Preview : JONATHAN JEREMIAH kommt im März für fünf Termine nach Deutschland

Jonathan_HP.jpg
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Nachdem sich Jonathan Jeremiah für die Arbeit an seinem Debüt A Solitary Man geschlagene sieben Jahre Zeit gelassen hat, hatte man schon bangen müssen, dass der bärtige Mann aus London sich mit seinem zweiten Album ebenso viel Zeit lassen würde. Im Oktober 2012 jedoch trat er mit Gold Dust den Beweis an, dass er sich die Langsamkeit nicht zum Prinzip gemacht hatte. Zur großen Erleichterung seiner Fans, von denen er mit so wundervollen Songs wie Happiness von seinem Erstling, gleich eine ganz Menge – und das europaweit – gewinnen konnte.

Ebenso erfreulich für seine Fans: sein zweites Album Gold Dust ist ein eingängig-melodisches, unglaublich satt klingendes und zutiefst persönliches Werk, das auf ganz ausgelassene, optimistische Art und Weise an eine Ära anknüpft, in der die Musik bei den Menschen noch einen anderen Stellenwert genossen hat. Als sie noch nicht so omnipräsent war, sondern ein sehr viel seltenerer, kostbarerer Schatz, den Künstler und Musiker und Studiotechniker in gemeinsamer Arbeit und mit der Absicht schufen, etwas wirklich Einzigartiges zu kreieren. Anders gesagt: Gold Dust ist umwerfend schön, umwerfend mutig und groß.

Im Frühjahr kommt Jonathan Jeremiah, der schon als Teenager vom Musikerdasein träumte, für fünf Konzerte nach Deutschland. Und nach dem Prinzip Langsamkeit sollte hier beim Ticketkauf keiner vorgehen, denn eines steht nicht langsam, sondern sicher fest: seine Fans werden von Tag zu Tag mehr.

Termine:
17.03.2013 Hamburg, Grünspan
18.03.2013 Berlin, Heimathafen Neukölln
19.03.2013 Köln, Gloria-Theater
20.03.2013 München, Freiheiz
22.03.2013 Frankfurt/Main, Batschkapp

Kommentar verfassen