzen genommen und jede Vorsicht fallen lassen.

Mit ihren beiden letzten Alben – “Coma Chameleon” (2008) und “The Long Way Home” (2010) – konnten sich die DONOTS auf ihre eigene Sta¨rke besinnen. Mit diesen beiden Erkla¨rungen ihrer Unabha¨ngigkeit sind die DONOTS zum Kern, zum Core ihrer ersten Leidenschaft zuru¨ckgekehrt. Und diese Ru¨ckbesinnung findet auf “Wake The Dogs” einen vorla¨ufigen Ho¨hepunkt.

Die neuen DONOTS sind deswegen so gut weil sie sich in die Lage versetzt haben, auch nach fast 20 Jahren den alten Geist immer wieder neu beschwo¨ren zu ko¨nnen. Einen Geist, der sich bereits im grundlegend unterschiedlichen Charakter der Knollmann-Bru¨der manifestiert. Wa¨hrend Gitarrist Guido der Punk aus jedem Knopfloch springt, o¨ffnet Sa¨nger Ingo sein Herz, das der Musik nach zu urteilen, gro¨ßer als ein Scheunentor sein muss. Das gemeinsame Ergebnis ist Dissidenz mit einem emotionalem Punch. Hymnen fu¨r eine Welt, die Hymnen grundsa¨tzlich misstrauen sollte …

Doch “Wake The Dogs” ist mehr als ein Brandbrief fu¨r eine bessere Zukunft. Statt in einer allwissenden Pose den systemeschen Upfuck zwischen Finanzmarkt und Genozid mit einer Art universellem Occupy-Punk anzuprangern, widmen die DONOTS ihre ganze Aufmerksamkeit den kleinsten Gliedern der Kette. Der Titel gibt es preis: “Wake The Dogs” ist ein Weckruf, und der richtet sich nicht an die Politiker. Er gilt dir, mir, und allen, die sich nicht mit den Gegebenheiten arrangieren ko¨nnen aber wissen, dass die Lo¨sung in ihnen selbst steckt.


DONOTS

15.12.2012 Münster, Halle Münsterland (+ Frank Turner & The Sleeping Souls + Itchy Poopzkid)
Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr, Tickets: 20,- € (zzgl. Geb.)

20.12.2012 Düsseldorf, Stahlwerk (+ The Durango Riot)
Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr, Tickets: 21,- € (zzgl. Geb.)

More from Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegründet. Das Projekt wird...
Read More