Agonoize – Wahre Liebe (Single)

Gesch├Ątzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung

8 Bewertung

Nach einer f├╝r die Fans gef├╝hlten Ewigkeit melden sich Agonoize mit Neuigkeiten in Form ihrer Single Wahre Liebe zur├╝ck. Ein Blick auf das Cover, auf dem sich ein Comic-Zombie anscheinend das Herz aus dem Leib gerissen hat, verr├Ąt, wie der Ton auch hier angeschlagen wird: gnadenlos, ehrlich und vernichtend!

Da wundert es nicht, dass Wahre Liebe in Wirklichkeit kein Liebeslied f├╝r einen anderen Menschen ist, sondern ein in Musik verarbeiteter Ego-Trip par excellence. Soundtechnisch setzt man hier vor allem auf die verzerrte Stimme von S├Ąnger Chris, die das Grundger├╝st des Songs bildet. Ansonsten h├Ąlt man sich etwas minimalistischer, weniger krachig als sonst, aber dennoch im typischen Agonoize-Stil. Remixes gibt es von Auto-Auto und Aesthetic Perfection, von denen beide ganz nett sind, aber als Ganzes hinter dem Original zur├╝ckstehen.

Noch mehr als der Titeltrack sticht jedoch Daf├╝r hervor, das weit ab von plumpen Agonoize-Gehabe mit einer inhaltlich relevanten Aussage punkten kann. Diese gab es zwar auch schon bei anderen Songs wie beispielsweise Staatsfeind, dennoch ist dieser hier universeller und auch von der Komposition her etwas ausgefeilter. Daf├╝r pr├Ąsentiert sich in drei Versionen, darunter eine Classic-Version und ein Remix von Funker Vogt, von denen jede Version ihren eigenen Charme hat. Beim ersten H├Âren klingt die Classic-Version wohl am rundesten, auch wenn Gerrit Thomas von Funker Vogt aus dem St├╝ck mit ein paar Extra-Effekten eine gro├čartige Dancefloor-Hymne zaubert.

Agonoize wissen seit Langem in meinen Augen wieder zu ├╝berzeugen und f├╝r viele Fans steigt nach so einer Single sicher nicht nur die Neugier auf ein neues Album, sondern grunds├Ątzlich der Hunger nach mehr.

Tracklist:
01. Daf├╝r
02. Wahre Liebe
03. Daf├╝r (Classic)
04. Wahre Liebe (Auto-Auto A-Go-Go Mix)
05. Daf├╝r (No-Clean-Vocal-Mix By Gerrit Thomas Of Funker Vogt)
06. Wahre Liebe (Aesthetic Perfection Remix)

Autorin: Tanja Pannwitz

 

Kommentar verfassen