Preview : Bei der STEEL PANTHER Tour 2014 geht es wieder einmal heiß her

preview-2014steel-panther-tour.jpg
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Sie sind unbestritten die heißeste Band des Sunset Strips – Steel Panther melden sich nicht nur mit ihrem dritten Studioalbum All You Can Eat potent zurück, sondern werden auch in puncto Ticketverkäufen ihrem Ruf als absolute Hollywood-Legende absolut gerecht. Bereits drei Konzerte der Spreading The Disease (S.T.D.) Tour in Deutschland sind restlos ausverkauft. Im Vorverkauf sind nur noch Tickets für die Shows in Neu-Isenburg und Berlin sowie Restkarten für München verfügbar. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01806 / 999 000 555 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz) oder im Internet unter www.eventim.de/steel-panther

Das 12-Songs-starke Meisterwerk wird am 28.03.2014 über das bandeigene Label Open E Records via Kobalt Label Services (KLS) veröffentlicht. Bereits ab dem 14. Januar kann man das Album auf den einschlägigen digitalen Portalen vorbestellen.

Vom ersten Riff des Openers Pussywhipped bis hin zum letzten Akkord des letzten Songs She’s On The Rag wird deutlich: Steel Panther melden sich mit einem Paukenschlag zurück und klingen besser als je zuvor.

Songs wie Gloryhole, Gangbang At The Old Folks Home und BVS demonstrieren eindrücklich das großartige musikalische Können der Band, sowie ihr Talent für einprägsame und manchmal sogar pädagogisch wertvolle Songs.

Mit Michael Starr am Mikrofon, Satchel an der Gitarre, Lexxi Foxx am Bass und Stix Zadinia am Schlagzeug, hat sich die Band in den vergangenen Jahren einen internationalen Ruf als eine der unterhaltsamsten Live Acts erspielt. Das Video zur ersten Single Party Like Tomorrow Is The End Of The World, bei dem Rob Riggle Regie geführt hat, wurde im November vergangenen Jahres veröffentlicht und kann bereits über 660.000 Views vorweisen. Die nicht jugendfreie Version des Videos kann man sich hier anschauen:
smarturl.it/sppartyvd .

Jay Ruston, der schon lange mit Steel Panther zusammenarbeitet, hat auch bei All You Can Eat wieder als Produzent fungiert. Lange Zeit galten Steel Panther als das bestgehütete Geheimnis im Musikbusiness: eine Legende der L.A.er Szene. Aber durch den Erfolg ihrer Studioalben und unzähligen live Shows, ist es der Band in den letzten Jahren gelungen, weltweit Fans wie Kritiker gleichermaßen für sich zu begeistern. Steel Panther teilten sich die Bühne mit Ikonen wie Steven Tyler von Aerosmith, Paul Stanley von KISS, Corey Taylor von Slipknot, Tom Morello von Rage Against The Machine/Audioslave, Chester Bennington von Linkin Park und Green Day – um nur einige zu nennen.


Termine:

06.02.2014 München / Tonhalle
07.02.2014 Stuttgart / LKA Longhorn
10.02.2014 Neu-Isenburg / Hugenottenhalle
11.02.2014 Köln / Live Music Hall
12.02.2014 Hamburg / Große Freiheit 36
25.02.2014 Berlin / Huxleys

Kommentar verfassen