STEVE NAGHAVI – Köln, Kulturkirche (07.04.2017)

Steve Naghavi, © Michael Gamon
Steve Naghavi, © Michael Gamon
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

And One gehören zur Speerspitze der schwarzen Szene und füllen hierzulande große Hallen. Fronter Steve Naghavi zog es dieser Tage allerdings in einen etwas intimeren Rahmen und so kommen seine Fans in den Genuss ihn in der wundervollen Kulturkirche live und quasi solo erleben zu können. Nur begleitet von And One Keyboarder Nico Wieditz präsentiert sich Steve „live & releaxed“. Das Publikum hat sich für den förmlichen Rahmen zumindest zum Teil an den vorherigen Aufruf gehalten und sich etwas schicker angezogen, die Farbe Schwarz ist aber natürlich auch heute allgegenwärtig.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

„Macht Euch locker, wir sind hier ja nicht in der Kirche“

Kaum ist das Konzert gestartet stellt Steve klar, dass er heute keine And One Songs spielt, sondern diese covern wird. Auch der Antrieb für diese besondere Tour ist ironisch aufrichtig, denn es geht hier nicht um Musik, sondern darum dass sich Steve präsentieren und später zuhause vor dem eigenen Spiegel sagen kann „Ich bin der Größte“. Spätestens jetzt ist auch dem Letzten klar, dass es hier und heute trotz der imposanten Location wirklich entspannt zugeht oder wie Mister And One es ausdrückt: „Macht Euch locker, wir sind hier ja nicht in der Kirche“…

Dadurch, dass die meisten Songs im Naghavi-Gewand etwas ruhiger und vor allem weniger tanzbar ausfallen, unterscheidet sich auch die Konzertstimmung von regulären And One Shows. Ganz gleich wie locker man zwischen den Songs ist, während der Lieder wird eher andächtig zugehört und erst bei Für kommt erstmals etwas mehr Stimmung auf und die Fans klatschen den Track druckvoll nach vorne.

Steve Naghavi, © Michael Gamon

Die Pausen zwischen den Songs nutzt Steve hingegen immer wieder für kleine Anekdoten und auch seine früheren Beziehungen sind ein gern genommenes Thema um die Geschichten hinter den Liedern aufzuarbeiten. Richtig auf Tuchfühlung geht er dann bei So Klingt Liebe während dem er durch das Publikum geht, einige Fans gar förmlich besteigt und für zusätzliche Unterhaltung sorgt. Mit einer Laudatio auf „die beste Stimme Europas“, Peter Heppner, und dessen Wolfsheim Song Kein Zurück endet der erste Teil des Konzerts, doch keine Sorge, nach einer kleinen Pause von knapp 15 Minuten geht es mit Zeit Ohne Zeit gleich weiter. Der eher ruhigeren Marschrichtung bleiben Steve und Nico aber erst einmal weiter treu und auch das Gros des zweiten Abschnittes bilden natürlich Re-Interpretationen von And One Stücken, doch selbstverständlich dürfen auch zwei Songs seiner persönlichen Helden Depeche Mode nicht fehlen und zwar das schöne The Things You Said und der Gassenhauer Enjoy The Silence. Kurz vor Schluss wird es dann aber doch noch einmal fetziger und es kommt Partystimmung auf als Shouts Of Joy und der Klassiker Recover You für das umjubelte Finale nach knapp 3 Stunden sorgen, während denen es sich Steve natürlich auch nicht nehmen ließ, ganz groß rauszukommen und hoch auf die Orgelempore hinaufzusteigen.

Fans dürfen gespannt sein, ob dies ein einmaliger Ausflug auf Solopfade war, oder ob sie sich auch in Zukunft auf solche besonderen Konzerte freuen dürfen, denn langweilig wird es bei Steve Naghavi ja irgendwie nie…

Setlist STEVE NAGHAVI @ Köln, Kulturkirche (07.04.2017) – Set 1:
  1. Sexkeit (And One cover)
  2. Krieger (And One cover)
  3. Missing Track (And One cover)
  4. Dein Mann (And One cover)
  5. 1000 Tränen tief (Blumfeld cover)
  6. Für (And One cover)
  7. Dein Duft (And One cover)
  8. Keiner fühlt’s wie wir (And One cover)
  9. So klingt Liebe (And One cover) (Piano)
  10. Kein Zurück (Wolfsheim cover)
Setlist STEVE NAGHAVI @ Köln, Kulturkirche (07.04.2017) – Set 2:
  1. Zeit ohne Zeit (And One cover)
  2. Men in Uniform (And One cover)
  3. The Things You Said (Depeche Mode cover)
  4. Enjoy the Silence (Depeche Mode cover)
  5. Traumfrau (And One cover)
  6. Military Fashion Show (And One cover)
  7. Sometimes (And One cover)
  8. Unter meiner Uniform (And One cover)
  9. Shouts of Joy (And One cover)
  10. Recover You (And One cover)

Kommentar verfassen