ARCH ENEMY & THE HAUNTED – Bochum, Zeche (30.03.2017)

Arch Enemy, © Michael Gamon
Arch Enemy, © Michael Gamon
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Tourauftakt von Arch Enemy in der Zeche Bochum. Sie sind hier immer wieder gern gesehene Gäste und wie nicht anders zu erwarten, platzt die Zeche auch heute wieder aus allen Nähten, das „Ausverkauft“-Schild haftet der Veranstaltung schon lange an und alle freuen sich bei schönstem Frühlingswetter auf einen deutlich dunkleren und vor allem lauten Abend.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Pünktlich um 20:00 Uhr geht es mit The Haunted aus Schweden los und wäre es nicht sowieso schon warm in der Halle, die fünf Jungs hätten uns ordentlich warm gespielt. „Do you have one minute?“ ruft Sänger Marco Aro, doch natürlich rocken sie deutlich länger als das. Das Thermometer in der Halle steigt jedenfalls schon merklich an. Nach fast 40 Minuten ist der laute und druckvolle Spuk vorbei und die Vorfreude auf Arch Enemy nimmt immer weiter zu.

Und um 21:15 Uhr ist es dann soweit, Nebenschwaden ziehen auf, das Intro ertönt und die Fans recken die doppelten Pommesgabeln in die Höhe. Zunächst betritt die Band die Bühne, bevor dann auch Sängerin Alissa White-Gluz den gestandenen Musikern folgt und CO2-Fontänen nach oben steigen. Schnell nehmen Arch Enemy ihre Fans mit auf eine Reise durch die Bandhistorie und mit fetten Sounds und der quirlig-aggressiven Fronterin rocken sie die Szenerie gleich ordentlich ab. Kaum eine andere Band vermag den Melodic Death Metal so überzeugend darzubieten wie die Schweden und ihre Fans bekommen genau das, wofür sie hier sind: starke Musiker und eine wahre Frontsau im steten Mittelpunkt, ganz gleich ob Alissa posiert, ihre Haare umherwirbelt oder über die Bühne hechtet. Nach 14 Energie geladenen Songs verlässt die Band die Bühne und gibt dem Publikum ein wenig Luft zu atmen, bevor man für vier weitere Zugaben zurückkommt und den Fans noch einmal ordentlich einheizt, bevor diese sich nach insgesamt 90 Minuten draußen, bei noch immer recht angenehmen Temperaturen, akklimatisieren können. Tourstart gelungen, weiter geht’s…

Setlist ARCH ENEMY @ Bochum, Zeche (30.03.2017)
  1. Enemy Within
  2. Revolution Begins
  3. War Eternal
  4. Ravenous
  5. Stolen Life
  6. Heart of Darkness (First time live since 2012)
  7. You Will Know My Name
  8. Taking Back My Soul
  9. As the Pages Burn
  10. Dead Eyes See No Future
  11. Avalanche
  12. No Gods, No Masters
  13. Dead Bury Their Dead
  14. We Will Rise
  15. Blood on Your Hands (Z)
  16. Snow Bound (Z)
  17. Nemesis (Z)
  18. Fields of Desolation (Outro) (Z)

Kommentar verfassen