JACK SAVORETTI РKöln, Gloria-Theater (10.02.2017)

Jack-Savoretti-027
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Freitagabend spielte der englische Singer-Songwriter mit italienischen Wurzeln Jack Savoretti im ausverkauften Gloria-Theater und eroberte das Publikum mit seinem Charme im Sturm. Mal kraftvoll und energisch, mal ruhig und ganz verletzlich stand der Brite auf der B√ľhne und lie√ü die Herzen so mancher Frauen an diesem Abend h√∂her schlagen. Das Theater war bis in die letzten Reihen gef√ľllt und jeder versuchte noch einen bestm√∂glichen Platz zu bekommen, sofern dies noch m√∂glich war. Das Gloria Theater platzte n√§mlich aus allen N√§hten, aber Savorettis Stimme kam auch bis in den letzten Reihen an und sorgte dort f√ľr eine ausgelassene Stimmung.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Kurz vor 21:00 Uhr ist es soweit: Jack Savoretti und seine Band betreten die B√ľhne und werden mit lautstarken Applaus von den rund 800 Besuchern empfangen und er√∂ffnen den Abend mit No More Sleep vom gleichnamigen Album, welches vergangenen Herbst erschien. Der charmante Brite mit dem unversch√§mt guten Aussehen zieht damit sofort die Menge in seinen Bann. Man ist hin und weg und kann hier einfach nicht genug von dem S√§nger bekommen. Es folgen weitere Songs wie Tie Me Down, Sweet Hurt sowie die wundersch√∂ne Ballade I’m Yours, die Savoretti solo vortr√§gt und das K√∂lner Publikum dabei mit einer tief unter die Haut gehenden Reibeisenstimme begeistert. Zwischendurch unterh√§lt Jack Savoretti die Besucher gerne¬†mit kleinen Geschichten und sorgt in den ersten Reihen mit seinem verschmitzten Grinsen und gro√üartigen Songs immer wieder f√ľr gro√üe Begeisterung.¬†Der S√§nger hat auch einfach die perfekte Mischung aus seinen bisherigen Alben dabei und so d√ľrfen Songs wie Breaking The Rules, Home, Other Side Of Love oder Back Were I Belong nicht fehlen und werden sehns√ľchtig vom Publikum erwartet. Nach der¬†wundersch√∂nen Ballade Catapult sowie When We Were Lovers, verabschiedet sich Savoretti kurz von der Menge. Nat√ľrlich kommt der Brite nochmal f√ľr drei Zugaben zur√ľck und die Stimmung wird mit Only You, Written In The Scars und Knock Knock nochmal gesteigert, bevor sich Jack Savoretti und Band nach 90 Minuten endg√ľltig¬†mit einem gro√üen L√§cheln beim K√∂lner Publikum verabschieden.

Sleep No More

Preis: EUR 13,99

(0 Kundenbewertungen)

38 neu & gebraucht ab EUR 4,99

Kommentar verfassen