CONTROLLED COLLAPSE – Post-traumatic stress disorder

Gesch├Ątzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung

8 Musik

7 Abwechslungsreichtum

Gesamtnote

Mit Combichrist waren sie unterwegs, im Sommer 2016 waren sie mit Aesthetic Perfection unterwegs, einigen k├Ânnten Controlled Collapse also bereits ein Begriff sein. Wenn das nicht der Fall ist, dann sei gesagt: Als Support-Act waren sie bei beiden genannten Acts gut aufgehoben, denn der H├Ąrtegrad ist auch bei Controlled Collapse hoch. Das merkt man schon von den ersten T├Ânen an, wenn das Album mit Create The Change beginnt. Elektronische Sounds bauen sich auf, eine verzerrte Gitarre setzt dar├╝ber immer mal wieder Akzente und der Gesang ist d├╝ster. Das passt alles gut zusammen ÔÇô und gerade der Einsatz der Gitarre sorgt hier f├╝r Abwechslung (was man ja auch bei j├╝ngeren Werken der bereits genannten Combichrist merkt, wie gut der Elektro-Gestus mit dem Saiteninstrument vereinbar ist).

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Letzteres zeigt sich gerade bei Burn The Bridges, das eine d├╝ster-apokalyptische Soundcollage darstellt. Verhangene Sounds, wuchtige Riffs und aggressiver Gesang begegnen. Es steht eben nicht immer das Tempo im Vordergrund, sondern auch die Atmosph├Ąre. Aber nat├╝rlich gibt es auch Nummern, auf denen die Geschwindigkeit h├Âher gedreht wird. Memories beispielsweise mit flirrenden Sounds, temporeichem Beat, Riff und hier etwas leichter verzerrtem, daf├╝r umso betonterem Gesang. Und auch, wenn der Albumtitel nicht gerade positiv klingt und Titel wie Unhappy nicht gerade Optimismus verspr├╝hen: F├╝r viele H├Ârer d├╝rfte dieses Album ein Grund zur Freude sein!

Im Gro├čen und Ganzen ist Controlled Collapse hier ein gutes Album gelungen. Kleinere Abz├╝ge gibt es lediglich f├╝r die doch recht hohe Anzahl an verhaltenen St├╝cken im mittleren Tempo. Zwar atmosph├Ąrisch hochwertig und gut dargeboten, aber dennoch vermisst man das eine oder andere treibendere St├╝cke, wie beispielsweise das bereits erw├Ąhnte Memories. F├╝r Freunde des d├╝steren Elektro, die auch vor metallischen Einschl├Ągen nicht scheuen, bleibt Post-traumatic stress disorder dennoch weiterhin ein empfehlenswertes Album.

Tracklist CONTROLLED COLLAPSE ÔÇô Post-traumatic stress disorder:

01. Create The Change
02. Burn The Bridges
03. Lust (Album Version)
04. Does It Hurt To Be Alone
05. Simple Story
06. Disgrace
07. Memories
08. Thoughts & Dreams
09. Unhappy
10. Lie!
11. Adios
12. Loop

Weblinks CONTROLLED COLLAPSE:

Homepage: www.controlled-collapse.com
Facebook: www.facebook.com/controlledcollapse
Twitter: www.twitter.com/ccollapsepl

Post-Traumatic Stress Disorder

Preis: EUR 7,99

(0 Kundenbewertungen)

1 neu & gebraucht ab EUR 7,99

Kommentar verfassen