Preview : THE BOXER REBELLION erneut auf Deutschlandtour im Februar/März 2014

preview-2014-the-boxer-rebellion-tour.jpg
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

The Boxer Rebellion sind ein echtes Phänomen. Schon die Besetzung ist ein bisschen speziell: Der US-Amerikaner Nathan Nicholson (Gesang, Keyboards und Gitarre), die Engländer Adam Harrison (Bass) und Piers Hewitt (Schlagzeug) sowie der Australier Todd Howe (Gitarre) finden sich in London zusammen und gründen eine Band. 2001, in der Phase als der Britpop endgültig wegdämmerte, war das Quartett ein Gegenentwurf. Post-rockige Einwürfe und vielschichtige Aufnahmen erwirken riesige Klanglandschaften, in denen man sich problemlos verlaufen könnte, wenn die Band nicht eine so tighte Struktur vorgeben würde. Die Stimme schraubt sich durch die Lagen und durchbricht die Keyboard- und Gitarrenschichten mit einem scharfen Skalpell. Von Platte zu Platte entwickelte sich The Boxer Rebellion weiter. War das Debüt Exits (dem lange nichts folgte, weil das Label danach pleite ging) noch geprägt von Cool Britannia, ging es später in Richtung Muse und dann The National oder British Sea Power (in Folge fanden übrigens die Songs in vielen Filmen, Serien und Computerspielen im Soundtrack Verwendung). Mit dem jüngsten Album Promises vom letzten Frühjahr haben die Briten aber endgültig unter Beweis gestellt, dass solche Vergleiche nicht viel bringen. Zu klar und zu eigen setzen sich die genannten Strukturen durch, ist das Songwriting und das Arrangement zu speziell. Zu sagen, dass The Boxer Rebellion über die Jahre zu einer fantastischen Band gewachsen sind, ist nicht übertrieben. Das Warten und die Geduld haben sich ausgezahlt.


Termine:

23.02.2014 Paard Van Troje – Deen Haag, NL
24.02.2014 Effenaar – Eindhoven, NL
25.02.2014 Zeche – Bochum, DE
08.03.2014 Knust – Hamburg, DE
09.03.2014 Den Atelier, Luxembourg-City, LU
11.03.2014 Het Depot – Leuven, BE

Kommentar verfassen