Preview : MONSTER MAGNET stellen ihr zehntes Studioalbum „Last Patrol“ live vor

preview-2014-monster-magnet-tour.jpg
GeschÀtzte Lesezeit: 2 Minute(n)

MONSTER MAGNET sind einer der kreativsten, facettenreichsten und am hĂ€rtesten rockenden zeitgenössischen US-Bands und gelten als die Pioniere des Stoner-Rock-Genres. Sie sind bekannt fĂŒr ihren unverkennbaren Sound, ihre AuthentizitĂ€t, ihre FĂ€higkeit, musikalisch zu wachsen und auch fĂŒr ihre vielschichtigen und geistreichen Kompositionen. Eine Verbindung aus Garagenrock, Progressive Rock, Heavy Metal, Punk und psychedelischen Elementen – Last Patrol ist MONSTER MAGNETS zehntes Studioalbum und ein klares Statement fĂŒr den Charakter der Band. Abgesehen von musikalischen EinflĂŒssen, wurde die Band auch stets von Comics, Science Fiction, Horror-Filmen und B-Movies inspiriert. Last Patrol ist eine RĂŒckkehr zu den Wurzeln der Band in Sachen Vibe und Aufnahmeprozess. Es ist Psychedelic-Space-Rock mit 60er Garagen-Feeling, fast vollstĂ€ndig aufgenommen auf Vintage-Gitarren, Amps und Effekten in ihrer Heimatstadt Red Bank, New Jersey. Die Songs könnte man am ehesten mit Space Noir beschreiben. Geschichten von kosmischer Rache, ĂŒbergehender Libido, Ausgrenzung und epischer Fremde. Es ist ein seltsamer Trip durch die Hinterhöfe einer dunklen, Retro-Zukunft, die nicht ohne Zufall das eigene Leben von SĂ€nger und Mastermind Dave Wyndorf beschreibt. „Die Texte sind nicht wirklich Fantasy, sondern eher eine ErzĂ€hlung meiner persönlichen Betrachtungen und Beobachtungen meiner Emotionen und meiner Umgebung“, sagt Wyndorf ĂŒber das neue Album, „die ich wĂ€hrend einer einzigen Woche im Februar 2013 gemacht habe. Aber ich benutze die Sprache und die Bilder des Science Fiction Genres und des Surrealismus, um mich auszudrĂŒcken und das ist der Grund, dass die Texte etwas abgedreht sind. Wir haben auch ein Cover von Donovans Three Kingfishers aufgenommen, da ich denke, dass es perfekt zur Stimmung des Albums passt.“ Anfang kommenden Jahres kommen MONSTER MAGNET nach Deutschland, um das Werk live zu prĂ€sentieren.

Termine:
27.01.2014 Berlin – Huxleys
28.01.2014 Leipzig – Werk 2
01.02.2014 Lindau – Club Vaudeville
02.02.2014 NĂŒrnberg – Hirsch
08.02.2014 Paris – FlĂšche d’Or
09.02.2014 Karlsruhe – Substage
10.02.2014 Wiesbaden – Schlachthof
12.02.2014 Brussels – Ancienne Belgique (Main Hall)
13.02.2014 London – KOKO
14.02.2014 Wolverhampton – Wulfrun Hall
16.02.2014 Dortmund – FZW
18.02.2014 Köln – Live Music Hall
19.02.2014 Hamburg – Markthalle

Kommentar verfassen