Preview : THE BLACK BOX REVELATION mit vier Deutschlandterminen

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Sie haben sich echt weiterentwickelt. Sind ja immerhin schon Anfang 20 und 22 Jahre alt, die beiden, und haben schon drei erfolgreiche und vor allem grandiose Alben im Repertoire. Gitarrist und S├Ąnger Jan Paternoster und Dries Van Dijck am Schlagzeug sind gemeinsam The Black Box Revelation. Sie waren die Hoffnung f├╝r alle, die die alte Musik schon immer am liebsten geh├Ârt haben. Die irgendwo zwischen den Stones, den Stooges, John Lee Hooker und sonstigen Bluesgr├Â├čen h├Ąngen geblieben waren. So als man den Zeitpfeil h├Ątte umdrehen k├Ânnen und zur├╝ckreisen in das England der Kinks. Doch zum Gl├╝ck machen es sich die Jungs nicht so einfach. Vorbilder haben reicht ihnen nicht. Immer noch wirken Paternoster und Van Dijck ein bisschen ├╝berrascht ├╝ber den Erfolg, den sie so jung schon hatten, und immer weiter k├Ąmpfen sie gegen das Vorurteil, Wiederg├Ąnger von alten M├Ąnnern zu sein. Auf der j├╝ngsten Platte ÔÇ×My PerceptionÔÇť gelingt ihnen das bestens. Klar steckt da noch eine Menge Ray Davies im Titelst├╝ck. Aber es war eine gute Idee, die Platte in Los Angeles von Alain Johannes produzieren lassen, der schon f├╝r Leute wie die Queens Of The Stone Age, die Eagles of Death Metal und Them Crooked Vultures gearbeitet hat. Rau ist die Musik immer noch, aber strukturierter, abgekl├Ąrter, ausgefuchster. Bluesig ist sie immer noch, aber eigenst├Ąndiger, klarer, moderner. Das tut der Energie keinen Abbruch, rocken sich The Black Box Revelation trotzdem durch die komplette Geschichte des Blues: Vom schweren Delta-Stomper ├╝ber rei├čende (und lange) Gitarrensoli bis zum staubigen Stoner Rock ÔÇô geht ganz klar auf das Konto von Johannes ÔÇô ist alles dabei. Und das allerbeste ist, dass das Album klingt wie live eingespielt, was den Qualit├Ąten der Band nat├╝rlich entgegenkommt. Dazu kommt noch: Paternoster und Van Dijck tragen inzwischen einen Bart. Alt genug sind sie ja inzwischen.

Termine:
30.04.2012 Hamburg – ├ťbel&Gef├Ąhrlich
01.05.2012 M├╝nchen – The Atomic Cafe
02.05.2012 Berlin – Comet Club
03.05.2012 K├Âln – Geb├Ąude 9

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen