MORRISSEY wegen Anstiftung zur Gewaltanwendung verklagt

2012-07-05_Morrissey_-_Bild_023x.jpg
GeschÀtzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Morrissey hat kĂŒrzlich sein neues Album World Peace is None Of Your Business veröffentlicht. Jetzt ist er wieder in die Schlagzeilen geraten und selten war der Ausdruck wohl bei ihm passender als hier, denn ein ehemaliger Mitarbeiter seines Securitypersonals hat ihn diversen Medien gegenĂŒber u.a. der Anstiftung zur Gewaltanwendung bezichtigt und den SĂ€nger nun verklagt. Bradley Steyn gab an, dass Morrissey und sein Tour-Manager ihn auf David Tseng, Herausgeber der bekannten Morrissey-Fanseite www.morrissey-solo.com, aufmerksam machten und ihn gefragt haben sollen, ob es möglich wĂ€re diesem „weh zu tun“ oder „ihn loszuwerden“. Als Steyn ablehnte, wurde er seiner Aussage nach am nĂ€chsten Tag gefeuert.

Schon lĂ€nger ist bekannt, dass Morrissey kein großer Fan von Morrissey-Solo ist, da er der Meinung ist, dass dort Stimmung gegen ihn gemacht wird. David Tseng berichtet auf Morrissey-Solo nicht nur Positives ĂŒber sein Idol, sondern greift alle Themen auf, die ihm im Zusammenhang mit dem ehemaligen The Smiths Frontmann interessant erscheinen. Die Probleme zwischen ihm und Morrissey begannen vor gut 10 Jahren, als Tseng eine Story aufgriff nach der Morrissey ein Mitglied seiner Tourcrew angeblich nicht bezahlt habe. Morrisseys Ablehnung fĂŒhrte in der Folgezeit u.a. dazu, dass er und seine Tourmusiker bei einigen Auftritten T-Shirts mit dem Schrftzug „FUCK MORRISSEY-SOLO.COM“ trugen und er David Tseng fĂŒr alle Zeit von seinen Shows verbannte. Der Webmaster ist jedoch auch heute noch Fan und schaffte es in diverse Shows, wurde aber tatsĂ€chlich auch schon zweimal der Halle verwiesen.

Morrissey selbst wies die nun von Bradley Steyn vorgebrachten Anschuldigungen umgehend zurĂŒck und nahm dazu via seines ĂŒblichen Sprachrohrs True-to-you.net u.a. wie folgt Stellung: „The very idea that I would ask a complete stranger (Bradley Steyn) to physically attack David Tseng surely cannot register with any sane person as being likely. As mildly irritating as David Tseng may be, he is not someone who troubles me enough to even bother with.” Morrissey hat die angebliche Falschaussage Steyns im Gegenzug nun selbst bei der Polizei von Los Angeles zur Anzeige gebracht.

Und der angeblich Bedrohte davidt? Der gab auf seiner Webseite zu Protokoll: „Earlier today I talked to some media (TMZ Live and my previous employer Yahoo Music) briefly about this site and the security guard lawsuit, which was first published on TMZ. I appreciate everyone’s concern. I don’t know any details about the actual incidents that may have taken place.”

Kommentar verfassen