EISBRECHER – Leipzig, Haus Auensee (07.10.2017)

Eisbrecher, © Jana Breternitz
Eisbrecher, © Jana Breternitz
GeschÀtzte Lesezeit: 6 Minute(n)

Erneut gehen Eisbrecher mit dem Support Unzucht auf Tour. Nach dem fulminaten Erfolg von Neuntöter im letzten Jahr, brachte die Dark Rock Band Unzucht im September diesen Jahres auch wieder ĂŒber Out of Line Music ihr erstes Live-Album Widerstand auf den Markt. Ob sie an den Erfolg des letzten Jahres anknĂŒpfen können? Man wird sehen. Jetzt sind sie in der aktuellen Besetzung mit Daniel „Der Schulz“ Schulz (Gesang), Daniel De Clercq (Gitarre), Alex Blaschke (Bass) und Toby Fuhrmann (Schlagzeug) auf Support-Tour.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Schon zwei Stunden vor Konzertbeginn stehen lange Schlangen vor dem Haus Auensee, eine schöne Location mit einer langen Geschichte. Im strömenden Regen harren die Fans geduldig aus, bis sich endlich 18:30 Uhr die Pforten öffnen. Trotz Kontrollen geht es zĂŒgig voran, alle sind voller Erwartung und Vorfreude. Schnell fĂŒllen sich die Reihen vor der BĂŒhne. Eineinhalb Stunden vor Konzertbeginn ist das Haus schon halb voll. Insgesamt fasst es ca. 3.600 Besucher. Ausverkauft war es jedoch zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

PĂŒnktlich 20:00 Uhr wird die Halle dunkel. Toby, der Drummer von Unzucht, betritt die BĂŒhne und sofort jubeln die Massen. Die Band ist bekannt in Leipzig. Sie haben auch schon mehrere eigene Touren absolviert und viele der Fans sind heute auch und gerade wegen Unzucht hier. Daniel und Alex, ihres Zeichens Gitarrist und Bassist, erscheinen im schummrig blauen Licht. Der Frontmann Daniel Schulz folgt als letzter und die Show beginnt. Der Opener ist Widerstand, vom gleichnamigen brandaktuellen Live-Album, welches erst im September 2017 erschienen ist.

Mit Lava und Unzucht, beides Titel ihres ersten Albums TodsĂŒnde 8 (2012) gibt sich „Der Schulz“ alle MĂŒhe, die Massen zu begeistern. Aber ich denke der große Saal ist da schwierig zu hĂ€ndeln. Als ich die Band das erste Mal erlebte, war das in Leipzig in der Moritzbastei. Viel kleiner, viel familiĂ€rer. Da sprang der Funke vom ersten Moment an ĂŒber. Hier dauert es doch ein Weilchen, ehe so richtig Stimmung aufkommt. Jedoch mit dem nĂ€chsten Titel Deine Zeit LĂ€uft Ab und Der Letzte Tanz (beide 2012) dreht sich das Blatt, die Fans singen mit, wiegen sich im Takt und reißen die HĂ€nde hoch. Als der SĂ€nger zwischendurch immer wieder mal fragt „Geht’s euch allen gut?“, antworten ihm bestimmt 3.000 Leute, so viele schĂ€tze ich sind heute Abend da.

Mit Neuntöter vom gleichnamigen Album, das in den offiziellen Deutschen Charts bis auf Rang 16 geschossen war, geht es weiter. Nicht zu ĂŒberhören ist die Zugehörigkeit der Band zum Dark Rock: harte Riffs, metallenes Schlagzeug, unerbittlich vorantreibender Beat und dunkle Texte, die ĂŒber die Unabwendbarkeit des Todes erzĂ€hlen. Es folgt Nur Die Ewigkeit vom Album Rosenkreuzer (2013), welches ebenso ĂŒber die dunklen Seiten des Lebens erzĂ€hlen. Dieses ist jedoch viel melodischer und poppiger. Die Fans singen begeistert mit. Der vorletzte Song ist Ein Wort Wie Ein Stein (2016) und gibt NĂ€hrboden fĂŒr eigene Interpretationen der Texte. Als Abschluss prĂ€sentieren Unzucht den Engel Der Vernichtung vom ersten Album. Nochmals geben die Fans alles und singen lautstark mit. Auch der Aufforderung von Daniel „Macht mal Krach“ – typisch fĂŒr den Schulz – kommen die Besucher gerne nach!

Der etwas lasche Anfang ist doch noch zu einem hörbaren Anheizkonzert fĂŒr den Headliner gewachsen – jetzt folgt Eisbrecher!

Setlist UNZUCHT @ Leipzig, Haus Auensee (07.10.2017):

01. Der dunkle See
02. Widerstand
03. Lava
04. Unzucht
05. Deine Zeit lÀuft ab
06. Neuntöter
07. Nur die Ewigkeit
08. Ein Wort fliegt wie ein Stein
09. Engel der Vernichtung

Widerstand (Live in Hamburg)

Preis: EUR 9,55

4.8 von 5 Sternen (4 Kundenbewertungen)

1 neu & gebraucht ab EUR 9,55

Die halbstĂŒndige Umbaupause ist vorbei. Das Haus Auensee ist nun rappelvoll. Man munkelt, der untere Saal sei nun ausverkauft. Nur oben auf der Empore gibt es noch ein paar PlĂ€tze, obwohl die Sicht da oben natĂŒrlich phĂ€nomenal ist. Nun erklingt das Intro 
 nach geraumer Zeit fĂ€llt endlich der Vorhang und die Sturmfahrt beginnt!

Sturmfahrt: der Name ist Programm, sowohl fĂŒr das aktuelle Album von Eisbrecher, als auch auch fĂŒr die gesamte Tour mit samt Opener der Show. Sofort hört man, welchem Genre die Jungs zugeordnet werden: Neue Deutsche HĂ€rte! Harte Riffs treiben mit Vollgas voran, Lasst uns auf Sturmfahrt gehen! – wird das Motto des heutigen Abends! Alex Wesselsky heißt seine Fans Willkommen. Schon bei den ersten zwei Songs singen die eingefleischten Fans mit und mit einer erstaunlich kurz gehaltenen Ansprache geht es gleich zum nĂ€chsten nagelneuen Lied. Den Songs Das Gesetz und Automat vom neuen Album folgt Fehler machen Leute (2015), was uns beruhigend vermittelt: Keiner ist vollkommen. Die Stimmung im Publikum ist super, selbst die neuen StĂŒcke sind den Fans vertraut.

Auf die Frage von Alex, wer denn alles aus Leipzig sei, heben nicht mal die HĂ€lfte der Leute die Hand. Durch die rĂ€umliche NĂ€he der drei Spielorte Dresden, Leipzig und Berlin ist es schon erstaunlich, dass doch alle drei HĂ€user gut gefĂŒllt sind. Nun gibt es ein Cover auf die Ohren – nicht das letzte heute. Passend zum Maskottchen von Eisbrecher erklingt EisbĂ€r, ein von den Fans schon lĂ€ngere Zeit geforderter Song von Grauzone, prĂ€sentiert im Eisbrecher-Stil.

Dann wird es auf einmal dunkel. Es werden vier Tonnen auf die BĂŒhne gewuchtet. Synchron hĂ€mmern die Musiker auf die Tonnen ein: Amok (2010.) Getrieben vom Takt singt Alex von der Sehnsucht nach dem Tod. Die Trommeln werden von einem ruhigen Teil des Songs unterbrochen, dann setzen die Trommler wieder hart ein. Die Fans sind jederzeit gefordert, es gibt kaum ruhige Momente zum Luftholen. Trotzdem sind immer wieder HĂ€nde oben, die im Takt begeistert mitmachen. Mit So Oder So folgt wieder ein etwas jĂŒngerer Song, danach: Die Engel aus dem Jahr 2010. In der nĂ€chsten Ansprache stellt der Frontmann fest, dass es doch cool wĂ€re, wenn man sich eine Frau oder nen Typen selbst zusammenstellen könnte. Im Prototyp (2012) besingt er das Thema. Von jedem das Beste vereint in einem Typ? Was fĂŒr eine Vorstellung!

Mit Himmel, Arsch Und Zwirn (2015) gibt uns Eisbrecher ein Lied an die Hand, was jeder fĂŒr sich singen kann, wenn es mal wieder nicht so lĂ€uft, wie wir uns das vorstellen. Mit viel Humor und Augenzwinkern schafft es Alex immer wieder, mich zum Schmunzeln zu bringen. Nun gibt eine willkommene Ruhepause fĂŒr die Fans. Es folgt das einzige ruhige Lied des Abends Wo Geht Der Teufel Hin (2017). Die Fans wiegen sich im Takt der Musik und genießen einfach nur ihre Band. Nach einem erneuten KostĂŒmwechsel wird es nun frostig. Alle Musiker haben nun dicke Winterjacken an. Die BĂŒhne ist in blaues Licht gehĂŒllt und es fĂ€llt Schnee: Was fĂŒr ein schönes Bild. Nach 1.000 Narben kommt Eisbrecher zur Single-Auskopplung des neuen Albums Was ist hier los? Von den Fans kommen laustarke MitgesĂ€nge.

Das letzte der Lied der Show This Is Deutsch leitet direkt in die Zugabe VerrĂŒckt. Das fragt sich der charismatische Frontmann nachdrĂŒcklich. Er fĂŒhlt sich so wohl auf der BĂŒhne und weiß, wie er das Publikum animieren und in die Show einbinden kann. Es ist eine Freude, ihm zuzusehen und zuzuhören. Das nĂ€chste StĂŒck ist ein Duell zwischen dem Drummer und dem Synthesizer, welches eindeutig Achim gewinnt. Es wird sogar lautstark eine Zugabe zum Duell gefordert. „Erst das zweite Mal auf dieser Tour“, erzĂ€hlt Alex.

Mit MiststĂŒck gibt sich er sich dann als GrĂŒnder von Megaherz zu erkennen, die er aber mit Noel Pix 2003 wegen musikalischer Differenzen verließ. Jeder seiner Fans kennt den Song natĂŒrlich und singt mit. Das zweite Cover des Abends ist alte Filmmusik von Klaus Doldinger, die wohl jeder kennt. Mit Das Boot, im Stil der Band performt, fast nur an den drei Haupttönen der Melodie zu erkennen, ist ein sehr eigener Eisbrecher-Song entstanden. Die Fans sind begeistert und nach zwei vollen Stunden Show sicher auch fix und fertig.

Zum Abschluss versammeln sich nochmal alle fĂŒnf Musiker auf der BĂŒhne und verteilen ihre Maskottchen. Großer Beifall ertönt, eine grandiose Show! Zusammenfassend kann ich sagen: Coole Show, saucoole Musiker, die ihren Job mit Herzblut machen und Alex weiß seine Fans in sein Reich der Musik zu entfĂŒhren! Rundherum super!

Setlist EISBRECHER @ Leipzig, Haus Auensee (07.10.2017):

01. Sturmfahrt
02. Willkommen im Nichts
03. Das Gesetz
04. Automat
05. Fehler machen Leute
06. EisbÀr
07. Amok
08. So oder so
09. Die Engel
10. Prototyp
11. Himmel, Arsch und Zwirn
12. Wo geht der Teufel hin
13. Eiszeit
14. 1000 Narben
15. Was ist hier los?
16. This Is Deutsch
17. VerrĂŒckt (Z)
18. Drums vs. Machine (Z)
19. MiststĂŒck (Megaherz cover, Z)
20. In einem Boot (ZZ)

Sturmfahrt-Limited Digipack

Preis:

4.7 von 5 Sternen (90 Kundenbewertungen)

0 neu & gebraucht ab

Kommentar verfassen