Preview : FAMILY OF THE YEAR präsentieren ihr Album Loma Vista live im April 2014

preview-2014-family-of-the-year.jpg
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Family Of The Year sind uns allen im Ohr, seit sie uns den Spätsommer, Herbst und Winter mit ihrem unglaublich schönen Hero gerettet haben und mit dem Stück völlig zu Recht in die Top 10 gestiegen sind. Und der Geist des Heroen weht auch durch das ganze zugehörige Album Loma Vista: Hier wird der grenzenlosen Freiheit gehuldigt, der positiven Energie, der unbändigen Lust nach Leben, dem unbedingten Wunsch, jeden Tag mit der gleichen Leidenschaft, der gleichen Intensität und Freude zu leben, als wäre es der letzte. Diese Platte ist der luftig-leichte Soundtrack des Sommers, der uns durch diesen Winter trägt. Es ist, als wolle das Quartett aus Los Angeles – das übrigens eine Patchwork-Familie ist, schließlich sind nur Sänger Joseph und Drummer Sebastian Keefe wirklich Brüder – einfach den kalifornischen Traum in unsere Gefilde tragen. Zusammen mit Keyboarderin Christina Schroeter und Gitarrist James Buckey haben Family Of The Year ihren tanzbaren Indie-Pop mit den psychedelischen Folkanklängen zu einem Album gegossen, dessen Titel an die Gemeinschaft erinnern soll, die die vier ausmacht. Benannt ist es nämlich nach der Straße, in dem ihr gemeinsames Haus stand, in dem zusammen gekocht, gelacht, aber manchmal auch gelitten wurde. Das typische WG-Leben vier junger Leute eben, die ihre Erlebnisse in einem Dutzend Songs festgehalten haben. Eine Gruppe von Menschen auf engstem Raum – ein Umstand, der die Band spürbar zusammengeschweißt hat, wie man eben Loma Vista deutlich anhören kann. Das einstige Bandquartier ist längst verlassen. Seit Langem ist man nun schon unterwegs, hat seine Habseligkeiten in einer gemieteten Lagerhalle untergestellt und seither mit Größen wie Mumford & Sons, Ben Folds, Phoenix und Imagine Dragons die Bühnen geteilt. Jetzt wird es Zeit, dass Family Of The Year endlich auf eine Headliner-Tour zu uns kommen und uns die Sonne schenken.

Termine:
07.04.2014 Hamburg – Gruenspan
08.04.2014 Berlin – Kesselhaus
09.04.2014 München – Theaterfabrik
12.04.2014 Köln – Bürgerhaus Stollwerck
13.04.2014 Frankfurt – Gibson

Kommentar verfassen