JACK SAVORETTI – Köln, Gloria-Theater (10.02.2017)

Jack-Savoretti-027
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Freitagabend spielte der englische Singer-Songwriter mit italienischen Wurzeln Jack Savoretti im ausverkauften Gloria-Theater und eroberte das Publikum mit seinem Charme im Sturm. Mal kraftvoll und energisch, mal ruhig und ganz verletzlich stand der Brite auf der Bühne und ließ die Herzen so mancher Frauen an diesem Abend höher schlagen. Das Theater war bis in die letzten Reihen gefüllt und jeder versuchte noch einen bestmöglichen Platz zu bekommen, sofern dies noch möglich war. Das Gloria Theater platzte nämlich aus allen Nähten, aber Savorettis Stimme kam auch bis in den letzten Reihen an und sorgte dort für eine ausgelassene Stimmung.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Kurz vor 21:00 Uhr ist es soweit: Jack Savoretti und seine Band betreten die Bühne und werden mit lautstarken Applaus von den rund 800 Besuchern empfangen und eröffnen den Abend mit No More Sleep vom gleichnamigen Album, welches vergangenen Herbst erschien. Der charmante Brite mit dem unverschämt guten Aussehen zieht damit sofort die Menge in seinen Bann. Man ist hin und weg und kann hier einfach nicht genug von dem Sänger bekommen. Es folgen weitere Songs wie Tie Me Down, Sweet Hurt sowie die wunderschöne Ballade I’m Yours, die Savoretti solo vorträgt und das Kölner Publikum dabei mit einer tief unter die Haut gehenden Reibeisenstimme begeistert. Zwischendurch unterhält Jack Savoretti die Besucher gerne mit kleinen Geschichten und sorgt in den ersten Reihen mit seinem verschmitzten Grinsen und großartigen Songs immer wieder für große Begeisterung. Der Sänger hat auch einfach die perfekte Mischung aus seinen bisherigen Alben dabei und so dürfen Songs wie Breaking The Rules, Home, Other Side Of Love oder Back Were I Belong nicht fehlen und werden sehnsüchtig vom Publikum erwartet. Nach der wunderschönen Ballade Catapult sowie When We Were Lovers, verabschiedet sich Savoretti kurz von der Menge. Natürlich kommt der Brite nochmal für drei Zugaben zurück und die Stimmung wird mit Only You, Written In The Scars und Knock Knock nochmal gesteigert, bevor sich Jack Savoretti und Band nach 90 Minuten endgültig mit einem großen Lächeln beim Kölner Publikum verabschieden.

Sleep No More

Preis: EUR 14,99

(0 Kundenbewertungen)

31 neu & gebraucht ab EUR 6,57

Kommentar verfassen