HOZIER – Köln, Live Music Hall (28.01.2015)

2015-01-28_Hozier_-_Bild_002.jpg
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Ein Ruf wie Donnerhall begleite den irischen Singer-Songwriter Hozier bei seinem Auftritt in der natürlich ausverkauften Live Music Hall in Köln. Mit einem europaweit gecharteten Album und der Single Take me to church kann man auch mal in voller Bandstärke mit Backgroundsängerinnen ein hervorragendes Konzert geben. Mit seiner kraftvollen und sehr charismatischen Stimme und natürlich seinem Aussehen sorgt er immer für Reaktionen bei den jungen und weiblichen Zusehern, aber Hozier ist alles andere als ein talentfreier Schönling, schon mit dem Opener Angel of Small Death and the Codeine Scene kann er mit einer unwiderstehlichen Mischung aus Soul, Blues, Songwriter Material und sogar Gospel punkten.

Die knapp 1.300 Fans in der Live Music Hall starren gebannt auf die Bühne und beobachten ein Konzert, bei dem weniger die Show, als mehr die Musik im Mittelpunkt des Interesses steht und das ist auch das, was einen Künstler vom Schlage eines Hoziers auszeichnet. Der Mann hat den Blues und den spielt er mit Respekt vor den Großen dieses Genres, was er beweist, indem er die Nummer Illinois Blues von Skip James spielt.

Natürlich gibt’s auch, an strategisch günstiger Stelle, den ersten Hit des Mannes von der grünen Insel, dieses Take me to church funktioniert natürlich auch ohne Video perfekt und beschliesst nach 65 Minuten den regulären Set. Aber auch dieses Konzert geht nicht ohne Zugabe vorbei und so spielt Hozier noch Cherry Wine, Run, One thing und Work song ehe er die Kölner in die kalte Nacht entlässt.

Eines ist nach diesem Abend klar, man wird noch einiges von Andrew Hozier-Bryne hören!

Setlist HOZIER:
01. Angel of small death & the Codeine Scene
02. From Eden
03. Jackie and Wilson
04. Someone new
05. Sedated
06. It will come back
07. In a week
08. Illinois Blues (Skip James Cover)
09. Like real people do
10. Arsonists Lullabye
11. To be alone
12. Foreigner’s God
13. Take me to church
14. Cherry Wine (Z)
15. Run (Z)
16. One thing (Z)
17. Work song (Z)

Fotos: Frank Güthoff

Weblinks:

Homepage: http://hozier.com/
Facebook: https://www.facebook.com/hoziermusic
Twitter: https://twitter.com/Hozier

Kommentar verfassen