Heimspiel 3.0: NEUROTICFISH, BINARY PARK & MORTAJA – Oberhausen, Kulttempel (17.12.2016)

Neuroticfish, © Miriam Neiken
Neuroticfish, © Miriam Neiken
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Bereits zum dritten Mal luden Neuroticfish zum Heimspiel in den Kulttempel Oberhausen um zusammen mit ihren Fans die ultimative NF-Weihnachtsfeier zu starten. Dabei unterstützt wurde das Duo dieses Mal von Mortaja und Binary Park, die dafür sorgten, dass die gut gefüllte Location für den Headliner des Abends auf Betriebstemperatur gebracht wurde.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Etwas früher als geplant startet das Ein-Mann-Projekt Mortaja alias Bert Lehmann  in den Konzertabend. Fette Bässe bestimmen den Ambient / Experimental / Industrial Sound, welcher per Videoanimationen von spirituellen / religiösen Ritualtänzen untermalt wird. Für Freunde des Maschinenfests oder des Schlagstromfestivals wohl ein gelungener Auftakt.

Setlist MORTAJA @ Oberhausen, Kulttempel (17.12.2016)
  1. Paint My Face
  2. Derelict
  3. Poignant
  4. Esbat
  5. Escapism
  6. Out Of Body
  7. Asesinato Ritual

Bone Chamber

Preis: EUR 8,99

(0 Kundenbewertungen)

1 neu & gebraucht ab EUR 8,99

Um kurz nach halb Zehn legen Binary Park nach kurzem Umbau mit ihrem Set los. Torben Schmidt und Alfred Gregl machen bereits seit den frühen 90ern zusammen Musik,  die Idee ein gemeinsames Elektro-Industrial Projekt zu starten entstand jedoch erst 2009. Nach ein paar Demos entschieden beide, dass ein Sänger her muss, welcher mit Huw Jones schnell gefunden war. Zwar ist sein Gesang ein wenig gewöhnungsbedürftig, dennoch finden sich im Publikum einige Fans der Band, die für Bewegung in den Reihen sorgen. Insgesamt ein solider Auftritt, auch wenn ich mir gewünscht hätte dass Binary Park den ein oder anderen instrumentalen Song in die Setlist aufgenommen hätten. Nach gut einer halben Stunde verabschiedet sich das Trio mit einem brandneuen Song, welcher auf dem kommenden Album zu hören sein wird.

Setlist BINARY PARK @ Oberhausen, Kulttempel (17.12.2016)
  1. She`s Insane
  2. A Higher Mind
  3. The Deviated
  4. Worlds Collide
  5. Keep On Falling Down
  6. Nothing
  7. Unbekannt (New Song)

Nothing

Preis: EUR 3,49

(0 Kundenbewertungen)

1 neu & gebraucht ab EUR 3,49

Nach etwa 20 Minuten Umbaupause geht es dann endlich mit dem Headliner des Abends weiter. Henning Verlage (Keyboards und Produktion) startet das Intro und kurze Zeit später betritt Neuroticfish Frontmann Sascha Mario Klein die Bühne. Sofort ist die Menge in Partylaune und mit Silence geht es alles andere als leise los. Mit The Bomb und Wake Me Up folgen weitere Dance Tracks bevor es mit Suffocating Right etwas ruhiger wird. Nach dem Song gibt es aufgrund technischer Probleme eine kurze Unterbrechung, die Sascha für Smalltalk mit dem Publikum nutzt. Henning, der wegen eines Bänderriss nur mit starken Schmerzmitteln auf der Bühne stehen kann, hat das Problem allerdings schnell behoben und weiter geht es im Programm mit dem neuen Song Agony. Von der gleichnamigen EP folgt ein wenig später auch noch Civilized, welches das erste Mal live gespielt wird. Auch die weiteren Nummern wie M.F.A.P.L. und Velocity sorgen dafür, dass die Menge tobt, tanzt und mitsingt. Ohne Frage, Neuroticfish haben den Kulttempel fest im Griff. Doch wie es leider immer so ist, auch das schönste Konzert neigt sich irgendwann seinem Ende zu und so verabschieden sich die Bochumer nach They`re Coming To Take Me Away von ihren Fans. Mit Hospitality (Regained) und zwei weiteren Songs gibt es noch die erwartete Zugabe bevor die beiden letztendlich die Bühne verlassen. Doch das Publikum hat immer noch nicht genug und so gibt es einen weiteren Zugabeblock bevor Sascha und Henning am Merchstand fleißig Autogramme schreiben und für Fotos posieren.

Setlist NEUROTICFISH @ Oberhausen, Kulttempel (17.12.2016)
  1. Intro „Rose“
  2. Silence
  3. Former Me
  4. The Bomb
  5. Behaviour
  6. Wake Me Up
  7. Suffocating Right
  8. Agony
  9. Is It Dead
  10. Civilized (Fist time played live)
  11. M.F.A.P.L
  12. Somebody
  13. Velocity
  14. Need
  15. They`re Coming To Take Me Away (Napoleon XIV Cover)
  16. Hospitality (Regained) (First time played live) (Z)
  17. A Greater God (Z)
  18. I Don’t Need The City (Z)
  19. Illusion Of Home (ZZ)
  20. Solid You (ZZ)

Fotos: Miriam Neiken

Agony

Preis: EUR 5,99

(0 Kundenbewertungen)

1 neu & gebraucht ab EUR 5,99

Kommentar verfassen