ESKIMO CALLBOY – Bochum, Matrix (06.03.2014)

2014-03-06_Iwrestledabearonce_-_Bild_002x.jpg
GeschÀtzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Eskimo Callboy, der erfolgreiche Metalcore Act aus Castrop Rauxel, beginnt seine Reise mit dem neuem Album We Are The Mess quasi in seinem Wohnzimmer – ein Katzensprung vom heimischen Wohnzimmer – in der Matrix in Bochum.

Aber bevor die Paradiesvögel aus dem Herzen des Ruhrgebietes die BĂŒhne stĂŒrmen, dĂŒrfen erst einmal drei Vorbands in den GehörgĂ€ngen der Zuschauer Platz nehmen. Genau – richtig gelesen. Drei Vorbands und kein frĂŒherer Beginn bedeuten, dass dieser Abend nicht so schnell enden wird. Die Auswahl der Gruppen ist jedoch wirklich gut gewĂ€hlt. Mit To the Rats and Wolves wurde eine Band gewĂ€hlt, die Ă€hnlich dem Hauptact des Abends klingt. Im Gegensatz dazu sind Her Bright Skies schon fast als ruhig zu bezeichnen. Hier herrschen eindeutig die Clean-Vokals ĂŒber die geshouteten Parts und die Instrumente werden auch wesentlich stĂ€rker auf harmonische Melodien getrimmt. Auch wenn man bei The Bright Skies nun wahrlich nicht von Schmuserock reden darf, wĂŒrde der SĂ€nger im Battle gegen die SĂ€ngerin der nĂ€chsten Band ganz klar den KĂŒrzeren ziehen. Courtney LaPlante schafft es mit ihrer Stimme die letzten Staubkörner aus den Boxen in der Matrix zu shouten. Eine wunderbare Energie steckt in ihrem Organ. Man muss aber auch sagen, dass am heutigen Tag die Besucher der Matrix außerordentlich empfĂ€nglich fĂŒr die Support-Acts sind und wirklich stĂ€ndig mitgehen, pogen und einfach brennen.

Schon wunderbar verschwitzt empfangen nun alle einen riesigen weißen Vorhang, der zwischen BĂŒhne und Publikum vom Kellergewölbe der Matrix hĂ€ngt. Auf eben diesem lĂ€uft zu Beginn des Sets ein kleiner Film ĂŒber den Jungs ab, der schon ordentlich von den durchaus weiblichen und jungen Fans auf ihren Handys mitgefilmt wird. Ebenso hallen die ersten „Eskimo“ – „Callboy“ Chöre durch die Matrix. Die Spannung steigt und der fallende Vorhang entblĂ¶ĂŸt ein BĂŒhnenbild in Form eines Ghettos – dem Castrop Rauxel Ghetto – sowie eben die Musiker von Eskimo Callboy. Auf der anderen Seite blicken Eskimo Callboy in entfesselte Gesichter. Clever starten die Jungs aus dem Ruhrgebiet mit ihrem Krachersong We Are The Mess aus dem aktuellen Album. Sofort wird klar, dass sie einiges vorhaben und wirklich niemanden mit einem trockenen Hemd nach Hause schicken wollen. Auch wenn die beiden SĂ€nger Sushi und Kevin sich nach jedem Song in einer Art „ErzĂ€hl-Battle“ duellieren und so doch sehr die aufgenommene Fahrt etwas drosseln. So lockern sie zwar einerseits sehr die Stimmung in der Matrix auf, zaubern so auch einige Schmunzler in die Gesichter der Besucher eines Metalcore-Konzertes, aber auf Dauer gestaltet sich dies vor allem gemessen an dem bis dahin schon sehr langen Abend eher nervig. Man könnte sonst eher die Handbremse abreißen und eine Schussfahrt vom allerfeinsten hinzulegen, so bleibt der letzte kleine Kick in der Bochumer Matrix aber leider etwas auf der Strecke. Aber dies ist meckern auf höchstem Niveau. Mission Tourauftakt mit Sternchen, Bravur und FleißkĂ€rtchen geglĂŒckt.

Setlist Eskimo Callboy:
01. Cstrp
02. We Are The Mess
03. Blood Red Lips
04. 5$ Bitchcore
05. Muffin Purper-Gurk
06. Voodoo Circus
07. Jagger Swagger
08. Hey Mrs. Dramaqueen
09. Wondabra Boulevard
10. Cinema (Skrillex Cover)
11. Party At The Horror House
12. Never Let You Know
13. Broadway’s Gonna Kill You
14. Monsieur Moustache vs. Clitcat (Z)
15. Interlude (Z)
16. Is Anyone Up (Z)

Eskimo Callboy:

Iwrestledabearonce:

Her Bright Skies:

Fotos: Michael Gamon

Kommentar verfassen