TOM SCHILLING & THE JAZZ KIDS РKöln, Stadtgarten (10.05.2017)

Tom Schilling & The Jazz Kids © Angela Trabert
Tom Schilling & The Jazz Kids © Angela Trabert
Geschätzte Lesezeit: 4 Minute(n)

Der K√∂lner Stadtgarten ist bekannt f√ľr kleine, gem√ľtliche Konzerte von mehr oder weniger bekannten Bands. An diesem Abend sollte hier der deutsche Schauspieler Tom Schilling, unter anderem bekannt aus den ARD Produktionen Unsere M√ľtter, unsere V√§ter¬†und Der gleiche Himmel¬†gastieren. Der kleine, in dunklem Rot beleuchtete Konzertsaal kann dabei entweder mit bis zu 160 Pl√§tzen bestuhlt werden, oder fasst etwa 400 Personen auf Stehpl√§tzen. Heute entschied man sich f√ľr die letztere Variante. Durch die gut sortierte Bar im hinteren Bereich des Saals und diverse Stehtische wirkte der Saal allerdings direkt entspannt. Auf der B√ľhne befanden sich bereits zwei Schlagzeuge (von denen eines ganz offensichtlich der Vorband geh√∂rte), B√§sse, Gitarren und Keys.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Gegen 20:30 betraten Take a Trip die B√ľhne, bestehend aus Torfin Hertwig (Gitarre, Gesang) und Julius Bertram (Schlagzeug). Die Band spielt eing√§ngigen Indie Rock, in dem sich Kl√§nge von Oasis und The Libertines wiederfinden, die sich mit eigenen Gedanken und Ideen mischen. Sie er√∂ffneten ihr Set mit dem Song Gipsy, den ich leider wenig genie√üen konnte. Die Gitarre zu laut, der Gesang dumpf. Das schien auch dem Tontechniker aufgefallen zu sein, denn die Soundqualit√§t nahm kontinuierlich zu. Eine sch√∂ne Stimme, flinke Finger und interessante Texte zeichnen Take a Trip aus. Die Stimmung war wirklich gut, das Publikum f√ľllte den Saal zwar nicht aus, hatte so aber genug Platz zu tanzen. Besonders, als Torfin pl√∂tzlich ins Mikrofon lachte und berichtete, er h√§tte gerade zwei Songs auf der Setlist √ľbersprungen erntete er warmes Gel√§chter. ‚ÄěNa, dieses Konzert l√§uft ja wunderbar‚Äú sagte er, als er dann auch noch umst√§ndlich seine Gitarre umstimmen musste. Ja, die Interaktion mit dem Publikum stimmte insgesamt bei den Jungs. Die Auswahl der Songs war gut abgestimmt. Mal schnell, mal ruhiger und alle mit Geschichte. Besonders still lauschte die Menge bei Timothy,¬†einem Song, der f√ľr einen verstorbenen Freund geschrieben wurde. Mit Applaus und Jubelrufen wurden sie nach einer guten halben Stunde Spielzeit verabschiedet. Und sie hinterlie√üen das Gef√ľhl, gut auf den Abend eingestimmt worden zu sein.

Setlist TAKE A TRIP @ Köln, Stadtgarten (10.05.2017):

01. Gipsy
02. Girl in the nighttrain
03. Paradise
04. Kiss in the rain
05. The night might take
06. Evelyne
07. Bitter stories
08. Timothy
09. Ballad of Grimaldi

Der Umbau ging ausgesprochen schnell vonstatten. W√§hrend die Vorband mithilfe ein paar Roadies ihr Equipment von der B√ľhne r√§umte, trugen die Jazz Kids zeitgleich Dinge nach oben, die vorher keinen Platz fanden. Nur etwa eine Viertelstunde dauerte es, bis die Jazz Kids begannen zu spielen.

Ein kleiner Mann in perfekt sitzendem Dreiteiler inklusive Einstecktuch wurde euphorisch von der Menge begr√ľ√üt. Tom Schilling begann seinen Abend mit In dieser Stadt, den er sich von Hildegard Knef borgte. Klar war, es w√ľrde ganz sicher kein Jazz werden. Tats√§chlich erwarteten uns leicht d√ľstere, deutschsprachige Chansons mit einer dezenten Indie Rock-Attit√ľde. Eigentlich h√∂re ich wenig deutsche Musik, aber diese Geschichten regen zum Nachdenken an und erzeugen hier und da G√§nsehaut. Die Einfl√ľsse der Band sind vielf√§ltig. Nick Cave, nat√ľrlich. Dazu gesellen sich Element of Crime, Tom Waits und Rio Reiser. Dieser vielseitige Mix zog ein breit gemischtes Publikum an. Von Jungs in kurzen Hosen und Bommelm√ľtzen √ľber die klassischen Fangirls bis hin zu Anzugtr√§gern war alles dabei. Auch alterstechnisch. Ein Ph√§nomen, das ich sehr spannend fand.

Spannend war auch die B√ľhnenpr√§sentation der Jazz Kids. Womit wir auch schon bei den Musikern an sich w√§ren. Ich war und bin nachhaltig beeindruckt von ihrer Leistung. Nat√ľrlich, es handelt sich bei den Jazz Kids um einen Zusammenschluss professioneller Vollblutmusiker, die damals f√ľr den Soundtrack zu Oh Boy zusammengecasted wurden. Trotzdem war das Zusammenspiel bemerkenswert. Die Gitarrensoli waren mitrei√üend, der Bass eine eing√§ngige Begleitung. Besonders bemerkenswert fand¬†ich allerdings den Pianisten. Der hatte seine Augen an diesem Abend n√§mlich √ľberall, au√üer auf den Tasten. Verr√ľckt. Tom Schilling selbst ist ein wahres Energieb√ľndel. Er kann nicht stillstehen. Selbst bei ruhigeren Liedern wie Kinder oder der Ballade von Rene wippte er mit, drehte sich mal hierhin, mal dorthin. Bei den schnellen T√∂nen drehte er sich immer wieder zu seiner Band und tanzte. Irgendwo zwischen Flummi und Headbanging, selten im Takt. Aber das muss ja auch nicht. Er ist zwar nicht der beste S√§nger, aber er hat eine angenehme Stimme und, was noch viel wichtiger ist, eine ansteckende Leidenschaft f√ľr die Musik. Das merkte man und das machte Lust auf mehr. Auch beim Publikum. So gab es zwei Zugaben, nachdem die Band die B√ľhne zum ersten Mal verlassen hatte und sogar noch eine dritte, als die Rufe nach mehr laut wurden. Letztere trug den Titel C2H6O und sprach dem Alkohol zu. Ich glaube, das geh√∂rt zum Musiker-Dasein einfach dazu. W√§hrend des Songs ging eine Flasche Vodka erst bei der Band um und wurde anschlie√üend ins Publikum gegeben und kam tats√§chlich leer bei uns an. Knapp anderthalb Stunden dauerte dieser Spa√ü und lie√ü ein gutes Gef√ľhl zur√ľck. Es war gro√üartig!

Setlist TOM SCHILLING & THE JAZZ KIDS @ Köln, Stadtgarten (10.05.2017):

01. In dieser Stadt
02. Weiß, Rot, Schwarz
03. Julie
04. In diesem Jahr
05. Ja oder Nein
06. Rasterlyaev
07. Kinder
08. Kein Liebeslied
09. Genug
10. Draußen am See
11. Rene
12. Der Turm st√ľrzt ein
13. Ein Junge
14. Kalt ist der Abendhauch
15. Schwer dich zu vergessen (Z)
16. Das Lied vom einsamen Mädchen (Z)
17. C26HO (ZZ)

Weblinks Take a Trip:

Facebook: https://www.facebook.com/takeatrip.band/
Website: http://takeatripofficial.de/

Weblink Tom Schilling & The Jazz Kids:

Facebook: https://www.facebook.com/TomSchillingAndTheJazzKids/

Kommentar verfassen