Neue ROME-CD „Flowers from Exile“ kommt am 26. Juni

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Kurz nachdem die Vorab-EP "To Die Amongst Strangers" restlos ausverkauft ist, rücken Jerome Reuter und Patrick Damiani mit einem Longplayer nach.

Das gute Stück wurde auf den Namen "Flowers from Exile" getauft und erscheint am 26. Juni 2009 via Trisol / Soulfood.

Waren frühere Veröffentlichungen von ROME noch bewusst kämpferisch und fast apokalyptisch, wandte man sich spätestens auf dem expressionistisch inspirierten Konzeptalbum ?Masse Mensch Material? (2008) einer ausgeprägten Introspektion zu. ROMEs Universum aus Wut und Resignation der frühen Jahre wurde durch eine gepflegte und engagierte Melancholie erweitert.

Das aktuelle Album ?Flowers from Exile? (2009) geht noch einen Schritt weiter in diese Richtung. Es werden hier mit fatalistischer Geste und finsterem Timbre Geschichten aus dem (inneren) Exil erzählt; von der Sehnsucht nach einer verlorenen Heimat, von der Einsamkeit und der ewigen Wanderschaft, aber auch von unverhofften Freunden in der Ferne und der eigentlichen Heimat im eigenen Herzen.

Zusammen mit seinem Musikerkollegen Patrick Damiani legt Jerome Reuter mit ?Flowers from Exile? das nunmehr fünfte Studio-Album in der nur wenige Jahre währenden Geschichte von ROME vor. Dem Zeitgetriebe feindlich haben die Protagonisten der Songs der Gesellschaft entsagt, kämpfen auf ihre Weise dennoch um diese zu verändern und leben als wandernde Asketen, im Kampf mit dem Begehren und der Täuschung.
Jerome Reuters schwermütige, düstere Stimme und Patrick Damianis komplexe musikalische Arrangements senden diese Blumen aus dem Exil an alle Hörerinnen und Hörer, die noch willens und fähig sind, die Würde, die Hoffnung und den Stolz zwischen den Zeilen zu erfühlen und die bereit sind, sich selbst in jenen rastlosen Geistern, die der zwölfteilige Songzyklus beschwört, zu erkennen. ?Einmal ins Innere…?

Tracklist:
01. To A Generation Of Destroyers
02. The Accidents Of Gesture
03. Odessa
04. The Secret Sons Of Europe
05. The Hollow Self
06. A Legacy Of Unrest
07. To Die Among Strangers
08. A Culture Of Fragments
09. We Who Fell In Love With The Sea
10. Swords To Rust – Hearts To Dust
11. Flowers From Exile
12. Flight In Formation

Infotext: Promofabrik

Weblinks:
Rome @ Myspace

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen