PRAIRIE – Like A Pack Of Hounds

cover-2015-prairie.jpg
GeschÀtzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung

7 Bewertung

Nur schemenhaft ist ein Teil der Hundemeute auf dem Cover des DebĂŒt Albums des Projektes Prairie zu erkennen. Welche Art von Musik sich auf dem Rundling dahinter verbirgt, ist an Hand des Bildes nicht zu erkennen.
Geheimnisvoll verschwommen wie das Artwork selbst, eröffnet End Of den Erstling des in BrĂŒssel lebenden NiederlĂ€nders Marc Jacobs. Die verwaschene Struktur der KlĂ€nge klĂ€rt sich nur langsam auf und bekommt einen satten Schlag Industrial verpasst. Eine dĂŒstere Wolke schwebt stĂ€ndig ĂŒber den immer wieder derb kratzigen Sound. In dieses Gemisch verflechten sich diffuse KlĂ€nge oder sanfte Linien aus Tasten, wie in Hell & Fix bei dem man sich fast sicher ist, das Heulen der Vierbeiner zu vernehmen. Nur selten wird der Musik eine minimal dosierte Stimme zugefĂŒgt. Der Klangkosmos des NiederlĂ€nders funktioniert auch ohne viele Worte. Je weiter sich der Silberling dreht, desto experimenteller wird der Sound.
Dass Marc Jacobs fu¹r das profilierte Bru¹ssler Musik/Kunst-Venue Bozar, das Deep In The Woods – Arts and Nature Festival arbeitet, ist auch seinem eigenem Projekt zu entnehmen.

Like A Pack Of Hounds gleicht dem Spiegelbild eines Soundtracks, welcher einen enthusiastischen Start vorlegt, aus einem gedÀmpft verworrenen Mittelteil besteht, sich zum Ende hin kraftvoll aufbÀumt und wieder in sich zusammenfÀllt, um so geheimnisvoll zu enden, wie es begann.

Tracklist
01. End Of
02. Looking Back My Sweet
03. Hell & Fix
04. Elle See
05. Closed For Thirty Midnights
06. On Minoan Lines
07. A Demon Will Hurt You
08. Disarm Your
09. California
10. Veronica Or Die
11. Scars In Heaven
12. Bitch
13. Black Snow
14. Tigers Anyway
15. Red To Drive Me

Kommentar verfassen