EXTRAMENSCH – Extramensch EP

cover-2015-Extramensch-ep.jpg
GeschÀtzte Lesezeit: 1 Minute(n)

Unsere Bewertung

8 Bewertung

 Vor fĂŒnf Jahren veröffentlichten Extramensch ihr DebĂŒtalbum und wurden als die neuen Helden der Metalyrik gefeiert. 2015 sind sie wieder da. Mit neuem SĂ€nger, neuer Sprache, neuer Message und neuer Kraft! (Promotext). Bassist Andi W. (Megalomaniax, Megavier, Motörblock), SĂ€nger Dave (A Pale Moon) und Uwe Gelzhaeuser (Komponist, Keyboards) befinden sich momentan im Studio, um an dem neuen Longplayer zu arbeiten, welcher kommenden Winter erscheinen soll.

Labyrinth beginnt mit dĂŒsteren, geheimnisvollen Electrosounds und nicht minder geheimnisvoll setzt in der Strophe Daves Stimme ein, die auch so von Pink Floyd stammen könnte, bevor ein Gitarrenriff einsetzt, welches den Wendepunkt in dem Song darstellt. Hier wird feinster melodiöser Darkrocksound prĂ€sentiert, der es in sich hat. Towards tomorrow beginnt Ă€hnlich wie sein VorgĂ€nger, setzt aber andere, rockigere Akzente. Auch hier wird melancholisch-dĂŒsterer Sound geboten, der jedoch nicht einen mitreißenden Chorus vermissen lĂ€sst. Das letzte StĂŒck der EP, Transcendence, verheiratet 70er Jahre Progrock-Elemente mit Gothik und macht ihn deshalb so interessant. Man darf also gespannt sein, wie das kommende Album klingen und die Band die Songs live prĂ€sentieren wird.

Tracklist :
01. Labyrinth
02. Towards tomorrow
03. Transcendence

Weblink:
www.extramensch.com

Kommentar verfassen