Preview : Starke Kombi aus DIORAMA und SLAVE REPUBLIC, jeweils mit neuen Alben im Gepäck, im März auf Tour

preview-flyer-diorama-slave-republic-tour.jpg
Geschätzte Lesezeit: 1 Minute(n)


Letzten Monat haben Diorama ihr aktuelles Album Even The Devil Doesn’t Care veröffentlicht und zeigen sich darauf facettenreich wie nie zuvor. Im März werden sie die neuen Songs (gemeinsam mit den alten) auf Ihrer Deutschland Tour präsentieren.

Dies sind die bislang bestätigten Tourdaten:
01.03.2013 D Braunschweig Meier Music Hall
02.03.2013 D Leipzig Anker
03.03.2013 D Münster Sputnikhalle
04.03.2013 D Erfurt Club Centrum
05.03.2013 D Hamburg Knust
06.03.2013 D Köln Die Werkstatt
07.03.2013 D Frankfurt Das Bett
08.03.2013 D Bochum Matrix
09.03.2013 D Reutlingen Musikzentrum FranzK (special guest: Felix Marc!)

Tickets können zum Beispiel unter shop-accession-records.de, reservix.de, eventim.de und ticket69.de gekauft werden.

Außerdem sind DIORAMA bereits für 2 Festivals bestätigt:

23.03.2013 D Berlin E-TROPOLIS Festival 2013

10.08. – 11.08.2013 D Hildesheim M’ERA LUNA Festival 2013

Die Tour wird begleitet von SLAVE REPUBLIC, die der Öffentlichkeit ihr brandneues Album Quest for love präsentieren werden. Nach dem Debüt Electric One im März 2010, einer Tour mit DE/Vision, Shows mit Diorama, Assemblage 23, Sono und Auftritten bei Festivals (unter anderem beim Moskau Synthetic Snow Festival und beim Wave Gothic Treffen in Leipzig) erscheint mit Quest for Love endlich ein aufsehenerregender Nachfolger der alternativen Synth-Pop-Heroen. Das zweite Album klingt dunkler, tiefer und erwachsener als das Debüt. Kooperationen wurden beim neuen Album konsequenter betrieben; mit Produzent Daniel Myer (haujobb, Architect, DSTR) wurden die Songs liebevoll ausgearbeitet und bis ins kleinste Detail perfektioniert.

Man darf sich auf der Tour also auf eine starke Kombi freuen!

Kommentar verfassen