MASSENHYSTERIE – Wien, Cabaret Fledermaus (03.03.2017)

Massenhysterie, © Dietmar Grabs
Massenhysterie, © Dietmar Grabs
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Massenhysterie, so heißt ein Kinky Electro Punk-Projekt aus Wien, hinter denen sich neben der Sängerin Jo Hysteria und ihren beiden Mitstreiterinnen auch Stephan Sutor, welcher die Musik zu den Texten der Dreien schrieb, verbirgt. Im Februar 2014 kam deren erste Single Massenhysterie heraus – und nun, eine weitere Single und eine EP später, erblickt ganze drei Jahre nach Gründung der Band dessen erster Longplayer das Licht der Düsterszene: Das Baby hört auf den Namen 1. Akt – und wie es sich gehört, soll die Geburt gebührend gefeiert werden. Dazu hatte perfekterweise man mit dem Cabaret Fledermaus, eine stilvoll-düstere Location, welche früher einmal ein Freudenhaus war, in der Nähe des Stephansdoms in Wien gewählt.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Die Fledermaus war zu Konzertbeginn sehr gut gefüllt, die Stimmung war ausgelassen feucht fröhlich. Pünktlich um 23:00 Uhr betrat die Band die Bühne und Jo, gekleidet als Nonne, gab gleich von Anfang an die Richtung vor, in die es während des Konzerts gehen wird: Sarkasmus, Spaß, Dominanz und Unterwerfung. Zu Weiber regieren die Welt legte Jo ihr Nonnenoutfit ab. Darunter kam ein bequemer Latexbody zum Vorschein – und als dann das Publikum mit Flüssigkeit aus Phalluspistolen bespritzt wurde, war spätestens jetzt klar: Die Beschreibung „Albumrelease-Performance“ auf den Tickets traf den Nagel genau auf den Kopf. Dies war kein normales Konzert. Zu zwei Songs wurde dann auch je ein männliches Individuum vorgeführt und zu Mehr Geld ließ es die Keyboarderin Massenhysterie-Dollars über die ersten Reihen regnen. Insgesamt wurde fast das gesamte Album zum besten gegeben.

Mit Bück Dich und Eins Zwei Polizei, einem Cover von Mo-Dos Klassiker aus den 90ern, waren zwei Stücke dabei, die sonst noch nicht veröffentlicht sind. Die Zeit verging mehr als nur im Fluge und schon nach 45 Minuten erklang der letzte Akkord und die roten Vorhänge der Bühne schlossen sich wieder. Auf der anschließenden Party hatte man die Gelegenheit, sich mit den dreien entspannt zu unterhalten. Alles in allem war es ein rundum gelungener Abend, der sicher nicht nur mir in guter Erinnerung bleiben wird. Bisher sind keine weiteren Konzerttermine geplant – allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass eine Tournee durch den deutschsprachigen Raum auf viel Zuspruch stoßen könnte.

Setlist MASSENHYSTERIE @ Cabaret Fledermaus, Wien (03.03.2017):

01. Intro
02. Jesus Christus
03. Weiber regieren die Welt
04. 1000 rote Rosen
05. Sexmaschine
06. Mehr Geld
07. Bück Dich
08. Hart ist der Stiefel
09. Schmutzige Finger
10. Knüppel aus dem Sack
11. Eins zwei Polizei (Z)
12. Massenhysterie (Z)

Weblinks MASSENHYSTERIE:

Homepage: www.massenhysterie.camp
Instagram: www.instagram.com/jo_massenhysterie
Youtube: www.youtube.com/channel/UCSq_H4OkNh46gX6uuAfEDfA

1. Akt [Explicit]

Preis: EUR 9,99

(0 Kundenbewertungen)

1 neu & gebraucht ab EUR 9,99

Kommentar verfassen