ROSEBLEED – Mini-Tour in Bunnik & Nijmegen (08.+12.06.2014)

2014-06-08_Rosebleed_-_Bild_001.jpg
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Die griechische Band Rosebleed hat sich in Stuttgart niedergelassen und hofft von dort den Durchbruch in Westeuropa zu schaffen. Die fünfköpfige Band gibt es seit 10 Jahren, die Bandmitglieder sind trotzdem alle noch Anfang 20. Sänger/Gitarrist Vassilis, Gitarrist Arthur, Drummer Orestis und Keyboarderin Danae haben die Band gegründet und werden nun von Bassist Florian komplettiert.

Im Jahr 2007 gewannen sie einen Vertrag mit Sony Music beim alljährlichen Wettbewerb des F. Nakas Konservatoriums in Griechenland. Als Ergebnis erschien ihre erste offizielle Single Until Next Time und sie landeten damit sofort einen Hit. Monate lang lief das Video in den Top 10 von Mad TV und MTV Griechenland und sie erreichen sogar die Top-50 Radiocharts.

Der Erfolg blieb nicht unbemerkt und mit ihrem Alternative-Rock spielten sie im Vorprogramm vieler bekannter Bands in Griechenland. Kurz nach der Veröffentlichung ihres Debüt-Album White Balloons spielten sie auf der gleichen Bühne wie Hooverphonic und Santana und waren für zwei Mad Video Music Awards 2009 nominiert. Ihre zweite Single und das Video I Want To Have It All schaffte es ebenfalls in die Charts und weitere Shows folgten, was für eine Alternative-Rock-Band in Griechenland eher ungewöhnlich ist. Sie durften mit den Cranberries und Echo & The Bunnymen auftreten und arbeiten aktuell am nächsten Album, das sie vermutlich nach dem Sommer aufnehmen und dann Anfang 2015 veröffentlichen werden.

Doch jetzt kamen sie erst einmal für eine kleine Mini-Tour in die Niederlande. S.A.G. Management und Amnezia Booking buchten eine Reihe von Auftritten für sie und so begann die Tour am 8. Juni auf dem "Met Hart En Ziel" Festival in Bunnik. In der schönen Location im Fort Vechten waren sie ein Tagesheadliner. Am Montag, den 9. Juni folgte ein Radio-Gig bei "De mannen van Maandag”. Nach einem kurzen Interview folgten dort einige akustische Songs, darunter die beiden neuen Songs Autumn und The Gate, die beide auf der neuen CD erscheinen werden.

Und natürlich durfte auch eine Performance in den Räumen von S.A.G. Management nicht fehlen. Der Gig im Trianon in Nijmegen fand am 12. Juni statt. Eine Reihe von Besuchern kennen wir bereits von früheren Auftritten, die Band hat offensichtlich bereits eine Reihe von Fans in den Niederlanden gewonnen. Und es werden sicherlich viele weitere folgen, denn die Musik und der Gesang sprechen viele an. Ihr Sound erinnert manchmal wage an die Musik von Muse. Und bei einem Song wie Libertine darf auch der Vergleich zu My Bloody Valentine gezogen werden.

Dass die Band bereits fleissig an neuen Songs arbeitet, können wir beim heutigen Set schon hören. Der Song Sirens, dessen Single B-Seite die norwegische Band Soup zur Verfügung stellte, wird derzeit ist in einem Werbespot von Reebok verwendet. Bei Patterns spielt Danae das Theremin, ein Instrument, das einige Erfahrung benötigt. Auch Cherokee, das mit einem gesprochenen griechischen Text beginnt und endet, wird auf der neuen CD erscheinen. Alle anderen Lieder sind in englischer Sprache, was das Verständnis natürlich vereinfacht und auch Sinn macht, will man den internationalen Durchbruch schaffen. Beim Anfang von Little Things benötigt Sänger Vassilis einige Zeit um loslegen zu können. Danae hat derweil eine der Trommeln aus dem Schlagzeuger entfernt. Während sie die Trommel anschlägt, spielt sie auch Keyboard und singt den größten Teil des Textes. Es ist kaum vorstellbar, dass Bassist Florian erst vor ein paar Wochen zur Band gestoßen ist, denn er scheint keinerlei Probleme beim Erlernen der Lieder in solch kurzer Zeit gehabt zu haben. Es war ein wirklich toller Auftritt, der noch viel für die Zukunft verspricht. Die aktuelle Tour wird in Amsterdam enden, bevor Rosebleed dann im Sommer beim School Wave Festival in Griechenland auftreten werden, da wo alles vor 10 Jahren begann…

Setlist Rosebleed (Nijmegen):
01. Bingo
02. I want to have it all
03. Devils Hands
04. Sirens
05. Sailor’s
06. Patterns
07. Until next time
08. Cherokee
09. White balloons
10. Setting sun
11. All we say
12. Little things
13. Libertine

Rosebleed Met Hart En Ziel Festival Bunnik:

Rosebleed Nijmegen:

Fotos: Roger op den Camp

Kommentar verfassen