Gotham Sounds Festival IV – Zwei Tage volle Ladung dunklen Musikstoff

gotham_sounds_festival_2016
GeschÀtzte Lesezeit: 6 Minute(n)

Bereits zum vierten Mal rufen die Veranstalter von Gotham Sounds zum Festival auf. Nach den Erfolgen in den letzten Jahren wird dieses musikalische Event auch in 2016 an zwei Tagen – dem 29. und 30. April in der vertrauten Location Area 51 in Hilden durchgefĂŒhrt.

Je vier Bands werden pro Tag auf die BĂŒhne treten, wobei es die Veranstalter schafften und neben einigen hoffnungsvollen, aber noch unbekannteren Bands einige große Namen aus den vergangenen Tagen des dunklen Untergrunds zu verpflichten. CHILDREN ON STUN oder STILL PATIENT? waren in den Neunzigern doch in aller Munde von schwarzgekleideten SzenegĂ€ngern. Aber auch bekannte GSF-Gesichter werden auftreten, gaben BROTHERHOOD und TERMINAL GODS dem Festival doch schon einmal die Ehre. Mit einer musikalischen Reise durch die Independent-Szene wird eine After-Show-Party durchgefĂŒhrt von bekannten Szene-DJs den tĂ€glichen, oder besser: nĂ€chtlichen Schlussstrich ziehen.
Von weit her angereiste Fans haben die Möglichkeit, direkt um die Ecke ihr Zelt aufzuschlagen. Diverse Hotels werden ebenfalls empfohlen, hierzu bitte wie auch zur Anreise, Ablauf und weiteren Fragen bitte die am Ende der VorankĂŒndigung stehenden Links nutzen – sie sollten hilfreich sein


Die geladenen Bands in alphabetischer Reihenfolge:

ASMODI BIZARR
Die deutsche Band ASMODI BIZARR werden die Urgesteine des Gotham Sounds Festival sein, war die große Zeit der Band um SĂ€ngerin Monique Maasen doch in den mittleren Achtziger Jahren, als sie sich durch das Album Sunsierra einen gewissen Kultstatus schufen, der das Vinyl im Nachhinein preislich ganz schön in die Höhe schrauben ließ. Der teilweise schrĂ€ge Post-Punk mit Blick auf Darkwave und Gothic-Rock-Anleihen samt der einnehmenden Stimme von Monique war schon sehr eigenwillig und prĂ€gnant. An diesen Erfolg schloss das zweite und wesentlich metallischere Werk Gotta Move On allerdings nicht an und die Gruppe verschwand in der Versenkung. Seit 2014 ist die Band, die ĂŒbrigens im berĂŒchtigten Ratinger Hof im Rheinland gegrĂŒndet wurde, wieder aktiv und es wĂŒrde niemanden ĂŒberraschen, wenn ASMODI BIZARR auf dem Festival in Hilden der gefragteste Auftritt sein könnte!

BROTHERHOOD
Seit 2007 ist die schwedische Band BROTHERHOOD schon musikalisch aktiv, aber erst fĂŒnf Jahre spĂ€ter konnten die beiden Schöpfer Stefan Eriksson und Micke Lönngren ihren Traum von einem Studioalbum wahrmachen und Turn The Gold To Chrome veröffentlichen. Nach einigen Konzerten unter anderem auch in Deutschland auf dem 2. Gotham Sounds Festival folgte bald eine E.P. namens The Dark mit weiteren Liedern ihres melodischen und mit Synthies untermalten Darkwave-Sounds; allerdings wurde es danach wieder ruhiger um das skandinavische Duo. Die Festival-Besucher dĂŒrfen also gespannt sein, was BROTHERHOOD unterstĂŒtzt durch Gitarrist wie Bassist denn Anno 2016 auf der BĂŒhne so zu bieten haben


BURNING GATES
Auch BURNING GATES existierten eigentlich vor einigen Jahren – genauer zwischen 1995 und 2001 – und haben wunderbare Alben wie Wounds oder Risvegli heraus gebracht, deren Lieder To The Moon oder Grain Of Sand einen sehr variantenreichen Gothic-Rock offenbarten, welcher teilweise in Italienisch vorgetragen wurde. In deutschen Landen waren sie trotz einiger Sampler-BeitrĂ€ge wie dem Song Distruggere Il Tempo leider noch nie so populĂ€r wie vielleicht in ihrem Heimatland Italien geworden, aber das könnte sich mit dem Auftritt beim Gotham Sounds Festival durchaus Ă€ndern, haben sich die Mannen aus Turin noch mal fĂŒr einige Konzerte zusammen getan. Und wer weiß, vielleicht wird ja da noch mehr draus fĂŒr BURNING GATES


CHILDREN ON STUN
Manchmal werden TrĂ€ume wahr! CHILDREN ON STUN ist eine britische Band, die mit ihrem sehr flotten und eingĂ€ngigen UK-Gothic-Rock und Szene-Knallern wie Sidelined oder Celebration die weltweit dunkle Gemeinde nicht nur begeistern konnte, sondern sich einen sehr angesehen Status zu schaffen, um es nicht direkt kultig zu nennen. Leider rutschte die Band mit einigen experimentelleren Outputs an den Rand des Szenegeschehens, begruben weitere Ambitionen schließlich unter diesem Namen und wandten sich anderen Musik-Projekten zu. Doch plötzlich waren sie wie Phoenix aus der Asche in 2015 wieder da. Auch der ĂŒberraschende Tod von Gitarrist Simon Manning kurz darauf lĂ€sst CHILDREN ON STUN nun nicht aufhalten und die Geschichte der Band weiter zu Schreiben. So darf in der Area 51 mit Sicherheit das gotische Tanzbein geschwungen werden.

JAPAN SUICIDE
Hierzulande weniger bekannt dĂŒrfte die in Italien beheimatete Band JAPAN SUICIDE sein, welche durch die klare und weniger dunkle Stimme von SĂ€nger Stefano Bellerba aufhören lĂ€sst und trotzdem einen melancholischen und stimmigen Dark-Wave mit Post-Punk Sprenkeln zum Besten gibt. GegrĂŒndet 2007 kam drei Jahre spĂ€ter mit Mothra ein spannendes DebĂŒt auf den Markt, deren Sound seitdem mit diversen Outputs bis hin zum letztjĂ€hrigen Album We Die In Such A Place weiterentwickelt wurde. Man darf also auf einen interessanten Auftritt von JAPAN SUICIDE hoffen, bei dem mit etwas GlĂŒck sogar Songs wie Cronaca Nera oder dem dunklen Death vorgetragen werden – musikalische Perlen der besonderen Art


STILL PATIENT?
Die Band STILL PATIENT? benötigt mittlerweile keinerlei PrĂ€sentation mehr. In den frĂŒhen Neunzigern schlugen sie mit den Alben Salamand und Catalysm direkt zweimal wie eine Bombe ein und erlangten schnell einen der Top-PlĂ€tze in der Liga des heimischen Gothic-Rock. Leider wurden in einer immer schnelllebiger werdenden Zeit die nachfolgenden Outputs weniger beachtet und die etwas experimentalere Phase der Jungs aus der Pfalz wollte auch nicht den gewĂŒnschten Schub zurĂŒck an die Front verschaffen, so dass die Band eingestampft wurde. Zum GlĂŒck haben sich die Mannen um Frontmann Andy Koa besonnen und vor wenigen Jahren wieder BĂŒhnen betreten sowie mit Shape Shifters wirklich ĂŒberzeugendes, neues Material abgeliefert. Live versprĂŒht STILL PATIENT? Jede Menge Energie, dass die Vorfreude auf den Auftritt beim Gotham Sounds Festival sehr, sehr groß ist!

TERMINAL GODS
Seit nun auch schon einigen Jahren ist die britische Band TERMINAL GODS mit ihrem klassischen Gothic-Rock zu nennenden Sound in der dunklen Musikszene unterwegs und haben diverse Singles wie E.P. herausbringen können. Davon gibt es gar nicht mal selten Songs wie Electric Eyes oder Lessons In Fire in den Szene-Discotheken zu hören. Ein Full-Length-Album mit dem Titel Wave/Form wird im kommenden Monat kĂ€uflich zu erwerben sein und so wird das Quartett sich auf der BĂŒhne des Gotham Sounds Festival wohl auch auf dieses konzentrieren, wobei man eingestehen muss, dass es einige zuvor veröffentlichten Singles beinhaltet. Nichts desto trotz, Freunde von kraftvollem Sound des Genres sollten sich auf jeden Fall nach Hilden machen, um diesen Gig von TERMINAL GODS mitzunehmen. Es lohnt sich!

THE FOREIGN RESORT
Aus dem Nachbarland DĂ€nemark beehrt uns auf dem Gotham Sounds Festival die Band THE FOREIGN RESORT. Das Trio wird eine sehr melodiöse Version an Dark-Wave im GepĂ€ck haben, welche viele Elemente des Post-Punks innehat und mit Synthies wie auch Samples untermalt wird. Die Band ist eine fleißige, seit 2010 wurden neben diversen Singles und E.P.s schon drei Studio-Alben produziert und sie hat im selben Zeitraum in Europa sowie Amerika gut 300 Gigs hingelegt. So wird das dĂ€nische Trio gewiss sehr routiniert auf die BĂŒhne des Area 51 steigen und gestandene Songs wie Dead End Roads oder Under Bright Neon Stars sowie aus der jĂŒngst erschienen E.P. Suburban Depression den angereisten Zuschauern prĂ€sentieren. Und diese können sich jetzt schon auf THE FOREIGN RESORT freuen!

Update 22.04.2016: Asmodo Bizarr mĂŒssen ihren Auftritt absagen, fĂŒr sie sind aeon sable dabei. Die Pressemitteilung:

Liebe Leute,
es tut uns leid Euch mitteilen zu mĂŒssen, dass Asmodi Bizarr ihren Auftitt, beim diesjĂ€hrigen Gotham Sounds Festival, kurzfristig absagen mussten!
Ihr Bassist ist ins Krankenhaus gekommen und es ist in der kurzen Zeit, nicht mehr möglich einen Ersatz zu finden.
Wir möchten uns bei Asmodi Bizarr bedanken und wĂŒnschen ihrem Bassisten gute und schnelle Besserung!
Aber auf schlechte Nachrichten folgen ja meist auch gute…. „smile“-Emoticon
Unsere lieben Freunde von aeon sable haben sich bereit erklÀrt, kurzfristig einzuspringen!
Vielen Dank an Nino Sable und natĂŒrlich an den Rest der Band, fĂŒr Eure SpontaneitĂ€t!

Wir hoffen, Ihr könnt damit leben, dass sich das Lineup noch so kurzfristig Àndert, aber das konnte leider niemand beeinflussen!

Liebe GrĂŒĂŸe,
Euer Gotham Sounds Team

Weblinks GOTHAM SOUNDS FESTIVAL IV:

Veranstalter: Veranstalter Website
Veranstalter: Veranstalter Facebook
Location: Area 51
ASMODI BIZARR: Band Facebook
BROTHERHOOD: Band Website
BURNING GATES: Band Facebook
CHILDREN ON STUN: Band Website
JAPAN SUICIDE: Band Facebook
STILL PATIENT?: Band Website
TERMINAL GODS: Band Website
THE FOREIGN RESORT: Band Website

Kommentar verfassen