NOÊTA – Beyond Life and Death

Noeta_BeyondLifeAndDeath
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Unsere Bewertung

9 Gesamtnote

“Antinormativer Black-Ambient aus Schweden”

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Beyond Life and Death beginnt meditativ mit dem Herzschlag nachempfundenen Drums, die zum bestimmenden Rhythmus werden für den bald darauf einsetzenden hypnotisierenden Gesang. Ein Ritual:

„We built this world together, but I’m not really here
I’m here to watch you conquer or fall
I’m the fog and the stars
This dark mix of bright universe…“

Spätestens jetzt merkt man: Noêta ist nichts für eben mal zum zwischendurch hören. Es geht um das Geistige auf seiner Metaebene; der Idee, das Gedanken losgelöst von den Denkenden existieren und wirken – Noêta sind Gedanken, die vergeistigt sind. Hinter dem Namen verbirgt sich ein schwedisches Duo zweier Multi-Instrumentalisten: Êlea und Ândris. Nur diese beiden Namen; Noêta braucht nur Ê & Â.

Bereits ihre 2015 erschienene EP psykhe wurde als „karg und äußerst schön“ und „erstaunliches Debut“ gewürdigt. Psykhe, einst Sterbliche, wird durch göttliche Prüfung und ihre Liebe zu Amor zur Göttin der Seele, des Denkens und Fühlens erhoben. Besonders deutlich ist thematisch auf dieser Veröffentlichung die Verbundenheit der Künstler zur griechischen Philosophie spürbar.

Bei ihrem ersten Longplayer scheinen sich die beiden aus Västra Götaland stammenden Musiker von der bei psykhe noch deutlicheren Verbindung zur klassisch philosophischen Schule zu lösen. Vielmehr nähern sie sich auf Beyond Life and Death lebensbestimmenden und schwergewichtigen Themen wie Ängsten, Prüfungen, Verbundenheit, Entgrenzungen und Staunen auf einer übergeordneten Ebene.

Beyond Life and Death

Preis: EUR 13,99

(0 Kundenbewertungen)

20 neu & gebraucht ab EUR 9,10

Das von Noêta so entwickelte Konzeptalbum gliedert sich in drei Teile: 1. „Die Konfrontation mit den eigenen Gefühlen als Lebensaufgabe“, 2. „Kalte Resignation und Angst“, 3. „Der von Grauen erfüllte Respekt vor der entfesselten Natur“. Es wäre nun falsch, bestimmte Songs besonders herauszustellen oder an und für sich herauszugreifen. Es gibt nicht den stärksten oder schwächsten Song auf Beyond Life and Death. Denn wie es Konzeptalben eigen ist: verschiebt man die Reihenfolge seiner Elemente, verändert sich die Struktur, entnimmt man eines dieser Elemente, bricht die gesamte Grundidee zusammen.

Noêta verlassen sich bei Ihren Kompositionen zum einen weitgehend auf analoge Instrumente, obwohl den Songs ein starker Ambient-Charakter anhaftet und zum anderen überraschend konventionellen Songwriting-Strukturen, obwohl sie sich gleichzeitig jeder Genre-Zuordnung entziehen. Beyond Life and Death ist Musik als Innenschau, eine bewegende Reise zu poetischen, atmosphärischen Klanglandschaften. Der Grundtenor des Albums ist ruhig und aufrüttelnd zugleich. Er eröffnet einen weiten Raum der Gedanken, ohne dass der Zuhörer darin verloren geht.

Um zu einem Fazit zu kommen: Beyond Life and Death ist von schwererer Kost, vielen bestimmt zu sperrig, für einige aber gehaltvolle Seelenkost mit einem intellektuellen Überbau, der nachhaltig wirkt. Das Album erscheint am 17. Februar 2017 bei prophecy productions.

Tracklist NOÊTA – Beyond Life and Death

01. Beyond Life
02. In Drowning
03. Darkest Desires
04. Pneûma
05. In Void
06. Dead Soil
07. Beyond Death
08. In Thunder
09. Urkaos

Weblink Noêta:

Facebook: http://noeta.bandcamp.com/
Bandcamp: http://noeta.bandcamp.com/

Kommentar verfassen