KITTY, DAISY & LEWIS – Superscope

superscope
GeschÀtzte Lesezeit: 1 Minute(n)

Unsere Bewertung

7

Gesamtnote

„Bluesige Barsounds“

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Dass Kitty, Daisy & Lewis, ein Londoner Geschwistertrio ist, hört man auf ihrem vierten Album Superscope nicht heraus, vielmehr entfĂŒhrt es den Hörer in schummrige Whiskeybars irgendwo in Amerika, wo der Blues die vorherrschende ErzĂ€hlform von Liebe und Sex ist und Country die Sprache, die jeder versteht.

Bei der langsamen Eröffnung You’re So Fine nimmt man Lewis den Blues noch nicht so richtig ab – zu jung, zu unerfahren klingt sein Gesang. Diesen schwachen Start macht er in Lied Nummer sechs wieder gut. Sein sehnsĂŒchtiges Flehen nach Leidenschaft (Love Me So) glaubt man ihm nun. The Clash-Anleihen fĂŒhren in die zweite Nummer The Game Is On ein, die Energie und Sex versprĂŒht. Singen Kitty und Daisy im Duett, wie bei Black Van oder Down On My Knees, klingen die roaring Sixties mit ihren Girl-Bands durch.

Ihre Multi-InstrumentalitĂ€t zeigen die drei Londoner gekonnt. Ob Orgel, Westerngitarre oder Klavier, Superscope ist ein ehrliches und abechslungsreiches Album fĂŒr entspannte Abende und lange Autofahrten durch die Nacht. Auch wenn es bei uns nur die A3 und nicht die Route 66 ist.

Tracklist KITTY, DAISY & LEWIS – Superscope:

01. You’re So Fine
02. The Game Is On
03. Team Strong
04. Slave
05. Black Van
06. Love Me So
07. Down On My Knees
08. Just One Kiss
09. Whole Lot Of Love
10. Broccoli Tempura

Superscope

Preis: EUR 14,99

(0 Kundenbewertungen)

61 neu & gebraucht ab EUR 10,30

Kommentar verfassen