Mit Gitarre und Saxophon im Sauseschritt zur neuen Leidenschaft: CHAMELEON WALK

chameleon-walk-logo
GeschÀtzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Chameleon Walk nennt sich ein interessantes neues Musikprojekt aus Erfurt. Der Frage, wie sich ein Chameleon tatsĂ€chlich bewegt, wollen wir hier aber nicht nachgehen, sondern uns mit den ersten gemeinsamen musikalischen Schritten der beiden Mitglieder beschĂ€ftigen. Einer spontanen Eingebung folgend entstand Chameleon Walk im Herbst 2015, als sich die 50-jĂ€hrige Wirtschaftswissenschaftlerin Babette Lauenstein (Saxophon) und Pressefotograf Axel Heyder (43) an der Gitarre zusammentaten, um etwas Neues zu machen. Die Message der beiden lautet „Es ist niemals zu spĂ€t, sich auf einen vollstĂ€ndig neuen Weg zumachen.“ und wenn man das erste, selbstproduzierte Video zum Eurythmics Cover Here Comes The Rain Again ansieht, dann kann man wirklich froh sein, dass sie darauf genau diesen Nachweis auch selbst liefern.

Bevor wir uns aber an eigene Songs wagen, testen wir zunĂ€chst mit Version von schönen, melancholischen und dĂŒsteren Songs, die wir selbst mögen: Eurythmics, Iggy Pop, David Bowie, Maria Mena und Radiohead – alles angepasst auf Gitarre und Saxophon„, sagt der 43-JĂ€hrige. Bis zum Herbst wollen die beiden ein vollstĂ€ndiges Programm auf die Beine stellen und die ersten eigenen Songs geschrieben haben. Erste Live-Auftritte wurden efolgreich bestritten und man darf gespannt sein, wie es mit den beiden weitergeht, denn dass man auch in der zweiten LebenshĂ€lfte noch voll durchstarten kann, haben sie nun gezeigt. Entscheidend ist eben nicht das Alter, sondern die Begeisterung fĂŒr etwas, das man liebt!

Facebook: https://www.facebook.com/chameleonwalk

Kommentar verfassen