AESTHETIC PERFECTION – The Dark Half (Single)

cover-2013-aesthetic-perfection-dark-half.jpg
GeschÀtzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung

8 Bewertung

Aesthetic Perfection – The Dark Half (Single)

Aesthetic Perfection konnten ihren Bekanntheitsgrad in letzter Zeit durch energiegeladene Shows auf Festivals oder im Vorprogramm von u.a. Covenant immer weiter steigern. Damit das auch so bleibt legt Daniel Graves nun nach Antibody mit der Single The Dark Half den zweiten von insgesamt drei Vorboten zum in 2014 erscheinenden neuen Album vor.

The Dark Half prĂ€sentiert sich Ă€ußerst tanzbar und der gleich in insgesamt 5 verschiedenen Versionen vorhandene Track dĂŒrfte in KĂŒrze einige TanzflĂ€cheneinsĂ€tze zu verzeichnen haben. Der „Single-Mix“ erweist sich dabei als moderner EBM-Track, bei dem die klassisch beginnenden Beats schnell durch zackige Elemente aufgemischt werden und bei Zeiten sogar einen kleinen Schuss Dubstep verpasst bekommen. Suicide Commando verleihen dem Song danach ein treibenderes Gewand und arbeiten nebenbei auch noch die dezent eingesetzten Futurepop-Elemente etwas feiner heraus. Der „?aimon-Remix“ beginnt hingegen zunĂ€chst einmal etwas weniger dynamisch, steigert sich aber und fĂŒgt zusĂ€tzlichen Frauengesang mit ein. Das Ergebnis wirkt interessant dĂŒster. Einen vollkommen anderen Weg geht danach der „Bites Remix“, bei dem sich verstĂ€rkt auf die Strophe konzentriert wird. Addiert werden hier sowohl an Computerspiele erinnernde Sounds, als auch Noiseelemente, wodurch der Track zum Ende hin fast drogengeschwĂ€ngert hypnotisch wirkt. Wieder zackiger geht der „BlakOpZ-Remix“ nach vorne, ein echtes Dancefloor-Brett. Die hier vertretenen fĂŒnf Versionen prĂ€sentieren sich somit durchweg clubtauglich und durchaus abwechslungsreich, ein Eindruck der auch von der abschließenden exklusiven „B-Seite“ Dead Ringer unterstrichen wird, welcher die aktuelle Single passend abrundet.

Tracklist:
01. The Dark Half
02. The Dark Half (Suicide Commando Remix)
03. The Dark Half (?AIMON Remix)
04. The Dark Half (BITES Remix)
05. The Dark Half (BlakOpz Remix)
06. Dead Ringer

Autor: Michael Gamon

Kommentar verfassen