EELS – NL-Heerlen, Parkstad Limburgtheater Heerlen (20.06.2011)

EELS - NL-Heerlen, Parkstad Limburgtheater Heerlen (20.06.2011)
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

EELS - NL-Heerlen, Parkstad Limburgtheater Heerlen (20.06.2011)Die EELS spielten in Heerlen im “Limburgzaal”, der über einen Innenraum und zwei Balkonetagen verfügt und es kamen ungefähr 1000 Leute um die Band zu sehen, eine ordentliche Zahl für einen Montag Abend. Um die Zeit bis zum eigentlichen Konzertbeginn zu überbrücken, unterhielt uns ein Clown, der Tierfiguren aus Ballons bastelte. Als nächstes präsentierte uns Jesca Hoop fünf ihrer Songs. Dies ist bereits ihre zweite Tour mit Eels und dieser Abend in Heerlen war der erste der aktuellen “Tremendous Dynamite Tour 2011” in den Niederlanden. Jesca Hoop ist eine amerikanische Singer/Songwriterin, die Gitarre spielt, dazu singt und uns so Geschichten aus ihrem Leben erzählt. Manche sind lustig, manche traurig; ganz wie das Leben eben spielt.

Setlist:
01. Murderer of birds
02. Wispering light
03. Seed of wonder
04. Win your love
05. Hunting my dress

Dann kamen Eels auf die Bühne, die von Beginn an mit viel Enthusiasmus zu Werke gingen. Mark Everett (“E”) und seine sechs Bandmitglieder, dieses Mal ohne Bandana, aber natürlich mit Bärten, Sonnenbrillen und Mützen genossen den Auftritt ebenso sichtlich wie die Zuschauer. EELS - NL-Heerlen, Parkstad Limburgtheater Heerlen (20.06.2011)Den größten Bart konnte dabei natürlich “E” aufweisen. Mit geschickten Wechseln von schnellen zu langsamen Stücken weiss die Band uns bestens zu unterhalten und präsentiert uns mit 3 Gitarren, Bass, Schlagzeug, Saxophone, Trompete und Flöte Songs aus diversen Alben der Bandgeschichte, darunter „Novocaine for the soul“, „That look you give that guy“ ‚ „Flyswatter“, „Last stop:this town“ , „Mr E’s beautiful blues“ und „Fresh blood“. Insgesamt bringt es der Auftritt auf ganze 25 Songs inklusive zweier Zugaben. Und obwohl immerhin sieben Leute auf der Bühne standen, blieben alle voll in den Songs verwurzelt und spielten akkurat, so dass die Songs absolut klar und überzeugend klangen. Es gab dieses Mal nichts annähernd deprimierendes zu verzeichnen und das war wohl der größte und zugleich positive Unterschied zu früheren Auftritten. “E” möchte diesen Sommer zum besten seines Lebens machen und machte dies mit Aussagen wie “I feel good in my pants” und “I feel fresh” mehr als nur einmal deutlich. Für viele Zuschauer war dies der beste Eels Auftritt, den sie je gesehen hatten und man wurde von der Show und der zweistündigen Fahrt durch alle Alben überaus positiv überrascht und bekam viele Hits zu hören. Dementsprechend wurde später auch einiges an Merchandise umgesetzt.

Wer schon immer mal eine Eels-Show sehen wollte: Jetzt ist die Zeit gekommen, schaut sie euch auf der “Tremendous Dynamite Tour 2011” unbedingt an, wenn ihr die Möglichkeit dazu habt.

Bilder des Konzerts befinden sich in unserer Konzertfotos Sektion (Bildkommentare sind durch Anklicken der Sprechblase möglich) oder direkt durch Anklicken der jeweiligen Bandfotos.

Eels:

Jesca Hoop:

Autorin : Monique Rijksen
Fotos: Roger op den Camp

More from Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegründet. Das Projekt wird...
Read More