2007-06-28 : Infos zum MUTE Audio Documents CD Box Set!

2007-06-28 : Infos zum MUTE Audio Documents CD Box Set!
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Künstler: Mute
Titel: Audio Documents
Format: CD Box Set
VÖ: 15.06.2007
Label: Mute Records
Vetrieb: EMI

Mute startet eine Serie mit Singleveröffentlichungen des Labels.

Am 15.06.2007 erscheint zunächst ein Boxset mit Singles von 1978-1984 und exklusiver
Doppel-CD mit Raritäten aus der Anfangszeit des Labels.

Das englische Label Mute blickt mittlerweile auf eine fast 30-jährige Geschichte zurück und hat so unterschiedliche Künstler wie Depeche Mode, Moby, Erasure, Goldfrapp, Nick Cave & The Bad Seeds und Richard Hawley unter Vertrag. Daniel Miller steht an der Spitze von Mute, das eines der anspruchvollsten, kontinuierlich erfolgreichsten und musikalisch wagemutigsten Labels der jüngeren Popgeschichte ist und Büros in London, Berlin und New York unterhält.

Die Serie ?Mute Audio Documents? bietet einen detaillierten Einblick in die musikalische Geschichte des Labels mit Aufnahmen der bekannten wie auch der weniger bekannten Mute-Künstler, wobei einige der Aufnahmen zum ersten Mal auf CD erhältlich sind. Ausgestattet mit ausführlichen Liner Notes von Chris Bohn, Stephen Dalton, Ian Johnston und Dave Henderson, beinhalten die ?Mute Audio Documents? außerdem alle Original-Artworks.

Die Reihe startet mit den Jahren 1978 ? 1984 und wird kontinuierlich fortgesetzt.
Die ersten 4 Doppel-CDs umfassen die Single-Veröffentlichungen aus den Jahren 1978
? 1984. Im folgenden Verlauf der Reihe werden alle weiteren Single-Veröffentlichungen
erscheinen, jeweils mit Single A- und B-Seiten bzw. Albumtracks der Künstler, von
deren Alben keine Single ausgekoppelt wurden.

Das jetzt erscheinende Boxset enthält neben den ersten vier ?Mute Audio Documents?
eine weitere Doppel-CD mit raren Liveaufnahmen von The Normal and Robert Rental
?Live at West Runton Pavillon?, Livemitschnitten der frühen Depeche Mode, Fad Gadget,
Yazoo und vielem mehr. Insgesamt 10 CDs mit 128 Songs und einem exklusiven The
Normal-Poster gestatten einen einzigartigen und umfassenden Einblick in die musikalische Entwicklung des Labels Mute und seiner Künstler.

Mute entstand Ende der siebziger Jahre mitten in der Post-Punk Ära. Der Gründer des
Labels, Daniel Miller, hatte sich die Demokratisierung der Musik zum Ziel gesetzt und war der Meinung, dass jeder Musik machen könne, sofern er eine gute Idee hat. Aus Daniel Millers eigener Idee entstand eine klassische ?Do It Yourself?-Aufnahme, gepresst als 7? Vinylsingle, mit jeweils einem Song auf jeder Seite: ?T.V.O.D.? und ?Warm Leatherette?.

Miller gab sich den Künstlernamen ?The Normal?, entwarf das Cover der Single mit
Letraset, versah dieses mit dem Wort ?Mute? und gründete so das Label eher zufällig.
Man muss sich nur die Musik auf den 10 CDs anhören um zu verstehen, wie Mute zu dem
geworden ist, was es ist – ein eigenbrötlerisches Independentlabel mit einem waghalsigen musikalischen Entdeckergeist, das so zur Blaupause und zum Vorbild für viele andere Labels wurde.

Die Doppel-CDs werden im Laufe des Jahres auch noch einzeln erhältlich sein. Die
?Rarities? Doppel-CD hingegen mit den Liveaufnahmen von The Normal and Robert Rental
?Live at West Runton Pavillon?, die Livetracks von Depeche Mode, Fad Gadget und Yazoo,
des weiteren die John Peel- und David Jansen-Session-Tracks von Nick Cave & The Bad
Seeds und Yazoo, sowie Songs vom Black Album von Boyd Rice, als auch das Poster von
The Normal werden nur im Rahmen der Box angeboten.

Die Audiodokumente liefern den Beweis, man muss nur noch zuhören.

Mehr Informationen:
www.mute.de; www.conzoom.org

Volume 1 1978 – 1981
Featuring: The Normal, Fad Gadget, Silicon Teens, D.A.F., Non, Robert Rental, Depeche
Mode, Boyd Rice and Smegma.

Volume 2 1982
Featuring: Non, Depeche Mode, Fad Gadget, Die Doraus Und Die Marinas, Yazoo and Liaisons Dangereuses.

Volume 3 1983
Featuring: Depeche Mode, Duet Emmo, Robert Görl, Yazoo, Fad Gadget, The Assembly
and The Birthday Party.

Volume 4 1984
Featuring: Einstürzende Neubauten, Fad Gadget, Robert Görl, Depeche Mode, Nick Cave
& The Bad Seeds, I Start Counting, Bruce Gilbert, Boyd Rice and Frank Tovey.

More from Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Read More